Jerez de la Frontera Sehenswürdigkeiten

In dieser Liste findest du alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in Jerez de la Frontera. Die schönsten Kirchen, Museen, Burgen, Festungen in Jerez de la Frontera und Umgebung.

» Alle Sehenswürdigkeiten in Andalusien.

Königlich-Andalusische Reitschule in Jerez

Etwas außerhalb im Norden der andalusischen Stadt Jerez de la Frontera befindet sich die Königlich-Andalusische Reitschule. Erreichbar ist Jerez de la Frontera im Süden Spaniens über den eigenen Flughafen “Aeropuerto de Jerez”.

Gestüt Yeguada de la Cartuja in Jerez

Das Gestüt „Yeguada de la Cartuja“ (auf Deutsch: die Herde der Karthäuser) befindet sich in La Fuente del Suero an den Ufern des Flusses Rio Gualdete bei der Stadt Jerez de la Frontera.

Sherry Bodega González Byass in Jerez

Die Bodega González Byass gehört zu den bekanntesten Bodegas in Jerez de la Frontera. Das liegt in erster Linie "Tío Pepe", der am meisten verkauften Sherry-Marke weltweit. Bei einer Führung kann man alles über die Geschichte der Bodega und die Sherry-Herstellung lernen.

Alcázar von Jerez de la Frontera

Wer das temperamentvolle Jerez de la Frontera in der Provinz Cádiz besucht, sollte sich unbedingt das älteste Bauwerk der Stadt ansehen: den Alcázar. Vom Bahnhof / Busbahnhof aus ist die Altstadt von Jerez schnell erreicht.

Kathedrale von Jerez

Bei der Kathedrale von Jerez, deren Bau bereits im Jahr 1695 begonnen und der erst ein Jahrhundert später im Jahr 1778 fertiggestellt wurde, handelt es sich um eines der eindrucksvollsten Gebäude in Jerez de La Frontera.

Kirche San Miguel in Jerez

Die im 15. Jh. erbaute Iglesia de San Miguel steht seit 1931 unter nationalen Denkmalschutz Spaniens. Die Kirche besitzt einen sehenswerten blau gekachelten Turm und eine stattlich geschmückte Fassade an der Südseite.

Kirche San Dionisio in Jerez

Die Iglesia de San Dionisio gehört zu den schönsten Kirchen in Jerez. Das im 15. Jh. im Mudéjar-Stil erbaute Gotteshaus ist dem Stadtpatron von Jerez gewidmet: San Dionisio.

Sherry Bodega Sandeman in Jerez

1790 gründete George Sandeman eine der ältesten Bodegas von Jerez. Sandemann war der Erste, der seine Weinflaschen mit einem Etikett versah. Dadurch stieg der Bekanntheitsgrad von Sandemann, besonders in Großbritannien, zu Beginn des 20. Jahrhunderts stark an.

Barockpalast von Villavicencio in Jerez

Das im barocken Stil ab 1664 erbaute Herrenhaus Palacio de Villavicencio in der Calle Alameda Vieja ist Teil der Festungsanlage Alcázar de Jerez de la Frontera aus dem 11. bis 12. Jahrhundert.

Kloster La Cartuja in Jerez

La Cartuja ist ein Kartäuserkloster aus dem 15. Jahrhundert. Das Kloster liegt rund 5 km südöstlich vom Zentrum Jerez entfernt.

Botanischer Zoo in Jerez

Der „Zoobotánico Jerez“ (vormals Zoológico y Jardín Botánico Alberto Durán) in der Calle Madreselva, im Westen der Stadt nahe der Umgehungsstraße N-IV, wurde 1953 eröffnet. Heute umfasst er ein Gelände von 60.000 m² und soll in Zukunft doppelt so groß werden.

Kirche San Marcos in Jerez

Die „Iglesia de San Marcos“ wurde wie auch die Kirchen San Lucas, San Mateo, San Juan de los Caballeros, San Dionisio und die heutige Kathedrale Salvador nach der endgültigen Rückeroberung der Stadt von den Mauren 1264 durch Alfons X. dem Weisen im späten 13. Jahrhundert errichtet.

