Provinz Cádiz

Die Provinz Cádiz grenzt an die Provinzen von Huelva, Sevilla und Málaga. Im Süden ist sie vom Atlantischen Ozean und Mittelmeer umschlossen. Im Osten vom britischen Überseegebiet Gibraltar. Die langen, teils unberührten Sandstrände der Costa de la Luz sind ein Hauptmerkmal der Provinz Cádiz. Hauptstadt der Provinz mit ihren 44 Gemeinden ist die Stadt Cádiz. Die größte Stadt ist aber das nahe gelegene Jerez de la Frontera.

Provinz Cádiz
Unberührter Sandstrand in Tarifa an der Costa de la Luz

Cádiz – An der Küste des Lichts

Keine der andalusischen Provinzen bietet so eine Vielfalt wie Cádiz. Egal ob Strandurlauber, Pferdefan, Kulturreisender, Feinschmecker oder Nachteule, für alle hat die Provinz Cádiz das passende Angebot.

Die Küste des Atlantiks begeistert diejenigen, die lange Sandstrände ohne Golfhotels und Strandpromenaden bevorzugen. Der Wind weht an der Costa de la Luz meistens ziemlich stark und lockt dadurch Wind- und Kitesurfer aus der ganzen Welt anl. Dazu ein klarer Blick bis in die marokkanischen Berge und mit Gibraltar ein kleines Stück Großbritannien mitten auf der Iberischen Halbinsel.

Karneval und Sherry

Die gleichnamige Hauptstadt Cádiz besticht durch eine hübsche Altstadt, tolle Strände, ein ausschweifendes Nachtleben und den größten Karneval in Andalusien. Erzrivale von Cádiz ist de la Frontera, die das genaue Gegenteil widerspiegelt. Eher gutbürgerlich mit schick hergerichteten Plätzen, ist sie vor allem berühmt für ihre Pferde und die vielen Sherry Bodegas, denen man unbedingt einen Besuch abstatten sollte. Weiter im Westen befinden sich die Badeorte El Puerto de Santa Maria und Sanlúcar de Barrameda. Letzterer ist bekannt für sein gutes Essen sowie für den manzanilla, einen trockenen Sherry.  Zusammen bilden diese drei Städte auch das bekannte „Sherry-Dreieck“.

Das Hinterland der Provinz Cádiz ist bergig und gesäumt von den berühmten weißen Dörfern. Die Berge rund um Grazalema laden ganzjährig zum Wandern ein.

Große und wichtige Städte in der Provinz Cádiz

(Einwohnerzahl in Klammern)

Sehenswürdigkeiten und Reiseziele in der Provinz Cádiz

Kirchen, Kathedralen, Strände, Sport

  • Aqualand Bahía de Cádiz (Algeciras)
  • Kirche “Iglesia de Nuestra Señora de La Palma” (Algeciras)
  • Kathedrale von Cádiz (Cádiz)
  • Strand “La Caleta” (Cádiz)
  • Castillo de Castellar (Castellar de la Frontera)
  • Strand “La Barrosa” (Chiclana de la Frontera)
  • Leuchtturm “Faro de Chipiona” (Chipiona)
  • Besichtigung einer Bodega (Jerez de la Frontera)
  • Königlich-Andalusische Reitschule (Real Escuela Andaluza del Arte Ecuestre) (Jerez de la Frontera)
  • Kathedrale von Jerez de la Frontera (Jerez de la Frontera)
  • Windsurfen & Kitesurfen (Tarifa)
  • Historische Altstadt von Tarifa (Tarifa)
Anzeige

Sehenswürdigkeiten in der Provinz Cádiz

Die Weißen Dörfer (spanisch: Pueblos Blancos) in den Provinzen Cádiz und Málaga sind eines der Highlights in Andalusien. Hier erfährst du, was es mit den Weißen Dörfern auf sich hat, welche Orte du unbedingt sehen solltest und bekommst viele praktische Tipps zu Gastronomie, Kunsthandwerk uvm.

Knorrige Korkeichen, eine ursprüngliche Natur und tiefe Nebel über den Baumwipfeln machen das Naturschutzgebiet Los Alcornocales zu einem der schönsten Ausflugsziele von Andalusien. Die Korkeichenwälder sind das größte zusammenhängende Naturwaldgebiet im gesamten Mittelmeerraum.

Urlaubsorte Costa de la Luz
10+ beliebte Urlaubsorte an der Costa de la Luz

An der Costa de la Luz in Spanien findest du endlose Strände mit feinem Sand. Entlang der Küste wird die Szenerie durch weiße Dörfer, anmutige Kulturstädte, Olivenhaine und Korkeichen bereichert. Wir verraten dir die schönsten Urlaubsorte an der Costa de la Luz.

Zahara de los Atunes
Zahara de los Atunes

Zahara de los Atunes ist ein Küstenort in der Gemeinde Barbate in der Provinz Cádiz im Süden von Andalusien. Das kleine Fischerdorf mit rund 1.100 Einwohnern und etlichen Touristen im Sommer liegt an einem langen Sandstrand – es gilt als Zentrum des Thunfischfangs.

