Spanien Blog

Aktuelle News, Meldungen und Berichte aus Andalusien & Spanien

Die Costa del Sol – ein beliebtes Ziel für die Superreichen

21. August 2019

Es ist allgemein bekannt, dass sich Prominente und Menschen, die sich dafür halten, gerne an der Costa del Sol einfinden. Aber wer konkret sind eigentlich diese abgehobenen Superreichen, die mal eben einige Hunderttausend oder gar Millionen für einen Andalusien-Trip locker machen?

Marbella wurde Mitte der Fünfziger-Jahre von dem spanischen Prinzen Alfonso Maximiliano Victorio Eugenio Alexandro Maria Pablo de la Santísima Trinidad y todos los Santos Hohenlohe-Langenburg zu einem mondänen Urlaubsort an der Costa del Sol entwickelt. Der Prinz war ein Spross des österreichischen Prinzen Max Egon zu Hohenlohe Langenburg und der spanischen Adligen Doña Maria de la Piedad de Yturbe y

[weiterlesen...]

Gewinnspiel: Rostavo – Online-Shop für Spezialitäten aus Andalusien

14. August 2019

Bei Rostavo bekommst du authentische und leckere Köstlichkeiten aus Andalusien. Die Auswahl im Online-Shop besteht aus Rotwein, Olivenöl, Wurst- und Fischspezialitäten sowie weiteren typisch andalusischen Produkten.

Rostavo hat diese Spezialitäten für dich in verschiedenen Gourmet Boxen zusammengestellt. Alle Produkte stammen zu 100% von andalusischen Höfen, Bauern und lokalen Betrieben.

Die Gourmet Boxen gibt es aktuell in vier Versionen: »Grande«, »Carne«, »Pescado« und »Vegetariano«. Sie kosten zwischen 18,90 und 29,90 €.

Die Gourmet Box »Grande« enthält:

Rotwein TINTO ROBLE 2016 »COTIJO DE JARA« Mandelsplitter von CIEN PALACIOS Natives Olivenöl »LOS REMEDIOS

[weiterlesen...]

Was ist bei Online Wetten in Spanien erlaubt?

29. Juli 2019

Der spanische Markt für Online-Wetten ist erst seit 2011 gesetzlich reguliert.

Seither müssen Anbieter von Online-Wetten in Spanien eine Lizenz erwerben. Damit soll sichergestellt werden, dass die Wettanbieter seriös arbeiten. Du erkennst registrierte spanische Webseiten an der Domain-Endung ».es«. Für jedes Wettangebot ist eine eigene Lizenz erforderlich. Daher bieten die meisten spanischen Wett-Webseiten nur ein Wettprodukt an, z.B. Sportwetten.

Die Registrierungspflicht gilt ebenfalls für jede in Spanien gemeldete Person, die solche Online-Wetten nutzen möchte. Der Spieler muss sich mit seiner spanischen DNI und einem Foto identifizieren und registrieren. Damit wird

[weiterlesen...]

Buch-Gewinnspiel: »Fettnäpfchenführer Spanien«

16. Juli 2019

Der »Fettnäpfchenführer Spanien: Wie man den Stier bei den Hörnern packt« von Lisa Graf-Riemann begleitet auf unterhaltsame Art und Weise die beiden Protagonisten des Buches Lisa und Tom, wie sie in jedes erdenkliche Fettnäpfchen in Spanien tappen. Gut für dich: Wenn du das Buch gelesen hast, bist du bestens auf die Mentalität der Spanier und ihre Gepflogenheiten vorbereitet.

Das Buch, erschienen im CONBOOK Verlag, ist für alle, die zum ersten Mal nach Spanien reisen, aber auch für diejenigen, die in diesem wunderbaren Land bereits öfter Urlaub gemacht haben. In 33 Kapiteln bekommst du wertvolle Ratschläge, wie du dich in verschiedenen Lebenssituationen vor Ort in Spanien

[weiterlesen...]

