Costa de la Luz Sehenswürdigkeiten

In dieser Liste findest du alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in Costa de la Luz. Die schönsten Kirchen, Museen, Burgen, Festungen in Costa de la Luz und Umgebung.

» Alle Sehenswürdigkeiten in Andalusien.

Königlich-Andalusische Reitschule in Jerez

Etwas außerhalb im Norden der andalusischen Stadt Jerez de la Frontera befindet sich die Königlich-Andalusische Reitschule. Erreichbar ist Jerez de la Frontera im Süden Spaniens über den eigenen Flughafen “Aeropuerto de Jerez”.

Kathedrale von Cádiz

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Cádiz zählt die Kathedrale aus dem 18. Jahrhundert. Sie liegt direkt am Meer und im historischen Zentrum an der Plaza de la Catedral.

Baelo Claudia

Baelo Claudia ist die am vollständigsten erhaltene römische Ruinenstadt auf der iberischen Halbinsel und wurde benannt nach dem römischen Kaiser Claudius (41- 45 n.Chr.) Sie war zu der Zeit der wichtigste Mittelmeerhafen in der Region. Ende des 2.

Museum von Cádiz

Das Museo de Cádiz gehört zu den schönsten Museen in ganz Andalusien. Im Museum gibt es Bereiche für Malerei, Archäologie und Volkskunde. Untergebracht ist das Museum in einem klassizistischen Bau, der zu einem Franziskanerkloster gehörte.

Sherry Bodega González Byass in Jerez

Die Bodega González Byass gehört zu den bekanntesten Bodegas in Jerez de la Frontera. Das liegt in erster Linie "Tío Pepe", der am meisten verkauften Sherry-Marke weltweit. Bei einer Führung kann man alles über die Geschichte der Bodega und die Sherry-Herstellung lernen.

Römische Ausgrabungsstätte in Medina-Sidonia

Die römischen Ausgrabungen in Medina-Sidonia bieten einen Einblick in das Leben der damals Herrschenden. Vor allem die alte Kanalisation (Cloacas romanas) aus dem 1. Jahrhundert ist sehenswert.

Kathedrale von Jerez

Bei der Kathedrale von Jerez, deren Bau bereits im Jahr 1695 begonnen und der erst ein Jahrhundert später im Jahr 1778 fertiggestellt wurde, handelt es sich um eines der eindrucksvollsten Gebäude in Jerez de La Frontera.

Alcázar von Jerez de la Frontera

Wer das temperamentvolle Jerez de la Frontera in der Provinz Cádiz besucht, sollte sich unbedingt das älteste Bauwerk der Stadt ansehen: den Alcázar. Vom Bahnhof / Busbahnhof aus ist die Altstadt von Jerez schnell erreicht.

Museum Museo Catedralicio in Cádiz

Museo Catedralicio de Cádiz ist an die Kathedrale angeschlossen und beherbergt den drittgrößten Kirchenschatz Spaniens. Die 5 m hohe "Custodia del Millón" ist aus purem Silber und mit zahllosen Edelsteinen geschmückt.

Festung Castillo de San Sebastián in Cádiz

Mitten in das Meer hineingebaut wurde das Castillo de San Sebastián in Cádiz. Die Burg war einst Teil der Festungsanlagen, die die Stadt vor feindlichen Übergriffen schützen sollte.

Kathedrale von Huelva

Die im 17. Jh. im Kolonialstil errichtet Kathedrale La Merced in Huelva wurde während dem großen Erdbeben von Lissabon 1755 schwer beschädigt. 20 Jahre später wurde die Kathedrale wiederaufgebaut, allerdings durch ein weiteres Erdbeben im 20. Jh. erneut stark beschädigt.

Kirche San Dionisio in Jerez

Die Iglesia de San Dionisio gehört zu den schönsten Kirchen in Jerez. Das im 15. Jh. im Mudéjar-Stil erbaute Gotteshaus ist dem Stadtpatron von Jerez gewidmet: San Dionisio.

Wallfahrtskirche Ermita del Rocío in Almonte

Die Ermita del Rocío in Almonte ist eine wunderschön schlichte Wallfahrtskirche in Spaniens Wilden Westen. Jedes Jahr zu Pfingsten wird sie von Tausenden Pilgern besucht.

Kirche San Miguel in Jerez

Die im 15. Jh. erbaute Iglesia de San Miguel steht seit 1931 unter nationalen Denkmalschutz Spaniens. Die Kirche besitzt einen sehenswerten blau gekachelten Turm und eine stattlich geschmückte Fassade an der Südseite.

