Spanien Blog

Aktuelle News, Meldungen und Berichte aus Andalusien & Spanien

Coronavirus in Andalusien und Spanien – die aktuelle Lage

28. Mai 2020

Bei allen Fragen zum Coronavirus kann man bei der andalusischen Landesregierung die kostenfreie Hotline 900400061 anrufen. Bitte kein Anruf bei der allgemeinen Notfall-Hotline 112, um diese nicht zu überlasten! Wer am Virus erkrankt ist oder in Quarantäne muss, ruft in Andalusien die Hotline 900877037 oder 955545060 an.

Update: Stand 28. Mai 2020 – 19 Uhr

In Spaniens Politik brach großer Jubel aus, als Ursula von der Leyen, die Präsidentin der EU-Kommission, ein Rettungspaket mit dem Titel »Reparieren und Vorbereiten für die nächste Generation« im Wert von 750 Milliarden Euro für die am meisten von der Corona-Krise gebeutelten Staaten in der EU verkündete. Für das Rettungspaket

[weiterlesen...]

Juan de Lepe – König für einen Tag

9. April 2020

Der walisische Adelige Henry VII war Ende des 15. Jahrhunderts der letzte englische König, der seinen Thron in einer Schlacht gewann (am Ende der Rosenkriege). Er begründete die Königsfamilie der Tudor. In der Nachwelt bekannter ist sein Sohn Henry VIII, der die Loslösung Englands von der katholischen Kirche betrieb, die anglikanische Kirche gründete und sechs Frauen heiratete, von denen er zwei hinrichten ließ.

Aber heute soll es um dessen Vater Henry VII gehen. Er war als König weise und sparsam, schloss Frieden mit Frankreich, führte keine Kriege mehr und mehrte den Wohlstand des Landes.

König Henry strebte gute Beziehungen zu Spanien an. Daher nahm er den jungen Spanier

[weiterlesen...]

Costa Peligra? Tsunamis könnten Küstenorte in Andalusien zerstören

21. Februar 2020

Wo die Sonne immer über weißen Stränden scheint, und ein leichter Wind durch die Palmen säuselt, verdrängt man leicht, dass die andalusischen Küsten zu den potentiell gefährlichsten Gewässern der Welt gehören. Das große Seebeben von 1755 mit anschließendem Tsunami verwüstete nicht nur die portugiesische Metropole Lissabon und zerstörte die portugiesische Vorherrschaft für immer, sondern suchte auch viele Ortschaften an der Algarve und der Costa de la Luz heim. Selbst im fernen Venedig waren die Auswirkungen noch zu spüren.

Maria García Gonzalez, die Vorsitzende der linken Parteiengruppe Adelante Andalucía im andalusischen Parlament warnt, ein Tsunami mit 12 Meter hohen Flutwellen

[weiterlesen...]

807 499 846 – dein Freund in Spanien

12. Februar 2020

Du kennst diese Situation: Deine Spanischkenntnisse reichen nicht aus um dem spanischen Verkäufer zu erklären, welches Ersatzteil du gerade für deinen Laptop benötigst. Der spanische Polizist will einfach nicht verstehen, warum du gerade hier geparkt hast. Der spanische Arzt versteht nicht, welches Wehwehchen dich plagt. Und du verstehst nur Bahnhof, wenn dir ein freundlicher Spanier den Weg zu deinem Wanderziel erklärt.

In solchen Fällen steht dir ab sofort ein freundlicher Spanier zur Seite: myfriendinspain.com.

Dieser Freund spricht mit dir Deutsch und mit deinem aktuellen Gesprächspartner Spanisch, so dass du die oben geschilderten alltäglichen Problemchen sofort aus

[weiterlesen...]

3 schöne Wandertouren für den Frühling in Andalusien

11. Februar 2020

Naturliebhaber kommen in Andalusien voll auf ihre Kosten. Es gibt einiges zu entdecken. Je nach Vorlieben, in den Dünen, Nationalparks oder in den Bergen der Sierra Nevada. Die schönste Jahreszeit für ausgiebige Wandertouren ist der Frühling.