Elektroroller in Spanien: Regeln, Gesetze, Städte

15. Juli 2019

Für Touristen ist es ideal, wenn sie sich in Spaniens Städten mit den wendigen Elektrorollern (scooter eléctrico), Segways und Power-Wheels fortbewegen können. Etliche Verleihfirmen bieten diese Gefährte mittlerweile an, was teilweise zu chaotischen Verhältnissen in Spaniens Innenstädten geführt hat. In Barcelona ist bereits eine totgefahrene Fußgängerin zu beklagen.

Seit kurzem ist in Deutschland per Gesetz klar geregelt, wie E-Roller im Straßenverkehr genutzt werden dürfen: Elektroroller benötigen eine Zulassung des Kraftfahrt-Bundesamts. Sie müssen über zwei unabhängige Bremsen, Licht und Klingel verfügen. Fahrer müssen mindestens 14 Jahre alt sein und eine

[weiterlesen...]

Der andalusische Haushalt 2019

26. Juni 2019

Die neue andalusische Mitte-Rechts Regierung unter Juan Manuel Moreno Bonilla hat den Haushalt für 2019 durch das andalusische Parlament gebracht. Er hat ein Volumen von 36,5 Mrd Euro, was gegenüber 2018 eine Steigerung von 5% bedeutet. Damit entspricht er im Umfang dem Haushalt des deutschen Bundeslandes Niedersachsen, welches eine ähnliche Einwohnerzahl wie Andalusien aufweist.

Die Steuereinnahmen setzen sich folgendermaßen zusammen:

Direkte Steuern (z.B. Einkommensteuer, Körperschaftssteuer): 6.064 Mio € Indirekte Steuern (z.B. Umsatzsteuer, Energiesteuer, Lotteriesteuer): 0.492 Mio € Öffentliche Gebühren: 1.062 Mio € Transferzahlungen: 11.915 Mio €; Vermögenssteuern: 31

[weiterlesen...]

Wichtige Regeln für den Strandbesuch in Spanien

17. Juni 2019

In Spanien regelt das Küstenschutzgesetz Nr. 22 vom 28.Juli 1988, was an Spaniens Küsten erlaubt ist und was man tunlichst unterlassen sollte. Daneben gibt es einige Dinge, die zwar nicht gesetzlich geregelt sind, auf deren Einhaltung oder Unterlassung die zuständige Gemeinde oder die Bevölkerung deines Gastlandes aber Wert legt.

Das Küstenschutzgesetz gibt den Gemeinden an der Küste das Recht, weitere Gebote und Verbote zu erlassen. Wenn du etwas am Strand unternehmen möchtest, das mutmaßlich in der Gemeinde, zu der der Strand gehört, verboten sein könnte, dann solltest du tunlichst die Gemeindeverwaltung vorher fragen, welche Regeln an diesem Strand zusätzlich zum spanischen

[weiterlesen...]

3 schöne Wanderungen durch Andalusien

3. Juni 2019

Wie kaum eine andere Region bietet sich Andalusien an, um besondere Wanderungen zu erleben. Dies liegt bereits an den landschaftlichen Besonderheiten, die mit der Region in Verbindung gebracht werden. Wir werfen einen Blick auf drei der schöne Wandertouren, auf die es sich ein Auge zu werfen lohnt.

Von Capileira bis zum Refugio Poqueira

Es ist nicht unbedingt die sportliche Herausforderung, die diese Wanderung zu einer solch besonderen macht. Du legst eine Strecke von gut zehn Kilometern zurück, die dich jedoch durch eine der schönsten landschaftlichen Regionen des Landes führt. Von Capileira geht es entlang der Acequia Alta bis hoch zum Refugio. Dabei bietet sich die Möglichkeit

[weiterlesen...]

