Spanien Blog

Aktuelle News, Meldungen und Berichte aus Andalusien & Spanien

Neue Stromtarife in Spanien

12. Juni 2021

Es ist jetzt dringend erforderlich, dass du deinen spanischen Wortschatz um die drei Wörter valle, llana und punta erweiterst, ehe du nach mehr als 12 Monaten Corona-Pause deine spanische Ferienimmobilie zum ersten Mal wieder betrittst. Du könntest ohne die Kenntnis der drei Vokabeln bares Geld verlieren – mit dieser Kenntnis aber eventuell sogar gewinnen.

Seit dem 1. Juni wurde nämlich in Spanien gesetzlich ein neues Tarifmodell für den privaten Stromverbrauch verordnet. Bisher war es so, dass dir dein Stromversorger monatlich eine Rechnung mit einem festen Grundbetrag für die Bereitstellung einer Nennleistung von z.B. 5,5 Kilowatt berechnet hat sowie einen Betrag von ca. 12 Cent

[weiterlesen...]

Coronavirus in Andalusien und Spanien – die aktuelle Lage

12. Juni 2021

Bei allen Fragen zum Coronavirus kann man bei der andalusischen Landesregierung die kostenfreie Hotline 900400061 anrufen. Wer am Virus erkrankt ist oder in Quarantäne muss, ruft in Andalusien die Hotline 900877037 oder 955545060 an.

Update: Stand 12. Juni 2021 – 12 Uhr

Diese Nachricht hat uns elektrisiert, obwohl sie auf den ersten Blick nichts mit Corona zu tun hat. Seit dem 1. Juni wurde nämlich in Spanien gesetzlich ein neues Tarifmodell für den privaten Stromverbrauch verordnet.

Die neuen Einreiseregeln für Geimpfte

3,5 Millionen Touristen haben für Juni bis September bereits Flüge nach Málaga gebucht. Das sind doppelt so viele wir im Vorjahreszeitraum. 50% der

[weiterlesen...]

Spaniens Mannschaft für die Fußball-EM 2021

5. Juni 2021

Die größte Überraschung bei der Aufstellung der spanischen Nationalmannschaft für das Europameisterschafts-Turnier im Juni 2021 war die Nichtberücksichtigung von Sergio Ramos von Real Madrid durch Nationaltrainer Luis Enrique. Der mittlerweile 35-jährige Innenverteidiger war seit 2004 bei allen Turnierteilnahmen der spanischen Nationalmannschaft dabei, häufig als Mannschaftskapitän.

Diesmal reist überhaupt kein Spieler von Real Madrid für Spanien zur EM und mit Dani Olmo nur einer aus der Bundesliga, nur zehn aus der spanischen Liga, jedoch ebenfalls zehn aus der englischen Premier League!

Spanien greift im Spiel gegen Schweden am 14. Juni in Sevilla in das EM-Turnier ein.

[weiterlesen...]

Unheimliches Himmelsphänomen über Casares

13. Mai 2021

Am 4. Mai konnten die Menschen in Casares einem »überirdischen« Schauspiel am Nachthimmel beiwohnen. Wie an einer Perlenschnur aufgereiht zogen 60 Lichterpunkte langsam über den Himmel. Es waren aber weder Aliens noch ein Kometenschauer. Viel mehr hatte Elon Musk eine SpaceX-Rakete in den Weltraum schießen lassen, die 60 Starlink Satelliten in eine Umlaufbahn um die Erde aussetzte.

Starlink soll Internet in entlegene Weltgegenden bringen, wo der Empfang heute schlecht ist. Das ist eine edle Absicht. Weniger edel dürfte die Aussicht sein, dass damit die Wahrscheinlichkeit steigt, dass Satelliten durch Weltraumschrott zerstört werden.

[weiterlesen...]