Wer seinen Urlaub an Andalusiens Stränden verbringt, reist im Frühsommer oder Hochsommer. Für Wanderungen ist die Sommerhitze jedoch ungeeignet. Ideal ist das Frühjahr von Februar bis April mit etwa 20 Grad. Die Natur erwacht, Pflanzen blühen und Wiesen leuchten in sattem Grün.

Bei Touren im Frühjahr kann es natürlich auch Regentage geben. Daher gehören Outdoorjacken in jeden Rucksack. Die robusten Jacken trotzen Wind und Wetter. Damit

[weiterlesen...]

30 Jahre nach dem Mauerfall: Gab es eine gemeinsame Geschichte zwischen Spanien und der DDR?

13. November 2019

Deutschland feierte am 9. November 2019 den 30-jährigen Gedenktag des Mauerfalls. Dieses Ereignis wurde in der ganzen Welt wohlwollend zur Kenntnis genommen. Gibt es Grund zu der Annahme, dass Spanien und die DDR noch mehr verbindet?

Während die Westdeutschen Spanien als Urlaubsparadies entdeckten und Mallorca zu ihrer Lieblingsinsel machten – und natürlich darüber Ihren Freunden und Verwandten in der DDR berichteten – durften DDR Bürger bestenfalls an Bulgariens Schwarzmeerküste urlauben. Existierten vielleicht abseits vom offenbar nicht vorhandenen Tourismus andere Gemeinsamkeiten zwischen der DDR und Spanien?

Die DDR und Franco

Die erste Verbindung bahnte sich bereits an

[weiterlesen...]

UN-Klimakonferenz in Madrid: Greta in Not

13. November 2019

Wegen der anhaltenden Gewaltdemonstrationen in Chiles Hauptstadt Santiago, sah sich die chilenische Regierung gezwungen, den Weltklimagipfel abzusagen, der vom 2. bis 13. Dezember in Santiago de Chile stattfinden sollte. Der Klimagipfel wurde daraufhin kurzfristig nach Madrid verlegt. Dort werden 25.000 Teilnehmer erwartet. Das Klima-Event wird Spanien 90 Millionen Euro kosten.

Die Umlegung des Gipfels von Chile nach Spanien hat die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg auf dem falschen Fuß erwischt. Nach einer Vortragstour durch die USA befindet sie sich gerade in Los Angeles. Von dort wollte sie auf dem Landweg nach Chile reisen.

Nun fragt sie sich, wie sie innerhalb

[weiterlesen...]

Die Ergebnisse der Wahlen vom 10. November 2019 zum Zentralparlament in Madrid

12. November 2019

Durch ein konstruktives Misstrauensvotum war Pedro Sánchez, der Parteiführer der sozialistischen PSOE Mitte 2018 überraschend spanischer Ministerpräsident geworden. Allerdings musste er eine Minderheitsregierung führen, die bald die Unterstützung der katalanischen und baskischen Regionalparteien verlor. Da Sánchez für seinen Haushalt im Parlament keine Mehrheit erhielt, kam es am 28. April 2019 zu Neuwahlen. Diese führten wiederum zu keiner regierungsfähigen Mehrheit, so dass am 10. November 2019 erneut gewählt werden musste.

Ergebnis der Parlamentswahl vom 10. November 2019

Um in Madrid eine Regierung bilden zu können, sind 176 Abgeordnetensitze im spanischen Parlament, der

[weiterlesen...]

Expat-Grundlagen für das Leben in Andalusien

30. September 2019

Expats sind weltweit im Einsatz. Wer nicht schon frühzeitig aus privaten Gründen zurückkehren will, sollte unbedingt die nachstehenden Bedingungen für das Leben in Andalusien berücksichtigen. Der Arbeitseinsatz in einem anderen Land lohnt sich nicht nur beruflich, wenn man sich rechtzeitig darauf vorbereitet. Zu den wichtigsten Faktoren zählt die Fähigkeit, sich in einer fremden Kultur zurechtzufinden. Hierzu sind Sprachkenntnisse unerlässlich.