Gefährliche Hunde in Andalusien

28. Mai 2019

Die Spanier haben keinen guten Ruf, was ihren Umgang mit Hunden angeht. Hunde werden gequält, unter unwürdigen Bedingungen gehalten oder einfach, wenn man ihrer überdrüssig ist, rausgeschmissen. Wenn sie Glück haben, landen sie in einem der privaten Tierschutzvereine, unter denen viele von Briten betrieben werden. Die Hunde werden dann Touristen angeboten mit der Bitte, diese in ihr Heimatland mitzunehmen. Hunde, die keinen Unterschlupf in einem Tierheim finden, überleben irgendwie in der freien Wildbahn.

Ich bin schon bedient, wenn ich einen Bogen um die vielen Fäkalien auf den Gehwegen machen muss. Ich bin kein Held, wenn ich auf Hunde treffe. Auf meinen Wanderungen nehme ich

[weiterlesen...]

Die Ergebnisse der andalusischen Kommunalwahl im Mai 2019

27. Mai 2019

Am 26. Mai beteiligte sich Spanien nicht nur an der Wahl zum Europaparlament, sondern es fanden am gleichen Tage auch Kommunalwahlen statt. Die Wahlbeteiligung war gegenüber den Kommunalwahlen 2015 leicht gesunken und betrug zwischen 47 und 61%.

Drei Trends aus der Europawahl zeigten sich auch bei den andalusischen Kommunalwahlen:

Die Sozialisten (PSOE) legten in den meisten Kommunen zu Die stark gerupfte PP verlor ihre Wähler vor allem an die rechtspopulistische VOX, konnte sich in einigen Kommunen aber behaupten oder sogar zulegen Die kleineren Parteien verloren zugunsten der beiden großen.

Im Allgemeinen ergibt sich ein sehr buntes und uneinheitliches Bild bei den

[weiterlesen...]

Europawahlen 2019 – Ergebnisse aus Spanien und Andalusien

27. Mai 2019

Bei den Wahlen vom 26. Mai 2019 zum EU-Parlament erwies sich Spanien wieder als verlässlicher Unterstützer der Europäischen Union. Die rechtspopulistische VOX Partei, die man mit Fug und Recht als Sammelbecken der Anhänger des früheren Diktators Franco bezeichnen kann, konnten an ihr gutes Wahlergebnis bei den letzten Wahlen zum Zentralparlament und zum andalusischen Parlament nicht anknüpfen.

Die spanischen Wähler haben über alle Parteigrenzen hinweg ein Gespür dafür, dass die Mitgliedschaft in der EU ihrem Land zugute kommt. Schließlich war Spanien jahrzehntelang größter Netto-Empfänger von EU-Zuschüssen.

Bei einer Abschottung der Nationalstaaten, wie es die europäischen

[weiterlesen...]

Ist Spanien vom Strache-Skandal betroffen?

21. Mai 2019

Bereits drei Tage, nachdem deutsche Investigativ-Journalisten das Video öffentlich gemacht haben, in dem der (inzwischen ehemalige) österreichische Vizekanzler und Vorsitzende der rechtspopulistischen Partei ÖVP Heinz-Christian Strache dabei beobachtet wird, wie er bereitwillig Korruptionsangebote einer vermeintlichen russischen Oligarchin akzeptiert, fragen sich österreichische und deutsche Medien, welche juristischen Konsequenzen die Falle haben wird, in die Herr Strache getappt ist und welches Land überhaupt für ein Gerichtsverfahren zuständig sein wird.

Die Opfer der Ausspähung sind Österreicher, die Täter vermutlich Ausländer, die Tat selbst hat in Spanien stattgefunden. Das

[weiterlesen...]

Die Ergebnisse der Wahlen vom 28. April 2019 zum Zentralparlament in Madrid

29. April 2019

Durch ein konstruktives Misstrauensvotum war Pedro Sánchez, der Parteiführer der sozialistischen PSOE Mitte 2018 überraschend spanischer Ministerpräsident geworden. Allerdings musste er eine Minderheitsregierung führen, die bald die Unterstützung der katalanischen und baskischen Regionalparteien verlor. Da Sánchez für seinen Haushalt im Parlament keine Mehrheit bekam, musste er für den 28. April 2019 Neuwahlen anordnen.