Burg San Marcos in El Puerto de Santa María

König Alfonso X. ließ die Burg im 13. Jahrhundert über der ehemaligen Hauptmoschee errichten. Seit 1920 gehört sie als Nationalmonument zum spanischen Bien de Interés Cultural.

Aussichtspunkt Torre Tavira in Cádiz

Der Torre Tavira bietet die beste Möglichkeit, die Altstadt von Cádiz mit ihren vielen verwinkelten Gassen zu überblicken. Bei einer Besichtigung des Torre Tavira befindest du dich mit 45 Metern über dem Meeresspiegel und damit auf dem höchsten Punkt der gesamten Altstadt.

Kap Trafalgar

Vor dem Kap Trafalgar fand am 21. Oktober 1805 eine der berühmtesten Seeschlachten der Weltgeschichte statt. Dabei siegte die englische Flotte unter Admiral Nelson gegen die vereinigte Flotte von Frankreich und Spanien.

Basilika Santa María de la Asuncíon in Arcos de la Frontera

Die Basilikalkirche Santa María de la Asuncíon besitzt Elemente des Mudéjar, der Gotik, des plateresken Stils, der Renaissance und des Barock.

Stadtviertel El Pópulo in Cádiz

Das Viertel El Pópulo schließt sich im Osten an La Viña an und gehört ebenfalls zur Altstadt. Abgesehen von den regionstypischen Gaststätten, die mit ihren Sitzplätzen oft auch die Straßen in Beschlag nehmen, sind hier sehr viele historische Gebäude zu bewundern.

Oratorium Santa Cueva in Cádiz

Das Oratorium Santa Cueva (der Heiligen Höhle) ist ein Musterbeispiel des Neoklassizismus. Zum Oratorium gehören die Kapelle der Eucharistie und der Buße. Gegründet wurde die sakrale Anlage im Jahr 1730 von der Bruderschaft der Mutter Antigua.

Stadtviertel La Viña in Cádiz

Das urige, gemütliche Stadtviertel La Vina befindet sich am westlichen Ende der Altstadt von Cádiz und ist der Startpunkt für den international bekannten Karneval der Stadt.

Stadttor Puerta de Tierra in Cádiz

Das Puerta de Tierra ist das ehemalige Stadttor von Cádiz. Es befindet sich am Palacio de Congresos. Das Bauwerk verfügt über einen Turm, ein zentrales Gewölbe und eine obere Promenade. Das Tor weist Elemente aus verschiedenen Bauperioden ab dem 16. Jahrhundert auf.

Sherry Bodega Domecq in Jerez

Die Bodega Domecq ist die älteste Sherry-Bodega in Jerez. Sie wurde 1730 von Alvaro Domecq gegründet und besitzt heute Marken wie La Ina, El Río Viejo und Bristol Cream.

Sherry Bodega Sandeman in Jerez

1790 gründete George Sandeman eine der ältesten Bodegas von Jerez. Sandemann war der Erste, der seine Weinflaschen mit einem Etikett versah. Dadurch stieg der Bekanntheitsgrad von Sandemann, besonders in Großbritannien, zu Beginn des 20. Jahrhunderts stark an.

Kutschenmuseum in Jerez del Frontera

Das „Museo del Enganche“ im Gebäude der Königlich-Andalusische Reitschule im Recreo de las Cadenas (Palacio de Abrantes) an der Avenida Duque de Abrantes, im nördlichen Zentrum von Jerez, wurde 2002 in den sechs Räumen einer alten Weinhandlung aus dem 19. Jahrhundert eröffnet.

Aussichtspunkt Balcón de la Peña Nueva in Arcos de la Frontera

Vom Balcón de la Peña Nueva in Arcos de la Frontera kannst du eine schönsten Aussichten in Andalusien genießen. Der Blick auf das Tal des Río Guadalete ist einfach nur spektakulär.

Stierkampfarena von El Puerto de Santa María

Die örtliche Stierkampfarena von El Puerto de Santa María verfügt über eine große, landesweite Bekanntheit, da sie als drittgrößte von Spanien gilt.

Kirche San Marcos in Jerez

Die „Iglesia de San Marcos“ wurde wie auch die Kirchen San Lucas, San Mateo, San Juan de los Caballeros, San Dionisio und die heutige Kathedrale Salvador nach der endgültigen Rückeroberung der Stadt von den Mauren 1264 durch Alfons X. dem Weisen im späten 13. Jahrhundert errichtet.

