Sehenswürdigkeiten in Andalusien

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Andalusien. Hier kannst du ausführlich informieren, was du in deinem Andalusien Urlaub nicht verpassen solltest. Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Sevilla, Granada, Málaga, Córdoba und Co.

Du kannst gezielt nach Sehenswürdigkeiten suchen oder bequem nach Provinzen, Regionen, Städten und Kategorien filtern. Viel Spaß!

Sehenswürdigkeiten suchen
Für deine Auswahl wurden 377 Sehenswürdigkeiten in Andalusien gefunden.

Alhambra in Granada

Granada spiegelt den ganzen Reiz Andalusiens wieder, denn nirgendwo anders lässt sich die eigene Atmosphäre der Region, entstanden durch die Verschmelzung der mittelalterlichen orientalischen und abendländischen Kultur, so eindrucksvoll wiederfinden wie in Granada mit seinen unzähligen historisch

Mezquita in Córdoba

Die Mezquita in Córdoba zählt nicht nur zu den eindrucksvollsten Bauwerken in Andalusien und Spanien. Auch über die Landesgrenzen hinaus ist die Kathedrale bekannt, die einst eine Moschee gewesen ist.

Kathedrale von Sevilla

Die Kathedrale Santa María de la Sede ist eine Bischofskirche, die zum Erzbistum Sevilla gehört. Das Gotteshaus befindet sich in der viertgrößten Stadt Spaniens in der andalusischen Provinz Sevilla.

Plaza de España in Sevilla

Der Plaza de España gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Sevilla. Er wurde 1929 Im Rahmen der Iberoamerikanischen Ausstellung 1929 vom aus der Stadt stammenden Architekten Aníbal González entworfen.

Picasso-Museum in Málaga

Málaga, die Geburtsstadt des großen Malers Pablo Picasso, hat dem berühmtesten Sohn der Stadt ein ganz besonderes Denkmal gesetzt. Im Palacio de Buenavista in der Calle San Agustín hat sie zu Ehren des Künstlers das Picasso Museum eingerichtet.

Römische Brücke in Córdoba

Über 16 mächtige Steinbögen führt die Römische Brücke in Córdoba über den Guadalquivir und direkt in die Altstadt Judería mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Königlich-Andalusische Reitschule in Jerez

Etwas außerhalb im Norden der andalusischen Stadt Jerez de la Frontera befindet sich die Königlich-Andalusische Reitschule. Erreichbar ist Jerez de la Frontera im Süden Spaniens über den eigenen Flughafen “Aeropuerto de Jerez”.

Giralda in Sevilla

Wer nach Sevilla kommt, den begrüßt schon von Weitem die Giralda als das bedeutendste Wahrzeichen der andalusischen Stadt. Dieses imposante Bauwerk aus dem 13. Jahrhundert gehört heute als Teil der Kathedrale von Sevilla zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Burg Castillo de Gibralfaro in Málaga

Oberhalb der andalusischen Stadt Málaga befindet sich eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Ortes. Das Castillo de Gibralfaro liegt auf dem 130 Meter hohen Hügel inmitten des Stadtgebietes.

Indienarchiv in Sevilla

Regelrecht eingebettet zwischen dem gewaltigen Bau der Kathedrale von Sevilla und dem Königspalast Alcázar, zwei der berühmtesten Bauwerke Andalusiens, befindet sich inmitten des Stadtviertels Santa Cruz in Sevilla das Gebäude des Archivo General de Indias.

Metropol Parasol in Sevilla

In der vor altehrwürdigen Kulturdenkmälern strotzenden Hauptstadt Andalusiens hat sich seit 2011 ein hypermodernes, prachtvoll geschwungenes Bauwerk inmitten der Altstadt seinen Platz erobert. Schon der Name Metropol Parasol lässt etwas Bedeutendes erahnen.

Höhlen von Nerja

Bei einem Aufenthalt in der Provinz Málaga sollten die Höhlen von Nerja nicht ausgelassen werden. Die Tropfsteinhöhlen gehören zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Spanien und werden als Kathedrale der Vorzeit bezeichnet.

Kathedrale von Cádiz

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Cádiz zählt die Kathedrale aus dem 18. Jahrhundert. Sie liegt direkt am Meer und im historischen Zentrum an der Plaza de la Catedral.

Aussichtspunkt Mirador de San Nicolás in Granada

Der Mirador de San Nicolás ist der größte Anziehungspunkt im von der UNESCO geschützten Viertel Albaicín: Im Fokus gleich gegenüber thront die Alhambra und zeigt sich von ihrer besten Seite.