Klosterkirche Santo Domingo in Jerez

Die im gotischen Stil gehaltene „Iglesia de Santo Domingo“ wurde im Jahr 1266 als erstes Gotteshaus außerhalb der damaligen Stadtmauern von Jerez errichtet.

Palast Virrey Laserna in Jerez

Der neoklassizistische „Palacio del Conde de los Andes“ oder „Palacio del Virrey Laserna“ in der Calle Pozuelo, unweit der Festung Alcázar de Jerez und der Grünanlage Alameda Vieja, befindet sich seit seiner Entstehung im 13. Jahrhundert ununterbrochen in Familienbesitz.

Motorsport-Rennstrecke in Jerez de la Frontera

Die im Jahr 1986 für die Austragung des Formel-1-Grand-Prix von Spanien gebaute Motorsport-Rennstrecke „Circuito Permanente de Jerez“ liegt nordöstlich der Stadt in der Nähe des Flughafens unweit der Autobahn A-382 und der Landstraße CA-4103.

Uhrenmuseum / Palast der Zeit in Jerez

Das „Museo de los Relojes“ befindet sich seit 1973 im „Palacio del Tiempo“ (Zeitpalast), im großräumigen und von einem prächtigen Garten umgebenen Museenkomplex Museos de la Atalaya an der Calle Cervantes.

Sherry Bodega Domecq in Jerez

Die Bodega Domecq ist die älteste Sherry-Bodega in Jerez. Sie wurde 1730 von Alvaro Domecq gegründet und besitzt heute Marken wie La Ina, El Río Viejo und Bristol Cream.

Andalusisches Zentrum für Flamenco in Jerez

Das „Centro Andaluz de Documentación del Flamenco (CADF)“ zur besseren Belebung, Bewahrung, Erforschung und Verbreitung des Flamenco wurde 1987 gegründet und ist seit 1993 Bestandteil der staatlichen Kulturinstitution „Consejería de Cultura de la Junta de Andalucía“.

Kutschenmuseum in Jerez del Frontera

Das „Museo del Enganche“ im Gebäude der Königlich-Andalusische Reitschule im Recreo de las Cadenas (Palacio de Abrantes) an der Avenida Duque de Abrantes, im nördlichen Zentrum von Jerez, wurde 2002 in den sechs Räumen einer alten Weinhandlung aus dem 19. Jahrhundert eröffnet.

Hammam Andalusí in Jerez de la Frontera

Das nach historischen Vorbildern gestaltete und außergewöhnlich luxuriös ausgestattete arabische Dampfbad in der Calle Salvador neben der Kathedrale von Jerez liegt mitten in der historischen Altstadt.

Markthalle in Jerez

Das Gebäude des „Mercado Central de Abastos de Jerez“ in der Calle Doña Blanca wurde auf dem Grundstück des alten Klosters San Francisco von 1873 bis 1885 erbaut. Damit ist die Markthalle eine der ältesten in der gesamten Provinz Cádiz.

Sherry Bodega Lustau in Jerez

Seit 1896 gibt es die vom Stammvater Don José Ruiz-Berdejo auf seiner Finca „Nuestra Señora de la Esperanza“ gegründete Bodega Lustau. Seinerzeit produzierte er die Weine noch zu Hause und verkaufte sie ausschließlich an größere Bodegas für den Export.

Honig- und Bienenmuseum in Jerez

In dem liebevoll und kompetent gestalteten Honig- und Bienenmuseum in Jerez de la Frontera werden mit Ausstellungen und Führungen sämtliche Aspekte des Honigs, der Imkerei und der Bienenzucht beleuchtet.

Sherry Bodega Tradición in Jerez

Offiziell wurden die Bodegas Tradición zwar erst 1998 von Joaquín Rivero gegründet, die eigentlichen Ursprünge des Unternehmens reichen aber bis zum Jahr 1650 zurück.

Archäologisches Museum in Jerez

Das „Museo Arqueológico de Jerez“ an der historisch bedeuteden Plaza del Mercado im Barrio San Mateo, in unmittelbarer Nachbarschaft des Palacio Riquelme, der Pinacoteca Rivero und der Kirche San Mateo, wurde 1873 eröffnet.