Aufsehen erregendes Urteil des Gerichts Nr 7 der Region Murcia

12. Mai 2021

Die Bestrafung des Besitzes von Kleinstmengen an Drogen in der Öffentlichkeit könnte in ganz Spanien unrechtmäßig sein. Ein Gericht in Murcia hat geurteilt, dass die Gemeinden nicht das Recht haben, Bürger mit einem Bußgeld zu belegen, die Kleinstmengen von Drogen mit sich führen. Vielmehr sei das den Institutionen der autonomen Regionen vorbehalten.

Im vorliegenden Fall hatte die Gemeinde Yecla ein Bußgeld von 10.401 Euro verhängt für den Besitz von 0,01 Gramm Cannabis in der Öffentlichkeit. Wäre das in privaten Räumen passiert, hätte es kein Bußgeld gegeben. Der Mann hatte jedoch das Cannabis zum Testen an ein Labor geschickt.

Das exorbitante Bußgeld geht zurück auf das

[weiterlesen...]

Schnappschüsse: Ratgeber für ästhetische Urlaubsfotos

26. März 2021

Andalusien ist reich an eindrucksvollen Postkartenmotiven. Das Spektrum der Sehenswürdigkeiten reicht von der imposanten Festung Alcazaba in Picassos Geburtsort Málaga über die beeindruckende Burganlage Alhambra in Granada bis zum UNESCO-Welterbe Alcázar – dem Königspalast der Hauptstadt Andalusiens Sevilla. Aber auch die faszinierenden Naturlandschaften der Region garantieren unvergessliche Erlebnisse.

Wer diese für immer festhalten möchte, braucht eine gute Kamera und ein Auge für Details. In diesem Beitrag findest du praktische Tipps für hochwertige Fotos, ohne komplizierten Fachjargon.

Die Kamera – kein Muss, aber eine Bereicherung

Du hast keine Lust für schöne Fotos

[weiterlesen...]

Beethovens spanische Momente

4. Januar 2021

Das verlorene Corona-Jahr 2020 hat die Feste und Konzerte zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven kaum zur Geltung bringen können. Das wird sicherlich 2021 nachgeholt werden. Auch in Spanien, obwohl man dieses Land eher nicht mit dem deutschen Komponisten in Verbindung bringt. Zu Unrecht!

Denn immerhin ist Beethoven zu einem Viertel Spanier. Seine Oma Maria Josefa Poll floh während der Spanischen Erbfolgekriege nach Deutschland, wie der Musikwissenschaftler Andrés Ruiz Tarazona herausfand. Von ihr könnte Beethoven sein aufbrausendes Temperament und sein Interesse für Spanien geerbt haben. An Teilen von Beethovens Werken erkannt man dieses Interesse. Seine einzige Oper »

[weiterlesen...]

Die fünf reichsten Privatpersonen Andalusiens

10. November 2020

Andalusiens Reiche verdanken ihre Vermögen dem Glücksspiel, der Landwirtschaft, der Biotechnologie und der Textilindustrie.

Einsam an der Spitze der spanischen Superreichen steht auch im Jahr 2020 natürlich Amancio Ortega aus La Coruña mit einem Privatvermögen von 57 Milliarden Euro aus seinem Textil-Konzern Inditex, zu dem unter anderem die Modekette Zara gehört. Der zweite Rang gebührt seiner Tochter Sandra Ortega Mera mit 5,6 Milliarden Euro.

Weit abgeschlagen findet man die fünf reichsten Andalusier:

Der Erstplazierte Manuel Lao Hernández hat seine 1,4 Milliarden Euro mit der Glücksspiel-Automatenfirma Cirsa erwirtschaftet. 2018 hat er Cirsa an die amerikanische

[weiterlesen...]

QAnon-Bewegung verbreitet ihre Verschwörungstheorien auch in Andalusien

3. November 2020

Die rechtsradikale US-amerikanische QAnon-Bewegung hat nun auch die Costa del Sol erreicht. In dem Städtchen Órgiva in den Alpujarras tauchten Q-Symbole als Schmierereien an Hauswänden auf, während in der Privatvilla Cortijo Los Caballos in Estepona zu Konspirations-Partys eingeladen wird, auf denen der britische Resident Charlie Ward, ein bekennender QAnon-Anhänger, als Redner auftritt. Der Eintritt kostet 20€, eine Übernachtung 80€. Innerhalb von fünf Monaten hat Charlie Ward angeblich 113.000 Follower hinter sich versammelt.