In Andalusien wird ein spanischer Dialekt gesprochen, Andalusisch. Es geht also nicht alleine nur darum, einen guten Spanisch-Unterricht mit Nachhilfelehrer zu bekommen, sondern sich auch an den für Spanier ungewohnten Dialekt zu gewöhnen

[weiterlesen...]

Was bedeutet die Insolvenz von Thomas Cook für deutsche Touristen?

22. September 2019

Überraschend hat der britische Reisekonzern Thomas Cook am 23. September Insolvenz angemeldet. Davon betroffen sind 150.000 britische Touristen, die dann nicht mehr aus ihren Ferienorten zurück fliegen könnten, aber auch 500.000 Kunden von Thomas Cook aus anderen Ländern, insbesondere 140.000 Reisende aus Deutschland. Neben Großbritannien ist Deutschland der wichtigste Absatzmarkt für Thomas Cook. 21.000 Angestellte von Thomas Cook könnten ihren Arbeitsplatz verlieren, darunter 9.000 in Großbritannien, aber auch viele Mitarbeiter vor Ort in den Reiseländern und bei den Tochterfirmen in Deutschland wie z.B. die Reiseveranstalter Neckermann Reisen, Bucher Last Minute, Öger Tours, Air Marin

[weiterlesen...]

Ufo über Almería

18. September 2019

Nach den starken Unwettern im September 2019, die weite Landstriche an der spanischen Mittelmeerküste unter Wasser setzten und sechs Tote forderten, veröffentlichte die spanische Medienagentur Agencia 6 ein Video, welches das nächtliche Unwetter über der Stadt Almería zeigt. Nachdem David Gutierrez Roca, ein Student der Universität Alicante, sich das Video angesehen hatte, wies er Agencia 6 darauf hin, dass sich auf dem Video eine merkwürdige Erscheinung bewegt, die bisher niemand bemerkt hatte.

Dieses geheimnisvolle Objekt kannst du hier Selber in Augenschein nehmen. Ab Sekunde 25 ist es deutlich zu sehen:

[weiterlesen...]

Die Costa del Sol – ein beliebtes Ziel für die Superreichen

21. August 2019

Es ist allgemein bekannt, dass sich Prominente und Menschen, die sich dafür halten, gerne an der Costa del Sol einfinden. Aber wer konkret sind eigentlich diese abgehobenen Superreichen, die mal eben einige Hunderttausend oder gar Millionen für einen Andalusien-Trip locker machen?

Marbella wurde Mitte der Fünfziger-Jahre von dem spanischen Prinzen Alfonso Maximiliano Victorio Eugenio Alexandro Maria Pablo de la Santísima Trinidad y todos los Santos Hohenlohe-Langenburg zu einem mondänen Urlaubsort an der Costa del Sol entwickelt. Der Prinz war ein Spross des österreichischen Prinzen Max Egon zu Hohenlohe Langenburg und der spanischen Adligen Doña Maria de la Piedad de Yturbe y

[weiterlesen...]

Was ist bei Online Wetten in Spanien erlaubt?

29. Juli 2019

Der spanische Markt für Online-Wetten ist erst seit 2011 gesetzlich reguliert.

Seither müssen Anbieter von Online-Wetten in Spanien eine Lizenz erwerben. Damit soll sichergestellt werden, dass die Wettanbieter seriös arbeiten. Du erkennst registrierte spanische Webseiten an der Domain-Endung ».es«. Für jedes Wettangebot ist eine eigene Lizenz erforderlich. Daher bieten die meisten spanischen Wett-Webseiten nur ein Wettprodukt an, z.B. Sportwetten.