Ergebnis der Parlamentswahl vom 28. April 2019

Um in Madrid eine Regierung bilden zu können, sind 176 Abgeordnetensitze im spanischen Parlament, der Cortes Generales erforderlich.

[weiterlesen...]

Wie man in Spanien einen Garantieanspruch geltend macht

1. April 2019

Ein Unglück kommt selten allein: Nachdem uns die spanische Grippe an unsere Ferienwohnung an der Costa del Sol gefesselt hat, fällt auch noch der Fernseher aus. Die spanische Webseite der Japaner verrät keinerlei Kontaktdaten für eine Kundenreklamation. Unsere Garantiekarte zeigt nur eine Hotline-Nummer in Deutschland. Dort meint man, wir sollten unseren Fernseher auf eigene Kosten nach Deutschland schicken. Über eine spanische Telefonnummer der Japaner verfügt die deutsche Hotline nicht.

Da wir noch in der Garantiezeit sind, schleppen wir unseren Fernseher mit letzter Kraft zum Fachhändler, wo wir ihn vor 15 Monaten gekauft haben. Der Händler zuckt bedauernd die Schultern. Seine

[weiterlesen...]

Die profitabelste Hotelregion auf dem spanischen Festland liegt in Andalusien

1. März 2019

Dass auf Mallorca die profitabelsten spanischen Hotels liegen, wird niemanden verwundern. Aber überrascht wirst du sicher sein, dass sich 2018 der Ort mit der besten Hotelauslastung auf dem spanischen Festland in der Provinz Cádiz befand. Dabei handelt es sich um die Küstenstadt Chiclana de la Frontera, die bei deutschen Touristen vor allem für den Ferienort Novo Sancti Petri bekannt sein dürfte. Die Stadt am Atlantik ist zudem ein Geheimtipp für die von Hitze geplagten Menschen aus Madrid und Sevilla.

Als Grundlage für das Ranking dient der Wert »Umsatz pro verfügbarem Hotelzimmer« (RevPAR) in dem betrachteten Zeitraum. Bietet z.B. ein Hotel zwei Zimmer zum Tagespreis von je 100

[weiterlesen...]

Protest gegen Starkstromleitung in Andalusien

27. Februar 2019

In der Provinz Granada formiert sich starker Protest von Spaniern und ausländischen Residenten gegen den Plan der staatlich kontrollierten Elektrizitätsgesellschaft Red Electrica de España, in den Alpujarras und dem Lecrin-Tal 211 Starkstrommasten der höchsten Kategorie zu installieren. Jeder dieser Masten wird 80 m hoch sein und einen Grundsockel von 250 qm beanspruchen. Die Starkstromleitung soll von Benahadux in der Provinz Almería bis nach El Fargue in der Provinz Granada verlaufen.

Der lokale Umweltverband »Di no a las torres« (Sagt nein zu den Strommasten) befürchtet eine Verschandelung der schönen Landschaft, einen Rückgang des Tourismus, einen Schaden für die

[weiterlesen...]

Ist Gibraltar eine britische Kolonie?

15. Februar 2019

Seit dem Wahlerfolg der ultrarechten Partei Vox in Andalusien und seit Pablo Casado zum neuen Parteichef der PP gewählt worden ist, weht ein »nationaler« Wind durch das politische Spanien, dem sich auch der sozialistische Ministerpräsident Pedro Sánchez nicht entziehen kann. So verschärfte er im Rahmen der Brexit Debatte den Ton gegenüber Großbritannien.

In einem EU-Dokument vom November 2018, in dem die Visafreiheit für Briten nach einem vollzogenen Brexit mit den Stimmen aller 27 EU Staaten beschlossen wurde, wird Gibraltar ganz offiziell als »britische Kolonie« bezeichnet. Das hat die Briten sehr verstimmt und ihr Botschafter protestierte umgehend. Sánchez machte aber

[weiterlesen...]