Gran Teatro Falla in Cádiz

Das Gran Teatro Falla befindet sich im Herzen der Altstadt von Cádiz und ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der andalusischen Hafenstadt.

Leuchturm von Chipiona

Der 1869 gebaute Faro de Chipiona das Wahrzeichen der Stadt. Mit einer Höhe von 69 Metern ist er der höchste Leuchtturm in Spanien und einer der höchsten weltweit.

Rathaus von Cádiz

Bereits seit dem 16. Jahrhundert befindet sich das Rathaus in Cádiz an der Plaza de San Juan de Dios und wurde seitdem auch als solches genutzt. Nach der Renovierung gegen Ende des 17. Jahrhunderts ersetzte man das Gebäude 1799 gegen einen Neubau im isabellinischen und neoklassizistischen Stil…

Uhrenmuseum / Palast der Zeit in Jerez

Das „Museo de los Relojes“ befindet sich seit 1973 im „Palacio del Tiempo“ (Zeitpalast), im großräumigen und von einem prächtigen Garten umgebenen Museenkomplex Museos de la Atalaya an der Calle Cervantes.

Festung Baluarte de la Candelaria in Cádiz

Die Baluarte (deutsch: Bastion) de la Candelaria in Cádiz ist ein Bestandteil der Festungsanlage, die sich um die Altstadt von Cádiz zieht. Heute dient die Bastion als Wellenbrecher und bietet einen tollen Blick auf die Stadt. Errichtet wurde die Baluarte de la Candelaria im Jahr 1672.

Burg von Vejer

Das Castillo de Vejer ist ehemalige maurische Burg aus dem 10./11. Jahrhundert. Im 14./15. Jahrhundert wurde die christliche Burg dort errichtet.

Plaza de San Antonio in Cádiz

Durch die engen Gassen der historischen Altstadt gelangst du zum Plaza de San Antonio. Der ursprüngliche Hauptplatz von Cádiz ist weitläufig gestaltet. Umrahmt wird der rund 750 Quadratmeter große Platz von alten Bauwerken.

Kirche San Antonio in Cádiz

Am Platz San Antonio in Cádiz findest du die Kirche „San Antonio de Padua“. Ursprünglich hervorgegangen ist die Kirche aus einer Einsiedelei. Das dreischiffige Gebäude besitzt die Bauform eines lateinischen Kreuzes. Die Fertigstellung des Bauwerks erfolgte im Jahr 1669.

Gemeindemuseum von Algeciras

Im Gemeindemuseum von Algeciras erfährst du alles zur Geschichte der Stadt. Es gibt insgesamt sieben Ausstellungsräume für die verschiedenen Epochen Algeciras.

Burg von Jimena

Das Castillo von Jimena de la Frontera stammt aus dem 8. Jahrhundert und war eine mittelalterliche arabische Burganlage. Heute können nur noch die Ruinen der Burg besichtigt werden.

Festung Castillo de Guzman el Bueno in Tarifa

Das Castillo de Guzmán el Bueno ist eine Festung in Tarifa, dem südlichsten Festlandspunkt in Europa. Sie wurde im Jahr 960 im Auftrag des Kalifen Abd El Rahman III. errichtet.

Römisches Theater in Cádiz

Das römische Theater in Cádiz, heute zur Hälfte ausgegraben und restauriert, erinnert an die Bedeutung der Stadt während der Zeit des Römischen Reiches.

Klosterkirche Santo Domingo in Jerez

Die im gotischen Stil gehaltene „Iglesia de Santo Domingo“ wurde im Jahr 1266 als erstes Gotteshaus außerhalb der damaligen Stadtmauern von Jerez errichtet.

Ausgrabungsstätte Gadir in Cádiz

Die archäologische Fundstätte Gadir befindet sich im mittleren Bereich der Altstadt. Die hier durchgeführten Ausgrabungen deuten darauf hin, dass schon im neunten Jahrhundert vor Christus die Phönizier eine Stadt errichteten.

Oratorium San Felipe Neri in Cádiz

In Calle Santa Inés befindet sich eine im 17. Jahrhundert erbaute Barock-Kirche mit geschichtlichem Hintergrund. Das Oratorium San Felipe Neri in Cádiz ist ein typisches Beispiel des andalusischen Barockstils.