Die Registrierungspflicht gilt ebenfalls für jede in Spanien gemeldete Person, die solche Online-Wetten nutzen möchte. Der Spieler muss sich mit seiner spanischen DNI und einem Foto identifizieren und registrieren. Damit wird

[weiterlesen...]

Buch-Gewinnspiel: »Fettnäpfchenführer Spanien«

16. Juli 2019

Der »Fettnäpfchenführer Spanien: Wie man den Stier bei den Hörnern packt« von Lisa Graf-Riemann begleitet auf unterhaltsame Art und Weise die beiden Protagonisten des Buches Lisa und Tom, wie sie in jedes erdenkliche Fettnäpfchen in Spanien tappen. Gut für dich: Wenn du das Buch gelesen hast, bist du bestens auf die Mentalität der Spanier und ihre Gepflogenheiten vorbereitet.

Das Buch, erschienen im CONBOOK Verlag, ist für alle, die zum ersten Mal nach Spanien reisen, aber auch für diejenigen, die in diesem wunderbaren Land bereits öfter Urlaub gemacht haben. In 33 Kapiteln bekommst du wertvolle Ratschläge, wie du dich in verschiedenen Lebenssituationen vor Ort in Spanien

[weiterlesen...]

Elektroroller in Spanien: Regeln, Gesetze, Städte

15. Juli 2019

Für Touristen ist es ideal, wenn sie sich in Spaniens Städten mit den wendigen Elektrorollern (scooter eléctrico), Segways und Power-Wheels fortbewegen können. Etliche Verleihfirmen bieten diese Gefährte mittlerweile an, was teilweise zu chaotischen Verhältnissen in Spaniens Innenstädten geführt hat. In Barcelona ist bereits eine totgefahrene Fußgängerin zu beklagen.

Seit kurzem ist in Deutschland per Gesetz klar geregelt, wie E-Roller im Straßenverkehr genutzt werden dürfen: Elektroroller benötigen eine Zulassung des Kraftfahrt-Bundesamts. Sie müssen über zwei unabhängige Bremsen, Licht und Klingel verfügen. Fahrer müssen mindestens 14 Jahre alt sein und eine

[weiterlesen...]

Der andalusische Haushalt 2019

26. Juni 2019

Die neue andalusische Mitte-Rechts Regierung unter Juan Manuel Moreno Bonilla hat den Haushalt für 2019 durch das andalusische Parlament gebracht. Er hat ein Volumen von 36,5 Mrd Euro, was gegenüber 2018 eine Steigerung von 5% bedeutet. Damit entspricht er im Umfang dem Haushalt des deutschen Bundeslandes Niedersachsen, welches eine ähnliche Einwohnerzahl wie Andalusien aufweist.

Die Steuereinnahmen setzen sich folgendermaßen zusammen:

Direkte Steuern (z.B. Einkommensteuer, Körperschaftssteuer): 6.064 Mio € Indirekte Steuern (z.B. Umsatzsteuer, Energiesteuer, Lotteriesteuer): 0.492 Mio € Öffentliche Gebühren: 1.062 Mio € Transferzahlungen: 11.915 Mio €; Vermögenssteuern: 31

[weiterlesen...]

Wichtige Regeln für den Strandbesuch in Spanien

17. Juni 2019

In Spanien regelt das Küstenschutzgesetz Nr. 22 vom 28.Juli 1988, was an Spaniens Küsten erlaubt ist und was man tunlichst unterlassen sollte. Daneben gibt es einige Dinge, die zwar nicht gesetzlich geregelt sind, auf deren Einhaltung oder Unterlassung die zuständige Gemeinde oder die Bevölkerung deines Gastlandes aber Wert legt.

Das Küstenschutzgesetz gibt den Gemeinden an der Küste das Recht, weitere Gebote und Verbote zu erlassen. Wenn du etwas am Strand unternehmen möchtest, das mutmaßlich in der Gemeinde, zu der der Strand gehört, verboten sein könnte, dann solltest du tunlichst die Gemeindeverwaltung vorher fragen, welche Regeln an diesem Strand zusätzlich zum spanischen

[weiterlesen...]