Spaniens Linke zerlegt sich selbst

13. Februar 2019

Während die extreme Rechte in Spanien auf dem Vormarsch ist, zerlegt sich die Linke überraschend selbst. Hinter den Kulissen von Podemos kriselt es schon länger zwischen den beiden Alphamännchen Pablo Iglesias, der das bekannteste Gesicht von Podemos nach außen ist, und Iñigo Errejón, dem 35-jährigen Chefstrategen der Partei. Während Iglesias dafür eintritt, dass Podemos wieder mehr als außerparlamentarische Bewegung wahrgenommen wird, plädiert Errejón für ein stärkeres parlamentarisches Engagement mit dem Ziel, zusammen mit der sozialistischen PSOE auch einmal Regierungsmacht zu erlangen.

Bei den kürzlich abgehaltenen Landtagswahlen in Andalusien ist Podemos unter dem

[weiterlesen...]

Gewinnspiel: Andalusien Reiseführer

10. Februar 2019

13 Städte, 15 weiße Dörfer, 9 Natur-Highlights, 4 Küsten, 4 Routen und jede Menge echte Geheimtipps – das alles findest du im großartigen Andalusien Reiseführer von Sara und Marco, den beiden Gründern von Love and Compass.

Die beiden sind 2017 und 2018 insgesamt sechs Monate lang durch Spaniens Süden gereist und haben sich sofort in die Region verliebt. Daraufhin haben die Reiseblogger beschlossen ihr Wissen und ihre Erfahrungen zu teilen und einen großartigen Reiseführer über Andalusien geschrieben.

Auf 370 Seiten bekommst du tolle Reisetipps zu über 180 Sehenswürdigkeiten, zu den schönsten Städten und Dörfern und zu Stränden, Unterkünften und Restaurants. Dazu noch jede

[weiterlesen...]

2018 war wieder ein Rekordjahr für den spanischen Tourismus

6. Februar 2019

Hätte jeder Deutsche im Jahr 2018 einmal in Spanien Urlaub gemacht, dann wäre das fast genau die Zahl von Urlaubern, die Spanien 2018 besucht haben. Allerdings waren darunter tatsächlich »nur« 11,4 Millionen Deutsche und trotz des drohenden Brexits immerhin noch 18,5 Millionen Briten sowie 5,7 Millionen Skandinavier. Obwohl der Besuch aus den drei genannten Regionen rückläufig war, wurde der Rückgang durch steigende Besucherzahlen aus den USA und Russland mehr als ausgeglichen.

Die Gäste spendierten für ihren Aufenthalt 89,9 Milliarden Euro. Gefühlt ist das ein erstaunlich geringer Anteil am gesamten BIP Spaniens, welches im Jahr 2018 bei 1,2 Billionen Euro gelegen haben dürfte.

[weiterlesen...]

Die neue bürgerliche Regierung in Andalusien

4. Februar 2019

Nachdem die sozialistische Landesregierung von Susana Díaz im Herbst 2018 nach 36 Jahren abgewählt worden war, trat am 22. Januar 2019 eine bürgerliche Regierung aus PP und Ciudadanos ihr Amt an. Da PP und Ciudadanos nicht über eine absolute Mehrheit im andalusischen Parlament in Sevilla verfügen, hat sich die neue Regierung mit der rechtsradikale Vox Partei auf eine Duldung verständigt. Vox war nach der andalusischen Wahl 2018 erstmals mit 12 Abgeordneten in ein spanisches Parlament eingezogen.

Neuer andalusischer Präsident ist der Vorsitzende der PP in Andalusien Juan Manuel Moreno Bonilla. Er wurde 1970 in Barcelona geboren, wohin seine andalusischen Eltern aus beruflichen

[weiterlesen...]

Spanien: Das Land der Bars wandelt sich

3. Januar 2019

Praktisch in jedem spanischen Dorf triffst du mindestens auf eine Bar. Meist handelt es sich um einen ärmlich möblierten abgedunkelten Raum mit einem großen Flachbildfernseher an der Wand und einer Theke, vor der sich die Zigarettenstummel auf dem Boden ansammeln, die von den vorwiegend älteren Einheimischen achtlos dorthin geworfen wurden. Dafür kriegt man den café solo oder eine caña (kleines Bier) immer noch für einen Euro. Touristen verirren sich nur selten hier hin.