In letzter Zeit wird immer häufiger über gewaltsame Ausschreitungen von QAnon-Anhängern gegen die Lockdown-Maßnahmen der Polizei wegen der zweiten Covid-19

[weiterlesen...]

Andalusien 2021: Inspiration für deine Urlaubsplanung

27. Oktober 2020

Andalusien ist ein wunderbares Urlaubsziel. Es bietet so viele Freizeitmöglichkeiten, dass für Kulturliebhaber und Sonnenanbeter gleichermaßen etwas dabei ist. Andalusien ist faszinierend für diejenigen, die einen Städtetrip planen oder eine Rundreise Unternehmen wollen. Was macht Andalusien so besonders? Und wie könnte ein unvergesslicher Urlaub 2021 aussehen? Der Beitrag macht Lust auf Meer, Sonne und Kultur, denn die Abwechslung trägt viel zu einem gelungenen Urlaub bei.

[weiterlesen...]

Marmorschnee in Spanien – die Drehorte von »Doktor Schiwago«

7. Juni 2020

Der russische Nobelpreisträger Boris Pasternak konnte 1958 seinen Literaturnobelpreis nicht selbst entgegennehmen, den er für den Roman »Doktor Schiwago« erhalten hatte. Dieses Epos des sowjetischen Bürgerkrieges war bis 1994 in Russland verboten. Denn es war die Zeit des Kalten Krieges. Folglich konnte auch der amerikanische Regisseur David Lean seinen epochalen Film nach der Vorlage von Pasternaks Roman nicht an Originalschauplätzen in der Sowjetunion drehen.

Da liegt es nahe, dass er das dann eben in Finnland oder in Kanada versucht hat? Weit gefehlt! Der Film entstand in Spanien, hauptsächlich im Niemandsland zwischen Madrid, Burgos und Saragossa. Bei 30 Grad im Schatten war

[weiterlesen...]

Juan de Lepe – König für einen Tag

9. April 2020

Der walisische Adelige Henry VII war Ende des 15. Jahrhunderts der letzte englische König, der seinen Thron in einer Schlacht gewann (am Ende der Rosenkriege). Er begründete die Königsfamilie der Tudor. In der Nachwelt bekannter ist sein Sohn Henry VIII, der die Loslösung Englands von der katholischen Kirche betrieb, die anglikanische Kirche gründete und sechs Frauen heiratete, von denen er zwei hinrichten ließ.

Aber heute soll es um dessen Vater Henry VII gehen. Er war als König weise und sparsam, schloss Frieden mit Frankreich, führte keine Kriege mehr und mehrte den Wohlstand des Landes.

König Henry strebte gute Beziehungen zu Spanien an. Daher nahm er den jungen Spanier

[weiterlesen...]

Costa Peligra? Tsunamis könnten Küstenorte in Andalusien zerstören

21. Februar 2020

Wo die Sonne immer über weißen Stränden scheint, und ein leichter Wind durch die Palmen säuselt, verdrängt man leicht, dass die andalusischen Küsten zu den potentiell gefährlichsten Gewässern der Welt gehören. Das große Seebeben von 1755 mit anschließendem Tsunami verwüstete nicht nur die portugiesische Metropole Lissabon und zerstörte die portugiesische Vorherrschaft für immer, sondern suchte auch viele Ortschaften an der Algarve und der Costa de la Luz heim. Selbst im fernen Venedig waren die Auswirkungen noch zu spüren.

Maria García Gonzalez, die Vorsitzende der linken Parteiengruppe Adelante Andalucía im andalusischen Parlament warnt, ein Tsunami mit 12 Meter hohen Flutwellen

[weiterlesen...]