3 schöne Wanderungen durch Andalusien

3. Juni 2019

Wie kaum eine andere Region bietet sich Andalusien an, um besondere Wanderungen zu erleben. Dies liegt bereits an den landschaftlichen Besonderheiten, die mit der Region in Verbindung gebracht werden. Wir werfen einen Blick auf drei der schöne Wandertouren, auf die es sich ein Auge zu werfen lohnt.

Von Capileira bis zum Refugio Poqueira

Es ist nicht unbedingt die sportliche Herausforderung, die diese Wanderung zu einer solch besonderen macht. Du legst eine Strecke von gut zehn Kilometern zurück, die dich jedoch durch eine der schönsten landschaftlichen Regionen des Landes führt. Von Capileira geht es entlang der Acequia Alta bis hoch zum Refugio. Dabei bietet sich die Möglichkeit

[weiterlesen...]

Gefährliche Hunde in Andalusien

28. Mai 2019

Die Spanier haben keinen guten Ruf, was ihren Umgang mit Hunden angeht. Hunde werden gequält, unter unwürdigen Bedingungen gehalten oder einfach, wenn man ihrer überdrüssig ist, rausgeschmissen. Wenn sie Glück haben, landen sie in einem der privaten Tierschutzvereine, unter denen viele von Briten betrieben werden. Die Hunde werden dann Touristen angeboten mit der Bitte, diese in ihr Heimatland mitzunehmen. Hunde, die keinen Unterschlupf in einem Tierheim finden, überleben irgendwie in der freien Wildbahn.

Ich bin schon bedient, wenn ich einen Bogen um die vielen Fäkalien auf den Gehwegen machen muss. Ich bin kein Held, wenn ich auf Hunde treffe. Auf meinen Wanderungen nehme ich

[weiterlesen...]

Die Ergebnisse der andalusischen Kommunalwahl im Mai 2019

27. Mai 2019

Am 26. Mai beteiligte sich Spanien nicht nur an der Wahl zum Europaparlament, sondern es fanden am gleichen Tage auch Kommunalwahlen statt. Die Wahlbeteiligung war gegenüber den Kommunalwahlen 2015 leicht gesunken und betrug zwischen 47 und 61%.

Drei Trends aus der Europawahl zeigten sich auch bei den andalusischen Kommunalwahlen:

Die Sozialisten (PSOE) legten in den meisten Kommunen zu Die stark gerupfte PP verlor ihre Wähler vor allem an die rechtspopulistische VOX, konnte sich in einigen Kommunen aber behaupten oder sogar zulegen Die kleineren Parteien verloren zugunsten der beiden großen.

Im Allgemeinen ergibt sich ein sehr buntes und uneinheitliches Bild bei den

[weiterlesen...]

Europawahlen 2019 – Ergebnisse aus Spanien und Andalusien

27. Mai 2019

Bei den Wahlen vom 26. Mai 2019 zum EU-Parlament erwies sich Spanien wieder als verlässlicher Unterstützer der Europäischen Union. Die rechtspopulistische VOX Partei, die man mit Fug und Recht als Sammelbecken der Anhänger des früheren Diktators Franco bezeichnen kann, konnten an ihr gutes Wahlergebnis bei den letzten Wahlen zum Zentralparlament und zum andalusischen Parlament nicht anknüpfen.

Die spanischen Wähler haben über alle Parteigrenzen hinweg ein Gespür dafür, dass die Mitgliedschaft in der EU ihrem Land zugute kommt. Schließlich war Spanien jahrzehntelang größter Netto-Empfänger von EU-Zuschüssen.

Bei einer Abschottung der Nationalstaaten, wie es die europäischen

[weiterlesen...]

Ist Spanien vom Strache-Skandal betroffen?