Natürlich gibt es in den Touristen-Hochburgen so manche schicke und gemütliche Bar, bei der man aber den Verdacht nicht los wird, sie sei so eingerichtet, dass die Touristen den Eindruck bekommen, sie befänden

[weiterlesen...]

Vox – die neue spanische Ultrarechte

2. Januar 2019

Spanien hat sich nie vom Trauma des Spanischen Bürgerkrieges erholt, der von 1936 bis 1939 tobte und mit dem militärischen Sieg des nationalistischen Diktators Francisco Franco endete. Zwar begann mit Francos Tod 1975 in Spanien das Zeitalter der Demokratie, aber die Bevölkerung ist immer noch zerrissen in Anhänger Francos und in Anhänger der linken Republik. Diese Befindlichkeiten wurden unter dem Teppich gehalten, weil sowohl Ultranationalisten wie auch »normale« Konservative in der PP (Partido Popular) eine neue politische Heimat fanden. Wie bei der CSU in Bayern galt auch in Spanien das ungeschriebene Gesetz, dass es rechts von der PP keine rechte Partei geben dürfe.

Erste

[weiterlesen...]

Bergsteiger Carlos Soria – der Alte vom Berge

20. Dezember 2018

Wenn von einem Europäer die Rede ist, der alle vierzehn Achttausender auf der Welt bestiegen hat, denkst du vermutlich an Reinhold Messner. Insgesamt ist diese Leistung bisher 38 Menschen gelungen. Der Spanier Carlos Soria Fontán ist einer, der kurz davor steht, das ebenfalls zu schaffen.

Bisher hat er zwölf Achttausender bezwungen sowie die jeweils höchsten Berge auf allen Kontinenten. Allerdings gibt es bei Carlos Soria eine Besonderheit: Er hat zehn seiner bisherigen Achttausender erst nach seinem sechzigsten Geburtstag bestiegen, und heute ist er 79 Jahre alt und kein bisschen weiser.

Seine Liebe für das Bergsteigen entdeckte Soria mit 14 Jahren, als er im Jahr 1953 mit

[weiterlesen...]

Parlamentswahl in Andalusien: Susana Díaz »macht die May«

5. Dezember 2018

Von der britischen Premierministerin Theresa May ist bekannt, dass sie 2017 zu einem ihr günstig erschienenen Zeitpunkt das Parlament auflösen ließ und Neuwahlen ansetzte. Die Neuwahlen ergaben allerdings das Gegenteil des erhofften Zugewinns. May verlor ihre schmale Parlamentsmehrheit, die sie vor der Wahl hatte und muss nun gemeinsam mit der nordirischen Regionalpartei DUP regieren, was erhebliche Probleme bei der Aushandlung eines Brexit Deals mit der EU zur Folge hat.

Die andalusische Präsidentin Susana Díaz tappte jetzt in die gleiche Falle. Weil es nach dem überraschenden Machtwechsel in Madrid von Mariano Rajoy zu Pedro Sánchez offenbar in Spanien gerade so gut lief für die

[weiterlesen...]

5 spannende Reiseziele für deinen Andalusien-Urlaub 2019

16. November 2018

In Deutschland steht der Winter vor Tür, Zeit sich Gedanken über den nächsten Andalusien-Urlaub zu machen. Wo soll es hingehen? Ans Meer oder in die Berge? Wir helfen dir bei deiner Reiseplanung uns stellen fünf richtige tolle Reiseziele für 2019 vor.

Vor deiner Buchung solltest du dir auf jeden Fall überlegen, wie du übernachten möchtest. Nach wie vor haben die Hotels in Andalusien die Vormachtstellung. Über die Hälfte der Reisenden entscheidet sich dort für die Reservierung. Dies liegt zum einen daran, dass die Angebote dazu in der Lage sind, eine große Zielgruppe anzusprechen. Dies beginnt mit einfachen Standardzimmern ohne besonderen Luxus, die für annehmbare Summen verfügbar

[weiterlesen...]