807 499 846 – dein Freund in Spanien

12. Februar 2020

Du kennst diese Situation: Deine Spanischkenntnisse reichen nicht aus um dem spanischen Verkäufer zu erklären, welches Ersatzteil du gerade für deinen Laptop benötigst. Der spanische Polizist will einfach nicht verstehen, warum du gerade hier geparkt hast. Der spanische Arzt versteht nicht, welches Wehwehchen dich plagt. Und du verstehst nur Bahnhof, wenn dir ein freundlicher Spanier den Weg zu deinem Wanderziel erklärt.

In solchen Fällen steht dir ab sofort ein freundlicher Spanier zur Seite: myfriendinspain.com.

Dieser Freund spricht mit dir Deutsch und mit deinem aktuellen Gesprächspartner Spanisch, so dass du die oben geschilderten alltäglichen Problemchen sofort aus

[weiterlesen...]

3 schöne Wandertouren für den Frühling in Andalusien

11. Februar 2020

Naturliebhaber kommen in Andalusien voll auf ihre Kosten. Es gibt einiges zu entdecken. Je nach Vorlieben, in den Dünen, Nationalparks oder in den Bergen der Sierra Nevada. Die schönste Jahreszeit für ausgiebige Wandertouren ist der Frühling.

Wer seinen Urlaub an Andalusiens Stränden verbringt, reist im Frühsommer oder Hochsommer. Für Wanderungen ist die Sommerhitze jedoch ungeeignet. Ideal ist das Frühjahr von Februar bis April mit etwa 20 Grad. Die Natur erwacht, Pflanzen blühen und Wiesen leuchten in sattem Grün.

Bei Touren im Frühjahr kann es natürlich auch Regentage geben. Daher gehören Outdoorjacken in jeden Rucksack. Die robusten Jacken trotzen Wind und Wetter. Damit

[weiterlesen...]

30 Jahre nach dem Mauerfall: Gab es eine gemeinsame Geschichte zwischen Spanien und der DDR?

13. November 2019

Deutschland feierte am 9. November 2019 den 30-jährigen Gedenktag des Mauerfalls. Dieses Ereignis wurde in der ganzen Welt wohlwollend zur Kenntnis genommen. Gibt es Grund zu der Annahme, dass Spanien und die DDR noch mehr verbindet?

Während die Westdeutschen Spanien als Urlaubsparadies entdeckten und Mallorca zu ihrer Lieblingsinsel machten – und natürlich darüber Ihren Freunden und Verwandten in der DDR berichteten – durften DDR Bürger bestenfalls an Bulgariens Schwarzmeerküste urlauben. Existierten vielleicht abseits vom offenbar nicht vorhandenen Tourismus andere Gemeinsamkeiten zwischen der DDR und Spanien?

Die DDR und Franco

Die erste Verbindung bahnte sich bereits an

[weiterlesen...]

UN-Klimakonferenz in Madrid: Greta in Not

13. November 2019

Wegen der anhaltenden Gewaltdemonstrationen in Chiles Hauptstadt Santiago, sah sich die chilenische Regierung gezwungen, den Weltklimagipfel abzusagen, der vom 2. bis 13. Dezember in Santiago de Chile stattfinden sollte. Der Klimagipfel wurde daraufhin kurzfristig nach Madrid verlegt. Dort werden 25.000 Teilnehmer erwartet. Das Klima-Event wird Spanien 90 Millionen Euro kosten.

Die Umlegung des Gipfels von Chile nach Spanien hat die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg auf dem falschen Fuß erwischt. Nach einer Vortragstour durch die USA befindet sie sich gerade in Los Angeles. Von dort wollte sie auf dem Landweg nach Chile reisen.

Nun fragt sie sich, wie sie innerhalb

[weiterlesen...]

