Provinz Granada

Die Provinz Granada liegt im Osten Andalusiens und grenzt an die andalusischen Provinzen Almería, Jaén, Córdoba und Málaga, an die Provinzen Albacete und Murcia sowie ans Mittelmeer. In Granada befindet sich der Nationalpark Sierra Nevada, das größte Skigebiet in Spanien. Die Hauptstadt der Provinz ist die gleichnamige Stadt Granada.

Provinz Granada
Blick auf die Alpujarras und das Bergdorf Lucainena
Neftali / Shutterstock.com

Granada - Das Erbe der Mauren

Die einzigartige Lage Granadas und die glanzvolle Baukunst der Mauren sorgen dafür, dass die Provinz Granada eine der sehenswertesten Gegenden in ganz Andalusien ist. Die Anmut der Alhambra, mit den schneebedeckten Gipfeln der Sierra Nevada im Hintergrund, ist eines der beliebtesten Fotomotive in ganz Spanien. In der Sierra Nevada liegt mit dem Mulhacén (3.479 m) auch der höchste Berg des spanischen Festlands. Weiter südlich befindet sich die Alpujarras, eines der schönsten Wandergebiete in Andalusien.

Doch auch Strandurlauber können problemlos die Maurenstadt erreichen. In nur 70 km Entfernung liegt die östliche Costa del Sol, auch als Costa Tropical bekannt. Die Strände in dieser Gegend sind weniger verbaut als die Costa del Sol rund im Málaga.

Große und wichtige Städte in der Provinz Granada

(Einwohnerzahl in Klammern)

  • Granada (236.000)
  • Motril (56.500)
  • Almuñécar (24.500)
  • Baza (22.000)
  • Loja (21.000)
  • Guadix (20.000)

Sehenswürdigkeiten und Reiseziele in der Provinz Granada

Kathedralen, Klöster, Kapellen, Nationalparks

  • Badeort Almuñécar (Almuñécar)
  • Alhambra (Granada)
  • Stadtviertel "Albaicín" (Granada)
  • Aussichtspunkt "Mirador de San Nicolás" (Granada)
  • Arabische Badeanlage "Bañuelo" (Granada)
  • Kapelle "Capilla Real" (Granada)
  • Kathedrale "Santa María de la Encarnación" (Granada)
  • Kloster "Monasterio de la Cartuja" (Granada)
  • Castillo de Salobreño (Salobreño)
  • Höhlenviertel in Guadix (Guadix)
  • Berglandschaft Alpujarra
  • Nationalpark "Parque Nacional Sierra Nevada"
Anzeige

Sehenswürdigkeiten in der Provinz Granada

Die Alhambra in Granada ist die meistbesuchte Sehenswürdigkeit in Spanien. Hier erfährst du alles zum Besuch der Alhambra: Tickets, Öffnungszeiten, geführte Touren, wie du am besten zur Alhambra kommst und wie du Wartezeiten und Warteschlangen umgehen kannst.

Die Alpujarras bieten atemberaubende Landschaften mit terrassierten Berghängen, tiefen Schluchten und ursprünglichen Dörfern und sind eins der beliebtesten Ausflugs- und Ferienziele in Andalusien. Sie sind "das Tor" zur Sierra Nevada mit den höchsten Gipfeln der iberischen Halbinsel. Die Alpujarras sind gleichermaßen beliebt bei Einheimischen und wanderfreudigen Touristen.

Tauchen Andalusien
Tauchen in Andalusien

The Deep Blue in Andalusien ist keineswegs nur Blau, sondern vielfältig und bunt: Exotische Fische, Korallen, Neptungras, Muscheln und Schnecken, interessante Felslandschaften und weite Sandflächen erwarten dich! Hier gibt es nichts, was es nicht gibt.

Fernwanderweg GR-7
Fernwanderweg GR-7

Einer der interessantesten Wanderwege in Andalusien ist der Fernwanderweg GR-7: Er verläuft durch die schönsten Landschaften der Region und durchquert dabei 10 Naturschutzgebiete – die Sierra Nevada, die Sierras de Cazorla, Segura y las Villas und das Flusstal des Guadalquivir, um nur einige zu nennen.

Mulhacen
Mulhacén – der höchste Berg der Iberischen Halbinsel

Hochsaison: Der Mulhacén ist der höchste Berg der iberischen Halbinsel und die "Schneekoppe" der Provinz Granada Von seinem Gipfel aus - auf 3.479 m Höhe - genießt du einen sagenhaften Blick auf Andalusien und bei gutem Wetter bis nach Afrika. Der prominente Gipfel in der Sierra Nevada zählt ganz klar zu den Top-Ausflugszielen in und ist ein Must-See.

Sierra de Castril
Sierra de Castril

Kaum zu glauben, dass sich die Sierra de Cazorla an ihrer Südostflanke so ein wildes, kleines Naturparadies gönnt! Es ist immer für eine Überraschung gut und nicht selten liegt noch im Mai in den Höhenlagen an der Quelle des Río Castril Schnee. Der 12.696 Hektar große Naturpark bietet Höhen zwischen 855 und 2.138 m.

Sierra de Huétor
Sierra de Huétor

So nah ist der Blick in die Ferne: Zum Naturpark Sierra de Huétor sind es nur 15 km von Granada aus. Das grüne Naturparadies lockt mit spektakulären Aussichtspunkten, geheimnisvollen Höhlen und einer reichen Pflanzenwelt. Ein großes Netz an Wanderwegen verbindet die Höhepunkte miteinander.

Sierra de Baza
Sierra de Baza

Schlafende Schönheit: Die Sierra de Baza steht völlig zu Unrecht im Schatten ihrer benachbarten Schwestern Sierra Nevada und Sierras de Cazorla, Segura y Las Villas. Und wartet auf ihre Entdeckung. An landschaftlicher Schönheit, spektakulären Ausblicken und vielfältigen Kontrasten mangelt es ihr jedenfalls nicht.

Skifahren Sierra Nevada
Skifahren in der Sierra Nevada

Die Sierra Nevada in Spanien ist das südlichste Skigebiet in Europa. Nur hier kannst du beim Skifahren auf über 3.000 Meter Höhe einen atemberaubenden Blick auf das Mittelmeer genießen.

Sierras de Tejeda, Almijara und Alhama
Sierras de Tejeda, Almijara und Alhama

Im Süden von Andalusien, unweit der Küstenstadt Nerja, entfernt liegt der rund 41.000 Hektar große Naturpark Sierras de Tejeda, Almijara und Alhama. Seine malerische Bergwelt, aus sich der 2.068 Meter hohe Gipfel Maroma emporhebt, ist ein beliebtes Ausflugsziel für Naturbegeisterte und Wanderfreunde.

Reisebericht Provinz Granada
Tapas-Tour durch die Provinz Granada

Tapas gehören zu einem Andalusien Urlaub einfach dazu. Welche spannenden Ding sich auf der Suche nach einer passenden Tapas-Bar ereignen können und wo du in der Provinz Granada gut übernachten kannst, erfährst du in diesem Reisebericht.

Berge Sierra Nevada
Die höchsten Gipfel der Sierra Nevada

Die Sierra Nevada liegt in den Provinzen Granada und Almería und ist das höchste Gebirge der Iberischen Halbinsel. Von November bis Mai sind die höchsten Berge in der Regel mit Schnee bedeckt, was die Sierra Nevada zu Europas südlichstem Skigebiet macht.