»Mastergate« – Skandal um die Vergabe von Hochschulabschlüssen

19. Oktober 2018

Die Zeiten, in denen spanische Politiker einfach ein paar Millionen aus den öffentlichen Haushalten auf ihre Privatkonten abzweigten oder für politische Gefälligkeiten die Hand aufhielten, sind vielleicht vorbei. Stattdessen machen sich jetzt in Spaniens politischer Klasse Verleumdungen, Lügen und Halbwahrheiten breit.

PP und Ciadudanos sind noch nicht darüber hinweggekommen, dass ihnen Mitte 2018 der Sozialist Pedro Sánchez durch ein konstruktives Misstrauensvotum des spanischen Parlaments die Regierungspfründe entrissen hat. Das ganze Debakel der PP begann im April 2018 mit dem tränenreichen Rücktritt der PP Politikerin Cristina Cifuentes, der Regionalpräsidentin der autonomen

[weiterlesen...]

Schönstes Dorf in Spanien heißt Albarracín

11. Oktober 2018

Die Spanier haben die zehn schönsten Dörfer des Landes gewählt und kein einziger Ort in Andalusien hat es in die Top 10 geschafft. Die grösste Tageszeitung Spaniens »El País« hat ihre Leser abstimmen lassen, aus einer Liste mit 250 Orten, die weniger als 10.000 Einwohner haben.

Gewonnen hat der Ort Albarracín in der Provinz Teruel (Aragonien), zwischen Saragossa und Valencia im Osten Spaniens gelegen. Platz zwei ging an Cudillero in Asturien und Platz drei an Santillana del Mar in Kantabrien.

Das beste andalusische Dorf wurde Frigiliana an der Costa del Sol auf Platz 11. Mit Grazalema (17.), Cazorla (21.), Pampaneira (23.) und Setenil de las Bodegas (24.) landeten immerhin

[weiterlesen...]

FC Sevilla startet erfolgreich in Europa League

21. September 2018

Mit einem klaren 5:1-Sieg gegen Standard Lüttich aus Belgien ist der FC Sevilla in die diesjährige Gruppenphase der Fußball-Europa-League gestartet. Im heimischen Estadio Ramón Sánchez-Pizjuán schossen Éver Banega (8., 74.), Franco Vázquez (41.) und Wissam Ben Yedder (49., 70.) die Tore.

Damit übernahm Sevilla die Tabellenführung in der Gruppe J. Weitere Gegner der Andalusier sind FK Krasnodar aus Russland und Akhisar Belediyespor aus der Türkei.

Stadtrivale Betis erreichte in der Gruppe F ein 0:0-Unentschieden in Griechenland bei Olympiakos Piräus. Die beiden anderen Gegner in der Vorrunde für Betis sind der AC Mailand und F91 Dudelange aus Luxemburg.

Der nächste

[weiterlesen...]

Die konservative Opposition des Partido Popular (PP)

29. August 2018

Mariono Rajoys Tage als Parteivorsitzender der PP und spanischer Ministerpräsident waren bereits im April 2018 angezählt. 83 % der Spanier sprachen ihm in einer Umfrage die Fähigkeit ab, das Land weiter führen zu können. Der Schuldspruch gegen führende PP Politiker im Guertel-Korruptionsprozess hatte die Partei geschwächt. Mit seiner ungelenken Katalonienpolitik hatte er Spanien in eine Sackgasse manövriert. Hinzu kamen weitere Defizite und Probleme:

Da die PP im Parlament über keine Mehrheit verfügte, drohte der Haushalt für 2018 nicht zustande zu kommen. Die Partei Ciudadanos schickte sich an, im bürgerlichen Lager die PP in der Wählergunst zu überholen, nachdem Ciudadanos bei der

[weiterlesen...]