Die Ergebnisse der Wahlen vom 10. November 2019 zum Zentralparlament in Madrid

12. November 2019

Durch ein konstruktives Misstrauensvotum war Pedro Sánchez, der Parteiführer der sozialistischen PSOE Mitte 2018 überraschend spanischer Ministerpräsident geworden. Allerdings musste er eine Minderheitsregierung führen, die bald die Unterstützung der katalanischen und baskischen Regionalparteien verlor. Da Sánchez für seinen Haushalt im Parlament keine Mehrheit erhielt, kam es am 28. April 2019 zu Neuwahlen. Diese führten wiederum zu keiner regierungsfähigen Mehrheit, so dass am 10. November 2019 erneut gewählt werden musste.

Ergebnis der Parlamentswahl vom 10. November 2019

Um in Madrid eine Regierung bilden zu können, sind 176 Abgeordnetensitze im spanischen Parlament, der

[weiterlesen...]

Was bedeutet die Insolvenz von Thomas Cook für deutsche Touristen?

22. September 2019

Überraschend hat der britische Reisekonzern Thomas Cook am 23. September Insolvenz angemeldet. Davon betroffen sind 150.000 britische Touristen, die dann nicht mehr aus ihren Ferienorten zurück fliegen könnten, aber auch 500.000 Kunden von Thomas Cook aus anderen Ländern, insbesondere 140.000 Reisende aus Deutschland. Neben Großbritannien ist Deutschland der wichtigste Absatzmarkt für Thomas Cook. 21.000 Angestellte von Thomas Cook könnten ihren Arbeitsplatz verlieren, darunter 9.000 in Großbritannien, aber auch viele Mitarbeiter vor Ort in den Reiseländern und bei den Tochterfirmen in Deutschland wie z.B. die Reiseveranstalter Neckermann Reisen, Bucher Last Minute, Öger Tours, Air Marin

[weiterlesen...]

Ufo über Almería

18. September 2019

Nach den starken Unwettern im September 2019, die weite Landstriche an der spanischen Mittelmeerküste unter Wasser setzten und sechs Tote forderten, veröffentlichte die spanische Medienagentur Agencia 6 ein Video, welches das nächtliche Unwetter über der Stadt Almería zeigt. Nachdem David Gutierrez Roca, ein Student der Universität Alicante, sich das Video angesehen hatte, wies er Agencia 6 darauf hin, dass sich auf dem Video eine merkwürdige Erscheinung bewegt, die bisher niemand bemerkt hatte.

Dieses geheimnisvolle Objekt kannst du hier Selber in Augenschein nehmen. Ab Sekunde 25 ist es deutlich zu sehen:

[weiterlesen...]

Die Costa del Sol – ein beliebtes Ziel für die Superreichen

21. August 2019

Es ist allgemein bekannt, dass sich Prominente und Menschen, die sich dafür halten, gerne an der Costa del Sol einfinden. Aber wer konkret sind eigentlich diese abgehobenen Superreichen, die mal eben einige Hunderttausend oder gar Millionen für einen Andalusien-Trip locker machen?

Marbella wurde Mitte der Fünfziger-Jahre von dem spanischen Prinzen Alfonso Maximiliano Victorio Eugenio Alexandro Maria Pablo de la Santísima Trinidad y todos los Santos Hohenlohe-Langenburg zu einem mondänen Urlaubsort an der Costa del Sol entwickelt. Der Prinz war ein Spross des österreichischen Prinzen Max Egon zu Hohenlohe Langenburg und der spanischen Adligen Doña Maria de la Piedad de Yturbe y

[weiterlesen...]

Was ist bei Online Wetten in Spanien erlaubt?

29. Juli 2019

Der spanische Markt für Online-Wetten ist erst seit 2011 gesetzlich reguliert.

Seither müssen Anbieter von Online-Wetten in Spanien eine Lizenz erwerben. Damit soll sichergestellt werden, dass die Wettanbieter seriös arbeiten. Du erkennst registrierte spanische Webseiten an der Domain-Endung ».es«. Für jedes Wettangebot ist eine eigene Lizenz erforderlich. Daher bieten die meisten spanischen Wett-Webseiten nur ein Wettprodukt an, z.B. Sportwetten.

