Sehenswürdigkeiten in Andalusien

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Andalusien. Hier kannst du ausführlich informieren, was du in deinem Andalusien Urlaub nicht verpassen solltest. Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Sevilla, Granada, Málaga, Córdoba und Co.

Du kannst gezielt nach Sehenswürdigkeiten suchen oder bequem nach Provinzen, Regionen, Städten und Kategorien filtern. Viel Spaß!

Sehenswürdigkeiten suchen
Für deine Auswahl wurden 377 Sehenswürdigkeiten in Andalusien gefunden.

Kathedrale von Almería

Mitten in der Altstadt, an der Plaza de la Catedral, befindet sich die Kathedrale von Almería. Das unübersehbare Bauwerk ist eine der Sehenswürdigkeiten in der Provinz und eine Mixtur verschiedener Baustile. Sie zeigt gotische, barocke, klassizistische und Renaissanceelemente.

Seilbahn in Benalmádena

Die Seilbahn in Benalmádena ist eine der beliebtesten Attraktionen für Besucher der Provinz Málaga. Unweit der Stadt Benalmádena gelegen, verbindet sie Arroyo de la Miel mit dem 769 Meter hohen Calamorro, von dessen Gipfel aus die Sicht auf die Küstenlinie und das Mittelmeer grandios ist.

Stierkampfarena von Ronda

Ronda gehört zu den berühmten weißen Dörfern Andalusiens und liegt in einer zerklüfteten Berglandschaft etwa 50 km von der Costa del Sol entfernt. Die Stierkampfarena befindet sich im Südwesten des Ortes, nahe einer steilen Schlucht.

Brücke Puente Nuevo in Ronda

Die in einer bergigen Landschaft Andalusiens liegende Kleinstadt Ronda besitzt mit ihrer Puente Nuevo, der „Neuen Brücke" ihre größte touristische Attraktion. Die Entstehungsgeschichte der Altstadt von Ronda, La Ciudad reicht bis in die Phase der Zeitenwende zurück.

Gestüt Yeguada de la Cartuja in Jerez

Das Gestüt „Yeguada de la Cartuja“ (auf Deutsch: die Herde der Karthäuser) befindet sich in La Fuente del Suero an den Ufern des Flusses Rio Gualdete bei der Stadt Jerez de la Frontera.

Altstadt von Marbella

Marbella ist eine lebendige Küstenstadt an der südspanischen Costa del Sol. Die Altstadt liegt sehr zentral und lockt viele Besucher an. Die historischen Bauwerke stammen teilweise noch von den Mauren, die im späten 8. Jahrhundert große Teile von Andalusien beherrschten. Im 15.

Stierkampfarena von Málaga

Die imposante Stierkampfarena von Málaga befindet sich an der Paseo de Reding im Stadtviertel „La Malagueta“ in der Nähe des Strandes inmitten moderner Hochhäuser. In der rund 50 Meter Durchmesser großen Arena ist Platz für nahezu 9.000 Menschen.

Kap Trafalgar

Vor dem Kap Trafalgar fand am 21. Oktober 1805 eine der berühmtesten Seeschlachten der Weltgeschichte statt. Dabei siegte die englische Flotte unter Admiral Nelson gegen die vereinigte Flotte von Frankreich und Spanien.

Sherry Bodega González Byass in Jerez

Die Bodega González Byass gehört zu den bekanntesten Bodegas in Jerez de la Frontera. Das liegt in erster Linie "Tío Pepe", der am meisten verkauften Sherry-Marke weltweit. Bei einer Führung kann man alles über die Geschichte der Bodega und die Sherry-Herstellung lernen.

Kirche San Dionisio in Jerez

Die Iglesia de San Dionisio gehört zu den schönsten Kirchen in Jerez. Das im 15. Jh. im Mudéjar-Stil erbaute Gotteshaus ist dem Stadtpatron von Jerez gewidmet: San Dionisio.

Kirche San Miguel in Jerez

Die im 15. Jh. erbaute Iglesia de San Miguel steht seit 1931 unter nationalen Denkmalschutz Spaniens. Die Kirche besitzt einen sehenswerten blau gekachelten Turm und eine stattlich geschmückte Fassade an der Südseite.

Kathedrale von Jerez

Bei der Kathedrale von Jerez, deren Bau bereits im Jahr 1695 begonnen und der erst ein Jahrhundert später im Jahr 1778 fertiggestellt wurde, handelt es sich um eines der eindrucksvollsten Gebäude in Jerez de La Frontera.

Alcázar von Jerez de la Frontera

Wer das temperamentvolle Jerez de la Frontera in der Provinz Cádiz besucht, sollte sich unbedingt das älteste Bauwerk der Stadt ansehen: den Alcázar. Vom Bahnhof / Busbahnhof aus ist die Altstadt von Jerez schnell erreicht.

Basilika Santa María de la Asuncíon in Arcos de la Frontera

Die Basilikalkirche Santa María de la Asuncíon besitzt Elemente des Mudéjar, der Gotik, des plateresken Stils, der Renaissance und des Barock.

Museum von Málaga

Das Schöne und das Altertum: Im Museo de Málaga bekommst du gleich zwei Museen geboten – das Museum der Schönen Künste und das Provinzmuseum der Archäologie.

Pileta-Höhle in Benaoján

Cueva de Pileta: Am Ostrand der Sierra de Grazalema und nicht weit von Ronda entfernt, steigst du in den Untergrund und entdeckst steinzeitliche Malereien von Tieren und geheimnisvollen Ornamenten

Sea Life in Benalmádena

Sea Life Benalmádena ist eine der größten Attraktionen der Provinz Málaga, denn hier kannst du die Bewohner der Weltmeere in einem Tunnel aus Glas bestaunen. Von Haien angefangen, reicht die Auswahl bis hin zu Rochen und Fischen der Tropen.

Selwo Marina Delfinarium in Benalmádena

Das Selwo Marina Delfinarium liegt in Benalmádena, Provinz Málaga, direkt neben dem Parque de la Paloma und ist sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit deinem PKW problemlos zu erreichen. Der Tierpark verfügt über einen Besucherparkplatz.

Aquarium von Sevilla

Das Aquarium von Sevilla befindet sich an der neu gestalteten Muelle de las Delicias im Hafen der Stadt.

Freizeitpark Isla Mágica in Sevilla

Der Vergnügungspark Isla Mágica befindet sich in der andalusischen Hauptstadt Sevilla und vereint Magie, Träume, Spaß und eine Reise ins 16. Jahrhundert.

Kirche San Salvador in Úbeda

Die Kirche Sacra Capilla de El Salvador de Mundo am Plaza de Vázquez de Molina in Úbeda ist ein Juwel der Renaissance-Architektur in Spanien. Francisco de los Cobos gab das Bauwerk in Auftrag, die Pläne für das Projekt wurden 1536 von Diego de Siloé entworfen.

Kulturzentrum Hospital de Santiago in Úbeda

Das Hospital de Santiago in Úbeda war bis 1975 als Krankenhaus in Betrieb und ist heute ein für das soziokulturelle Leben der Provinz beispielhaftes Kulturzentrum. Es ist neben der Kathedrale von Jaén das architektonische Meisterwerk von Andrés de Vandelvira.

Triana in Sevilla

Wer das ursprüngliche Sevilla kennenlernen möchte, muss Triana besuchen. Er ist einer von neun Stadtteilen (Barrios) und zeichnet sich durch Altstadtnähe und südspanisches Flair aus.

Burg Castillo de Sohail in Fuengirola

Das Castillo de Sohail ist ein Burg in Fuengirola, erbaut im Jahr 956 auf Anordnung vom ersten Kalifen von Córdoba, Abd ar-Rahman III. Die Burg gilt als eines der Wahrzeichen Fuengirolas.

 

Basilika La Macarena in Sevilla

Die Basilika La Macarena steht in Sevillas Stadtteil Macarena, an der Calle Bécquer 1. Sie ist zu Ehren „Nuestra Señora de la Esperanza“ geweiht, zu Deutsch „Unserer lieben Frau der Hoffnung“.

Flamenco-Museum Sevilla

Nur fünf Gehminuten von der Kathedrale Maria de la Sede entfernt, befindet sich das Flamenco-Museum von Sevilla. Es ist das einzige Flamencomuseum auf der Welt.

Wachturm Torre del Oro in Sevilla

Weithin sichtbar zeigt sich der Torre del Oro in der Hafeneinfahrt der andalusischen Stadt Sevilla. Der „Goldturm“ gehört zu den historischen Befestigungsanlagen und stammt aus der Zeit, als die Stadt den wichtigsten Seehafen von Andalusien darstellte.

Kirche Sagrario in Málaga

Die kleine Kirche Iglesia del Sagrario befindet sich in der Straße Santa María, die in ihrem Verlauf die Nordfront der Kathedrale von Málaga tangiert. Erbaut in einem über mehrere Jahrhunderte reichenden Zeitraum wurde sie im 18. Jahrhundert fertiggestellt.

Burg San Marcos in El Puerto de Santa María

König Alfonso X. ließ die Burg im 13. Jahrhundert über der ehemaligen Hauptmoschee errichten. Seit 1920 gehört sie als Nationalmonument zum spanischen Bien de Interés Cultural.

Santa Cruz in Sevilla

Eines der beliebtesten und schönsten Viertel in Sevilla ist Santa Cruz. Es befindet sich im Südosten der Stadt und beherbergt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Früher war der Stadtteil das Judenviertel von Sevilla.