21. Mai 2019

Bereits drei Tage, nachdem deutsche Investigativ-Journalisten das Video öffentlich gemacht haben, in dem der (inzwischen ehemalige) österreichische Vizekanzler und Vorsitzende der rechtspopulistischen Partei ÖVP Heinz-Christian Strache dabei beobachtet wird, wie er bereitwillig Korruptionsangebote einer vermeintlichen russischen Oligarchin akzeptiert, fragen sich österreichische und deutsche Medien, welche juristischen Konsequenzen die Falle haben wird, in die Herr Strache getappt ist und welches Land überhaupt für ein Gerichtsverfahren zuständig sein wird.

Die Opfer der Ausspähung sind Österreicher, die Täter vermutlich Ausländer, die Tat selbst hat in Spanien stattgefunden. Das

[weiterlesen...]

Die Ergebnisse der Wahlen vom 28. April 2019 zum Zentralparlament in Madrid

29. April 2019

Durch ein konstruktives Misstrauensvotum war Pedro Sánchez, der Parteiführer der sozialistischen PSOE Mitte 2018 überraschend spanischer Ministerpräsident geworden. Allerdings musste er eine Minderheitsregierung führen, die bald die Unterstützung der katalanischen und baskischen Regionalparteien verlor. Da Sánchez für seinen Haushalt im Parlament keine Mehrheit bekam, musste er für den 28. April 2019 Neuwahlen anordnen.

Ergebnis der Parlamentswahl vom 28. April 2019

Um in Madrid eine Regierung bilden zu können, sind 176 Abgeordnetensitze im spanischen Parlament, der Cortes Generales erforderlich.

[weiterlesen...]

Wie man in Spanien einen Garantieanspruch geltend macht

1. April 2019

Ein Unglück kommt selten allein: Nachdem uns die spanische Grippe an unsere Ferienwohnung an der Costa del Sol gefesselt hat, fällt auch noch der Fernseher aus. Die spanische Webseite der Japaner verrät keinerlei Kontaktdaten für eine Kundenreklamation. Unsere Garantiekarte zeigt nur eine Hotline-Nummer in Deutschland. Dort meint man, wir sollten unseren Fernseher auf eigene Kosten nach Deutschland schicken. Über eine spanische Telefonnummer der Japaner verfügt die deutsche Hotline nicht.

Da wir noch in der Garantiezeit sind, schleppen wir unseren Fernseher mit letzter Kraft zum Fachhändler, wo wir ihn vor 15 Monaten gekauft haben. Der Händler zuckt bedauernd die Schultern. Seine

[weiterlesen...]

Die profitabelste Hotelregion auf dem spanischen Festland liegt in Andalusien

1. März 2019

Dass auf Mallorca die profitabelsten spanischen Hotels liegen, wird niemanden verwundern. Aber überrascht wirst du sicher sein, dass sich 2018 der Ort mit der besten Hotelauslastung auf dem spanischen Festland in der Provinz Cádiz befand. Dabei handelt es sich um die Küstenstadt Chiclana de la Frontera, die bei deutschen Touristen vor allem für den Ferienort Novo Sancti Petri bekannt sein dürfte. Die Stadt am Atlantik ist zudem ein Geheimtipp für die von Hitze geplagten Menschen aus Madrid und Sevilla.

Als Grundlage für das Ranking dient der Wert »Umsatz pro verfügbarem Hotelzimmer« (RevPAR) in dem betrachteten Zeitraum. Bietet z.B. ein Hotel zwei Zimmer zum Tagespreis von je 100

[weiterlesen...]

Protest gegen Starkstromleitung in Andalusien

27. Februar 2019

In der Provinz Granada formiert sich starker Protest von Spaniern und ausländischen Residenten gegen den Plan der staatlich kontrollierten Elektrizitätsgesellschaft Red Electrica de España, in den Alpujarras und dem Lecrin-Tal 211 Starkstrommasten der höchsten Kategorie zu installieren. Jeder dieser Masten wird 80 m hoch sein und einen Grundsockel von 250 qm beanspruchen. Die Starkstromleitung soll von Benahadux in der Provinz Almería bis nach El Fargue in der Provinz Granada verlaufen.