Die Registrierungspflicht gilt ebenfalls für jede in Spanien gemeldete Person, die solche Online-Wetten nutzen möchte. Der Spieler muss sich mit seiner spanischen DNI und einem Foto identifizieren und registrieren. Damit wird

[weiterlesen...]

Buch-Gewinnspiel: »Fettnäpfchenführer Spanien«

16. Juli 2019

Der »Fettnäpfchenführer Spanien: Wie man den Stier bei den Hörnern packt« von Lisa Graf-Riemann begleitet auf unterhaltsame Art und Weise die beiden Protagonisten des Buches Lisa und Tom, wie sie in jedes erdenkliche Fettnäpfchen in Spanien tappen. Gut für dich: Wenn du das Buch gelesen hast, bist du bestens auf die Mentalität der Spanier und ihre Gepflogenheiten vorbereitet.

Das Buch, erschienen im CONBOOK Verlag, ist für alle, die zum ersten Mal nach Spanien reisen, aber auch für diejenigen, die in diesem wunderbaren Land bereits öfter Urlaub gemacht haben. In 33 Kapiteln bekommst du wertvolle Ratschläge, wie du dich in verschiedenen Lebenssituationen vor Ort in Spanien

[weiterlesen...]

Elektroroller in Spanien: Regeln, Gesetze, Städte

15. Juli 2019

Für Touristen ist es ideal, wenn sie sich in Spaniens Städten mit den wendigen Elektrorollern (scooter eléctrico), Segways und Power-Wheels fortbewegen können. Etliche Verleihfirmen bieten diese Gefährte mittlerweile an, was teilweise zu chaotischen Verhältnissen in Spaniens Innenstädten geführt hat. In Barcelona ist bereits eine totgefahrene Fußgängerin zu beklagen.

Seit kurzem ist in Deutschland per Gesetz klar geregelt, wie E-Roller im Straßenverkehr genutzt werden dürfen: Elektroroller benötigen eine Zulassung des Kraftfahrt-Bundesamts. Sie müssen über zwei unabhängige Bremsen, Licht und Klingel verfügen. Fahrer müssen mindestens 14 Jahre alt sein und eine

[weiterlesen...]

Der andalusische Haushalt 2019

26. Juni 2019

Die neue andalusische Mitte-Rechts Regierung unter Juan Manuel Moreno Bonilla hat den Haushalt für 2019 durch das andalusische Parlament gebracht. Er hat ein Volumen von 36,5 Mrd Euro, was gegenüber 2018 eine Steigerung von 5% bedeutet. Damit entspricht er im Umfang dem Haushalt des deutschen Bundeslandes Niedersachsen, welches eine ähnliche Einwohnerzahl wie Andalusien aufweist.

Die Steuereinnahmen setzen sich folgendermaßen zusammen:

Direkte Steuern (z.B. Einkommensteuer, Körperschaftssteuer): 6.064 Mio € Indirekte Steuern (z.B. Umsatzsteuer, Energiesteuer, Lotteriesteuer): 0.492 Mio € Öffentliche Gebühren: 1.062 Mio € Transferzahlungen: 11.915 Mio €; Vermögenssteuern: 31

[weiterlesen...]

Wichtige Regeln für den Strandbesuch in Spanien

17. Juni 2019

In Spanien regelt das Küstenschutzgesetz Nr. 22 vom 28.Juli 1988, was an Spaniens Küsten erlaubt ist und was man tunlichst unterlassen sollte. Daneben gibt es einige Dinge, die zwar nicht gesetzlich geregelt sind, auf deren Einhaltung oder Unterlassung die zuständige Gemeinde oder die Bevölkerung deines Gastlandes aber Wert legt.

