Feria del Caballo in Jerez

Feria del Caballo

Feria del Caballo Jerez
Feria del Caballo Jerez
Die "Pferdemesse" ist ein Highlight für alle Pferdeliebhaber (Dulce Rubia / Shutterstock.com)
Wo:
Jerez de la Frontera, Andalusien, Spanien
Feria del Caballo in Jerez 2017
Samstag, 13. Mai 2017 bis Samstag, 20. Mai 2017

Die Pferdemesse Feria de Caballo findet jedes Jahr Anfang Mai in Jerez de la Frontera statt. Kein Wunder, ist die Stadt doch das Mekka der andalusischen Pferdezucht. Eine Woche lang kannst du hier die Magie des Flamencos, den spektakulären Pferdeumzug „Paseo de Caballos“ und die einzigartige andalusischen Lebensfreude zu genießen.

Pferde, Flamenco und Sherry

Gefeiert wird das international bekannte Fest im González Hontoria Park (Parque González Hontoria) am Stadtrand in bunten Festzelten, die auf Spanisch „casetas“ genannt werden.

Highlights der Feria de Caballo sind jedes Jahr eine Vielzahl reiterlicher Aktivitäten wie internationale Springreitturniere, Dressurwettbewerbe und Pferderallyes. Pferdebesitzer zeigen voller Stolz das Können ihrer Andalusier und Kartäuser. Für Pferde- und Reitliebhaber gibt es Schönheitswettbewerbe von edlen Rassepferden.

Die Pferdemesse geht bereits auf das Jahr 1284 zurück. Zunächst als Viehmarkt gestartet, entwickelte sie sich über die Jahrhunderte hinweg zu ihrer heutigen Form einer großen Fiesta.

Nicht nur für Pferdeliebhaber

Die Wege und Pfade des Parks González de Hontoria sind während der Feria de Caballo mit Girlanden und Blumen festlich geschmückt. Tagsüber tummeln sich Hunderte von Reitern, Amazonen und Kutschen im Park, die würdevoll durch die Straßen des Messegeländes ziehen.

Die bunten Festzelte („casetas“) der Bruderschaften und Zünfte werden hier aufgebaut, wobei die Dekoration jedes Jahr einem anderen Motto folgt. Die schönsten „casetas“ werden jedes Jahr mit Preisen ausgezeichnet.

In den Abendstunden, bis spät in die Nacht hinein, fließt in den Festzelten Sherry und Wein. Für den Hunger gibt es regionaltypische Tapas. Bis in die frühen Morgenstunden tanzen die feierfreudigen Andalusier ausgelassen Sevillanas. Das ist ein Volkstanz, der zum Flamenco gehört.

Die Feria wird jedes Jahr von den Jerezanos - wie die Einwohner von Jerez heißen - herbei gesehnt und spiegelt in unvergleichlicher Atmosphäre das Wesen der Menschen hier nieder.

Ebenfalls in Jerez befindet sich die Real Escuela Andaluza del Arte Ecuestre, die Königlich-Andalusische Reitschule. Das prächtige Gebäude “Recreo de las Cadenas” stammt aus der Feder des französischen Architekten Garnier. Hier ist die Dressurschau “Cómo Bailan los Caballos Anduluces” zu sehen.

Anzeige

Lage und Anfahrt: