Flughäfen in Andalusien

Andalusien besitzt 6 Flughäfen, von dem der Aeropuerto de Málaga-Costa del Sol in Málaga mit Abstand der größte und wichtigste Flughafen ist.

Andalusien Flughäfen
Màlaga, Sevilla und Jerez sind die größten Flughäfen in Andalusien
© Robert Wilson - Fotolia.com

Die sechs Flughäfen in Andalusien

Du willst wissen, welche Airlines nach Andalusien fliegen? Unter Flugverbindungen nach Andalusien findest einen Überblick.

Flughafen Málaga

Der Flughafen Málaga (Aeropuerto de Málaga-Costa del Sol) ist fast für zwei Drittel des Passagieraufkommens verantwortlich. Die Stadt Málaga ist innerhalb weniger Minuten per Auto, Bahn oder Bus erreichar. Auch viele Urlaubsorte der Costa del Sol sind nicht weit entfernt.

Flughafen Sevilla

Der Flughafen Sevilla (Aeropuerto de Sevilla-San Pablo) ist die Nummer zwei in Andalusien. Aus Deutschland kannst du von Berlin, München und Frankfurt in die andalusische Hauptstadt fliegen.

Flughafen Jerez

Der Flughafen Jerez de la Frontera (Aeropuerto de Jerez) ist der drittgrößte Flughafen in Andalusien. Von mehreren deutschen Flughäfen gibt es saisonale Verbindungen nach Jerez. Von hier bist du schnell an den Stränden der Costa de la Luz. Ein Bahnhof bietet Zugverbindungen nach Cádiz und Sevilla.

Flughafen Almería

Der Flughafen Almería (Aeropuerto de Almería) befindet sich ca. 10 Kilometer außerhalb der Provinzhauptstadt Almería. Das Passagieraufkommen ist noch recht gering, steigt aber mit der zunehmenden Beudeutung des Tourismus in der Provinz Almería. Germania bietet mittlerweile Direktflüge von einigen deutschen Städten an.

Flughafen Granada-Jaén

Der Flughafen Granada-Jaén (Aeropuerto Federico García Lorca de Granada-Jaén) wurde nach dem berühmten andalusischen Dichter benannt. Er wird aktuell nur innerhalb Spaniens (Madrid, Barcelona, Palma de Mallorca) angeflogen.

Flughafen Córdoba

Der Flughafen Córdoba (Aeropuerto de Córdoba) ist der kleinste Flughafen in Andalusien und besitzt derzeit keine Relevanz für nationale oder internationale Flüge.

Anzeige