Los Caños de Meca
Los Caños de Meca

Zwischen dem Kap Trafalgar und Barbate liegt der Touristenort Los Caños de Meca. Zu den Höhepunkten zählen der lange Sandstrand sowie der nahe Naturpark La Breña y Marismas del Barbate mit einer Steilküste und einem ausgedehnten Pinienwald. Früher gab es hier eine große Hippie-Kolonie.

Novo Sancti Petri
Novo Sancti Petri

Am kilometerlangen Sandstrand La Barrosa liegt das Golf-Eldorado Novo Sancti Petri, das offiziell zu Chiclana de la Frontera gehört. Der nahezu perfekte Urlaubsort bietet besonders viele 4- und 5-Sternehotels und Resorts sowie 8 Golfplätze in der Nähe.

Fähren Marokko
Fähren nach Marokko

Mit der Fähre kannst du schnell von Andalusien nach Marokko reisen. Ob für einen Tagesausflug oder einen längeren Marokko Urlaub, die Fähre ist schnell und bequem. In unserer Übersicht findest du alle aktuellen Fährverbindungen, Reedereien und Tipps zur Einreise.

La Breña y Marismas del Barbate
Naturpark La Breña y Marismas del Barbate

Eine atemberaubende Steilküste, lichtdurchflutete Pinienwälder und ein Feuchtgebiet mit Tausenden von Vögeln: Im Naturpark La Breña y Marismas del Barbate bei Barbate und Vejer de la Frontera hast du gleich drei Parks auf einmal.

Bahía de Cádiz
Bahía de Cádiz

Der Naturpark Bahía de Cádiz bildet eins der faszinierendsten Gebiete Andalusiens. Das Meer, die Sonne und der Wind formen im Rhythmus der Natur eine einzigartige und sehenswerte Landschaft, in der sich Land und Meer harmonisch verbinden.

Straße von Gibraltar
Straße von Gibraltar

Straße von Gibraltar, so heißt die Meerenge zwischen Spanien auf dem europäischen und Marokko auf dem afrikanischen Kontinent. Gleichzeitig verbindet sich hier das Mittelmeer mit dem Atlantik, wobei durch permanenten Wasseraustausch beider Meere eine sehr starke Strömung und einzigartige Winde entstehen.

Kitesurfen Andalusien
Kitesurfen in Andalusien

Andalusien ist der perfekte Ort zum Kitesurfen. Egal ob Anfänger oder Profi, an den Stränden der Costa de la Luz und der Costa de la Sol kann jeder Kiten lernen oder sein Können unter Beweis stellen.

Sierra de Grazalema
Sierra de Grazalema

In den Provinzen Málaga und Cádiz in Andalusien erhebt sich die felsige Landschaft der Sierra de Grazalema. Der Naturpark ist Teil der Gebirgsregion Betische Kordillere, die sich von der Bahia de Cádiz bis in die Region Valencia über 600 Kilometer ausdehnt.

Sherry
Spanischer Sherry

Er weist eine blassgelbe, goldene oder rotbraune Farbe auf. Je nach seiner Sorte schmeckt er nach Aromen, die in ihrem Kontrast die Harmonie finden. Die Sprache ist vom Sherry. Er prägt seine Herkunftsregion Jerez in Andalusien und sie verleiht ihm den eigenwilligen Geschmack, der von diversen Aromen begleitet wird.

Sherry Bodega Jerez
Sherry Bodegas in Jerez

Die bekannteste Attraktion der Stadt Jerez de la Frontera in Andalusien sind seine Sherry-Bodegas. Das Wort Sherry stammt vom arabischen Namen für Jerez "Sherish". Es gibt zahlreiche Bodegas in Jerez, die auch Führungen anbieten. In bekannten Bodegas, wie Tío Pepe, sind diese auch in Deutsch möglich.

Fernwanderweg GR-7
Fernwanderweg GR-7

Einer der interessantesten Wanderwege in Andalusien ist der Fernwanderweg GR-7: Er verläuft durch die schönsten Landschaften der Region und durchquert dabei 10 Naturschutzgebiete – die Sierra Nevada, die Sierras de Cazorla, Segura y las Villas und das Flusstal des Guadalquivir, um nur einige zu nennen.

Segeln Andalusien
Segeln in Andalusien

Wenn du gerne segelst findest du in Andalusien perfekte Bedingungen. Hier ist Wind und Sonne garantiert. Es gibt Segelreviere für Anfänger und Profis. Wenn du noch nie gesegelt bis, kannst du eine der zahlreichen Segelschulen besuchen.

Campingurlaub Costa de la Luz
Campingurlaub an der Costa de la Luz

An der Costa de la Luz findet man neben tollen Städten wie Cádiz und Jerez auch einige der schönsten Strände in Andalusien. Nicht nur deshalb ist die Region sehr beliebt für einen Campingurlaub im Wohnmobil oder im Zelt.