Baelo Claudia

Baelo Claudia ist die am vollständigsten erhaltene römische Ruinenstadt auf der iberischen Halbinsel und wurde benannt nach dem römischen Kaiser Claudius (41- 45 n.Chr.) Sie war zu der Zeit der wichtigste Mittelmeerhafen in der Region. Ende des 2.

Kathedrale von Granada

Im Herzen von Granada liegt die Kathedrale der Stadt. Gäbe es die Alhambra nicht, wäre die Kathedrale sicher die wichtigste Sehenswürdigkeit von Granada. Sehenswert und bedeutsam ist sie auf jeden Fall.

Kathedrale von Málaga

Die zwischen 1528 und 1782 erbaute Kathedrale von Málaga (Santa Iglesia Catedral Basílica de la Encarnación) befindet sich an der Calle Molina Lario in der Innenstadt nördlich des Paseo Parque in wenigen Hundert Meter Entfernung vom städtischen Hafen.

Balkon von Europa in Nerja

Ganz im Süden der Iberischen Halbinsel, im andalusischen Küstenort Nerja, befindet sich der Balkon von Europa, einer der schönsten Aussichtspunkte ganz Spaniens. Vom Balkon aus bietet sich dir eine schöne Aussicht auf das Mittelmeer sowie die nördliche und südliche Küstenlinie.

Stadtviertel Albaicín in Granada

Beim Albaicín handelt es sich um das älteste Viertel der spanischen Stadt Granada. Es befindet sich auf einem von drei Bergrücken im Gebiet zwischen den Hügeln von San Cristobal, der Elvira und Sacromonte sowie der Erhebung, auf der die Alhambra liegt.

Königspalast Alcázar in Sevilla

Am Rande an der Altstadt gegenüber der berühmten Kathedrale von Sevilla steht eines der bedeutendsten Bauwerke von ganz Andalusien. Der Alcázar von Sevilla, die königliche Festung, liegt direkt an einer viel befahrenen Allee, der Avenida de Menéndez Pelayo.

Stierkampfarena von Sevilla

Ein architektonisch besonders hervorzuhebendes Beispiel für den Einfluss der maurischer Traditionen auf die andalusische Kultur ist die Plaza de toros de la Real Maestranza de Caballería in der andalusischen Hauptstadt Sevilla.

Museum Carmen Thyssen in Málaga

Seit 2011 ist Málaga mit dem Museum Carmen Thyssen um ein Kunstmuseum reicher. Das Museum befindet sich in der Calle Compañía 10 in der Altstadt der charmanten andalusischen Stadt.

Sherry Bodega González Byass in Jerez

Die Bodega González Byass gehört zu den bekanntesten Bodegas in Jerez de la Frontera. Das liegt in erster Linie "Tío Pepe", der am meisten verkauften Sherry-Marke weltweit. Bei einer Führung kann man alles über die Geschichte der Bodega und die Sherry-Herstellung lernen.

Kirche San Dionisio in Jerez

Die Iglesia de San Dionisio gehört zu den schönsten Kirchen in Jerez. Das im 15. Jh. im Mudéjar-Stil erbaute Gotteshaus ist dem Stadtpatron von Jerez gewidmet: San Dionisio.

Kirche San Miguel in Jerez

Die im 15. Jh. erbaute Iglesia de San Miguel steht seit 1931 unter nationalen Denkmalschutz Spaniens. Die Kirche besitzt einen sehenswerten blau gekachelten Turm und eine stattlich geschmückte Fassade an der Südseite.

Kathedrale von Jerez

Bei der Kathedrale von Jerez, deren Bau bereits im Jahr 1695 begonnen und der erst ein Jahrhundert später im Jahr 1778 fertiggestellt wurde, handelt es sich um eines der eindrucksvollsten Gebäude in Jerez de La Frontera.

Alcázar von Jerez de la Frontera

Wer das temperamentvolle Jerez de la Frontera in der Provinz Cádiz besucht, sollte sich unbedingt das älteste Bauwerk der Stadt ansehen: den Alcázar. Vom Bahnhof / Busbahnhof aus ist die Altstadt von Jerez schnell erreicht.

Basilika Santa María de la Asuncíon in Arcos de la Frontera

Die Basilikalkirche Santa María de la Asuncíon besitzt Elemente des Mudéjar, der Gotik, des plateresken Stils, der Renaissance und des Barock.

Museum von Málaga

Das Schöne und das Altertum: Im Museo de Málaga bekommst du gleich zwei Museen geboten – das Museum der Schönen Künste und das Provinzmuseum der Archäologie.

Pileta-Höhle in Benaoján

Cueva de Pileta: Am Ostrand der Sierra de Grazalema und nicht weit von Ronda entfernt, steigst du in den Untergrund und entdeckst steinzeitliche Malereien von Tieren und geheimnisvollen Ornamenten