Spanische Nationalhymne

Die Nationalhymne Spaniens (Marcha Real) wurde von einem unbekannten Komponisten verfasst. Offiziell besitzt die spanische Nationalhymne keinen Text. Alle Bestrebungen dies zu ändern, waren bisher erfolglos.

Nationalhymne Spanien
Spanische Fußballfans
Sergei Bachlakov / Shutterstock.com

Marcha Real - Königlicher Marsch

Im Jahr 1761 wurde der Marcha Real erstmals erwähnt. Manuel Espinosa nannte ihm Libro de Ordenanza de los toques militares de la Infantería Española (Buch der Ordnung der militärischen Signale der spanischen Infanterie). Damals lautete der Titel unter dem Titel Marcha Granadera (Grenadiermarsch). Bis heute kennt man den Komponisten nicht, sicher ist aber, dass die spanische Nationalhymne zu den ältesten in Europa zählt.

Auch nicht geklärt ist, seit wann die der Marcha Real die offzielle Hymne Spaniens ist. Die Behauptung, das Karl III. den Marcha Granadera 1770 per Dekret zum offiziellen „Ehrenmarsch“ erklärt ließ, ist unter Historikern ziemlich umstritten. Belegt ist hingegen die Nutzung in der Regierungszeit Isabellas II. Mittes des 19. Jahrhunderts unter dem Namen Marcha Real.

Seit dieser Zeit ist der Königliche Marsch die offizielle Nationalhymne von Spanien. Nur in der Zeit der 2. Republik (1931 bis 1939) wurde die Melodie der Himno de Riego genutzt. Ein Lied zu Ehren Rafael del Riegos, welches vom spanischen Bürgerkrieg der Jahre 1820–1823 handelt. Nach seinem Sieg im spanischen Bürgerkrieg setzte Francisco Franco aber wieder den alten Marcha Real als Nationalhymne ein.

Texte der Spanischen Nationalhymne

Bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts gibt es Bestrebungen der spanischen Hymne einen Text zu verpassen. Bisher ist es aber niemanden gelungen einen offiziellen Text zu etablieren, obwohl einige Texte im Laufe der Zeit oft große Popularität erlangten. Die ältesten Verse schrieb Ventura de la Vega im Jahr 1843:

Venid españoles
Al grito acudid.
Dios salve a la Reina,
Dios salve al país.
Kommt, ihr Spanier
folgt dem Ruf.
Gott schütze die Königin,
Gott schütze das Land.

Der nächste Versuch wurde unter der Herrschaft König Alfons' XIII. (1886–1931) unternommen. In dieser Zeit wurde der Marcha Real mit "Vida, vida, futuro de la Patria, que en tus ojos es abierto corazón" von Eduardo Marquina unterlegt. Ins Deutsche übersetzt bedeutet das "Leben, Leben, Zukunft des Vaterlandes, das in deinen Augen ein offenes Herz ist.".

Während Francos Diktatur (1939–1975) wurde manchmal die Nationalhymne mit Versen des Dichters José María Pemán gesungen. Nach der Diktatur sollte der Text von Eduardo Marquina offiziell anerkannt werden. König Juan Carlos I. soll sich allerdings dagegen ausgesprochen haben.

Der bisher letzte Versuch wurde 2008 unternommen, damit spanische Sportler ihre Hymne mitsingen können. Es wurde ein Wettbewerb initiiert, bei dem über 7.000 Vorschläge eingingen. Noch bevor der Siegertext offiziell verkündet werden sollte, wurde er bereits von der Öffentlichkeit mehrheitlich abgelehnt. Das Projekt wurde beendet und die spanische Nationalhymne besitzt weiterhin nur eine Melodie und keinen Text.

Anzeige