Zahara de los Atunes

Zahara de los Atunes ist ein Küstenort in der Gemeinde Barbate in der Provinz Cádiz im Süden von Andalusien. Das kleine Fischerdorf mit rund 1.100 Einwohnern und etlichen Touristen im Sommer liegt an einem langen Sandstrand – es gilt als Zentrum des Thunfischfangs.

Zahara de los Atunes
Blick auf Zahara de los Atunes
Quintanilla / Shutterstock.com

Langer unverbauter Naturstrand

Zahara de los Atunes liegt zwischen der Sierra del Retín und dem Atlantik am Ufer des Flusses Río Cahón. Bis nach Sevilla fährst du von hier aus 177 km, nach Cádiz 73 km.

Die Küste reicht bis zum bereits zu Tarifa gehörenden Cabo de Plata. Sie gilt als eins der längsten naturbelassenen Strandstücke ohne Bebauung in ganz Andalusien. Dies ist zum einen den Bemühungen der Naturschützer zu verdanken, zum anderen dem Starkwind Levante, die eine Entwicklung erschweren. Das Meer enthält hier besonders viel Sauerstoff und zeichnet sich durch große Klarheit und Transparenz aus.

Schon die Phönizier fingen hier Thunfisch

Die Wurzeln von Zahara de los Atunes gehen auf die Phönizier zurück. Ein erster Stadtkern entstand jedoch erst im 16. Jahrhundert. Wie der Name schon sagt, dreht sich hier alles um den Thunfisch, auf Spanisch „Atunes“. Dieser wurde traditionell in „Almadrabas“, gefangen, die du heute noch an vielen Küstenstellen siehst.

Nachts gehts rund

Zahara de los Atunes ist einer der wichtigsten Touristenorte an der Costa de la Luz: Das liegt am guten Wetter, den tollen Stränden und dem lebendigen Nachtleben: Die Anzahl der Clubs, Restaurants und Bars kann sich sehen lassen. Ebenfalls beliebt sind die Kunsthandwerkermärkte in den Sommermonaten, die ihre Stände in den Gassen von Zahara aufbauen und zahlreiche Besucher anziehen. Die Landschaft um Zahara de los Atunes bezaubert mit Natürlichkeit und Schönheit und bietet viele Möglichkeiten für Outdoorsportarten und Freizeitaktivitäten wie Segeln, Reiten am Strand, Surfen oder Wandern im Naturpark Los Alcornocales oder dem Park Del Estrecho bei Tarifa.

Traumstrände mit feinem weißen Sand und glasklarem Wasser

Zahara de los Atunes besitzt einige der schönsten Strände von Europa – darin sind sich Urlauber und Einheimische einig, einige bleiben für immer. Die 8 km Strand reichen etwa 8 km bis zum Cabo de Plata, wechseln aber unterwegs öfter den Namen und heißen dann Playa Zahara de los Atunes, Playa Atlanterra oder Playa Cañillos. Playa Zahara de los Atunes trägt schon seit Jahren dank seiner ausgezeichneten Qualität das Gütezeichen "Blaue Flagge". Auch die farbenprächtigen Sonnenuntergänge und der Ausblick auf die Küste von Marokko in Afrika bezaubern.

Thunfisch mit viel Zwiebeln

Wie überall in Andalusien wird auch in Zahara de los Atunes gerne gefeiert: Das Jahr beginnt mit einem zünftigen Karneval im Februar oder März, dem die Semana Santa und Romería de San José später im Jahr folgen. Zu den kulinarischen Spezialitäten zählen Atún Encebollado und Tortilla de Camarones, Tortilla mit einer Garnelenart.

Anzeige