Das Küstenschutzgesetz gibt den Gemeinden an der Küste das Recht, weitere Gebote und Verbote zu erlassen. Wenn du etwas am Strand unternehmen möchtest, das mutmaßlich in der Gemeinde, zu der der Strand gehört, verboten sein könnte, dann solltest du tunlichst die Gemeindeverwaltung vorher fragen, welche Regeln an diesem Strand zusätzlich zum spanischen

[weiterlesen...]

3 schöne Wanderungen durch Andalusien

3. Juni 2019

Wie kaum eine andere Region bietet sich Andalusien an, um besondere Wanderungen zu erleben. Dies liegt bereits an den landschaftlichen Besonderheiten, die mit der Region in Verbindung gebracht werden. Wir werfen einen Blick auf drei der schöne Wandertouren, auf die es sich ein Auge zu werfen lohnt.

Von Capileira bis zum Refugio Poqueira

Es ist nicht unbedingt die sportliche Herausforderung, die diese Wanderung zu einer solch besonderen macht. Du legst eine Strecke von gut zehn Kilometern zurück, die dich jedoch durch eine der schönsten landschaftlichen Regionen des Landes führt. Von Capileira geht es entlang der Acequia Alta bis hoch zum Refugio. Dabei bietet sich die Möglichkeit

[weiterlesen...]

Gefährliche Hunde in Andalusien

28. Mai 2019

Die Spanier haben keinen guten Ruf, was ihren Umgang mit Hunden angeht. Hunde werden gequält, unter unwürdigen Bedingungen gehalten oder einfach, wenn man ihrer überdrüssig ist, rausgeschmissen. Wenn sie Glück haben, landen sie in einem der privaten Tierschutzvereine, unter denen viele von Briten betrieben werden. Die Hunde werden dann Touristen angeboten mit der Bitte, diese in ihr Heimatland mitzunehmen. Hunde, die keinen Unterschlupf in einem Tierheim finden, überleben irgendwie in der freien Wildbahn.

Ich bin schon bedient, wenn ich einen Bogen um die vielen Fäkalien auf den Gehwegen machen muss. Ich bin kein Held, wenn ich auf Hunde treffe. Auf meinen Wanderungen nehme ich

[weiterlesen...]

Die Ergebnisse der andalusischen Kommunalwahl im Mai 2019

27. Mai 2019

Am 26. Mai beteiligte sich Spanien nicht nur an der Wahl zum Europaparlament, sondern es fanden am gleichen Tage auch Kommunalwahlen statt. Die Wahlbeteiligung war gegenüber den Kommunalwahlen 2015 leicht gesunken und betrug zwischen 47 und 61%.

Drei Trends aus der Europawahl zeigten sich auch bei den andalusischen Kommunalwahlen:

Die Sozialisten (PSOE) legten in den meisten Kommunen zu Die stark gerupfte PP verlor ihre Wähler vor allem an die rechtspopulistische VOX, konnte sich in einigen Kommunen aber behaupten oder sogar zulegen Die kleineren Parteien verloren zugunsten der beiden großen.

Im Allgemeinen ergibt sich ein sehr buntes und uneinheitliches Bild bei den

[weiterlesen...]

Europawahlen 2019 – Ergebnisse aus Spanien und Andalusien

27. Mai 2019

Bei den Wahlen vom 26. Mai 2019 zum EU-Parlament erwies sich Spanien wieder als verlässlicher Unterstützer der Europäischen Union. Die rechtspopulistische VOX Partei, die man mit Fug und Recht als Sammelbecken der Anhänger des früheren Diktators Franco bezeichnen kann, konnten an ihr gutes Wahlergebnis bei den letzten Wahlen zum Zentralparlament und zum andalusischen Parlament nicht anknüpfen.

Die spanischen Wähler haben über alle Parteigrenzen hinweg ein Gespür dafür, dass die Mitgliedschaft in der EU ihrem Land zugute kommt. Schließlich war Spanien jahrzehntelang größter Netto-Empfänger von EU-Zuschüssen.

Bei einer Abschottung der Nationalstaaten, wie es die europäischen

[weiterlesen...]