Der lokale Umweltverband »Di no a las torres« (Sagt nein zu den Strommasten) befürchtet eine Verschandelung der schönen Landschaft, einen Rückgang des Tourismus, einen Schaden für die

[weiterlesen...]

Ist Gibraltar eine britische Kolonie?

15. Februar 2019

Seit dem Wahlerfolg der ultrarechten Partei Vox in Andalusien und seit Pablo Casado zum neuen Parteichef der PP gewählt worden ist, weht ein »nationaler« Wind durch das politische Spanien, dem sich auch der sozialistische Ministerpräsident Pedro Sánchez nicht entziehen kann. So verschärfte er im Rahmen der Brexit Debatte den Ton gegenüber Großbritannien.

In einem EU-Dokument vom November 2018, in dem die Visafreiheit für Briten nach einem vollzogenen Brexit mit den Stimmen aller 27 EU Staaten beschlossen wurde, wird Gibraltar ganz offiziell als »britische Kolonie« bezeichnet. Das hat die Briten sehr verstimmt und ihr Botschafter protestierte umgehend. Sánchez machte aber

[weiterlesen...]

Spaniens Linke zerlegt sich selbst

13. Februar 2019

Während die extreme Rechte in Spanien auf dem Vormarsch ist, zerlegt sich die Linke überraschend selbst. Hinter den Kulissen von Podemos kriselt es schon länger zwischen den beiden Alphamännchen Pablo Iglesias, der das bekannteste Gesicht von Podemos nach außen ist, und Iñigo Errejón, dem 35-jährigen Chefstrategen der Partei. Während Iglesias dafür eintritt, dass Podemos wieder mehr als außerparlamentarische Bewegung wahrgenommen wird, plädiert Errejón für ein stärkeres parlamentarisches Engagement mit dem Ziel, zusammen mit der sozialistischen PSOE auch einmal Regierungsmacht zu erlangen.

Bei den kürzlich abgehaltenen Landtagswahlen in Andalusien ist Podemos unter dem

[weiterlesen...]

Gewinnspiel: Andalusien Reiseführer

10. Februar 2019

13 Städte, 15 weiße Dörfer, 9 Natur-Highlights, 4 Küsten, 4 Routen und jede Menge echte Geheimtipps – das alles findest du im großartigen Andalusien Reiseführer von Sara und Marco, den beiden Gründern von Love and Compass.

Die beiden sind 2017 und 2018 insgesamt sechs Monate lang durch Spaniens Süden gereist und haben sich sofort in die Region verliebt. Daraufhin haben die Reiseblogger beschlossen ihr Wissen und ihre Erfahrungen zu teilen und einen großartigen Reiseführer über Andalusien geschrieben.

Auf 370 Seiten bekommst du tolle Reisetipps zu über 180 Sehenswürdigkeiten, zu den schönsten Städten und Dörfern und zu Stränden, Unterkünften und Restaurants. Dazu noch jede

[weiterlesen...]

2018 war wieder ein Rekordjahr für den spanischen Tourismus

6. Februar 2019

Hätte jeder Deutsche im Jahr 2018 einmal in Spanien Urlaub gemacht, dann wäre das fast genau die Zahl von Urlaubern, die Spanien 2018 besucht haben. Allerdings waren darunter tatsächlich »nur« 11,4 Millionen Deutsche und trotz des drohenden Brexits immerhin noch 18,5 Millionen Briten sowie 5,7 Millionen Skandinavier. Obwohl der Besuch aus den drei genannten Regionen rückläufig war, wurde der Rückgang durch steigende Besucherzahlen aus den USA und Russland mehr als ausgeglichen.

Die Gäste spendierten für ihren Aufenthalt 89,9 Milliarden Euro. Gefühlt ist das ein erstaunlich geringer Anteil am gesamten BIP Spaniens, welches im Jahr 2018 bei 1,2 Billionen Euro gelegen haben dürfte.

[weiterlesen...]