Genovés Park in Cádiz

Bereits gegen Ende des 18. Jahrhunderts wurde an der Stelle des heutigen Parque Genovés in Cádiz direkt am Meer an der Avenida Doctor Gómez Ulla im historischen Altstadtviertel Barrio de la Viña.

Palast Virrey Laserna in Jerez

Der neoklassizistische „Palacio del Conde de los Andes“ oder „Palacio del Virrey Laserna“ in der Calle Pozuelo, unweit der Festung Alcázar de Jerez und der Grünanlage Alameda Vieja, befindet sich seit seiner Entstehung im 13. Jahrhundert ununterbrochen in Familienbesitz.

Denkmal der Verfassung von Cádiz 1812

Das Monumento a la Constitución de 1812 zählt zu den majestätischsten Bauwerke von Cádiz. Das von einer Grünanlage umrahmte Denkmal befindet sich am Plaza España. Es erinnert an das geschichtsträchtige Jahr 1812 und an die ehemalige, erfolglose Belagerung der Stadt durch die Franzosen.

Palast der Herzöge von Medina-Sidonia in Sanlúcar de Barrameda

Der Palast der Herzöge von Medina-Sidonia ist eines der ältesten Gebäude von Sanlúcar de Barrameda und kann auf eine mittlerweile über 500-jährige Geschichte zurückblicken.

Barockpalast von Villavicencio in Jerez

Das im barocken Stil ab 1664 erbaute Herrenhaus Palacio de Villavicencio in der Calle Alameda Vieja ist Teil der Festungsanlage Alcázar de Jerez de la Frontera aus dem 11. bis 12. Jahrhundert.

Sherry Bodega Osborne in El Puerto de Santa María

Die Bodega Osborne ist der wohl bekannteste Weinkeller des andalusischen Südens und bietet ihren Gästen eine große Auswahl an Spezialitäten aus der ganzen Provinz. Wie auch die Bodega Gutiérrez Colosía befindet sie sich im beschaulichen Küstenstädtchen El Puerto de Santa María.

Botanischer Zoo in Jerez

Der „Zoobotánico Jerez“ (vormals Zoológico y Jardín Botánico Alberto Durán) in der Calle Madreselva, im Westen der Stadt nahe der Umgehungsstraße N-IV, wurde 1953 eröffnet. Heute umfasst er ein Gelände von 60.000 m² und soll in Zukunft doppelt so groß werden.

Motorsport-Rennstrecke in Jerez de la Frontera

Die im Jahr 1986 für die Austragung des Formel-1-Grand-Prix von Spanien gebaute Motorsport-Rennstrecke „Circuito Permanente de Jerez“ liegt nordöstlich der Stadt in der Nähe des Flughafens unweit der Autobahn A-382 und der Landstraße CA-4103.

Andalusisches Zentrum für Flamenco in Jerez

Das „Centro Andaluz de Documentación del Flamenco (CADF)“ zur besseren Belebung, Bewahrung, Erforschung und Verbreitung des Flamenco wurde 1987 gegründet und ist seit 1993 Bestandteil der staatlichen Kulturinstitution „Consejería de Cultura de la Junta de Andalucía“.

Plaza de San Juan de Dios in Cádiz

Der Plaza de San Juan de Dios in Cádiz war der ehemalige Hauptplatz der Stadt und wurde auch als la Corredera bezeichnet. Er lag außerhalb der Stadtmauer in der Nähe des ehemaligen Zugangstors „Puerta del Mar“. Das Tor trägt heute den Namen „Arco del Pópulo“.

Stadtmuseum Raíces Conileñas in Conil de la Frontera

Das 1979 eröffnete Museum zeigt die Bräuche und Traditionen rund um die Region.

Altstadt von Vejer de la Frontera

Knapp 13.000 Menschen nennen die Stadt Vejer de la Frontera ihr Zuhause. Der Ort thront auf einem Berg und sticht besonders durch seine weißgetünchten Häuserfassaden ins Auge. Besonders sehenswert sind die sauberen, engen Gässchen und die Überreste der ehemaligen Stadtbefestigung.

Manzanilla Museum in Sanlúcar de Barrameda

Im Museo Barbadillo de la Manzanilla erfährst du alles Wichtige zum berühmten Manzanilla-Sherry aus Sanlúcar de Barrameda.

Gezeitenmühle in Isla Cristina

Die Molino de Mareas ist eine in ein Besuchzentrum umgewandelte ehemalige Mühle, welche früher die Wasserkraft der Gezeiten nutzte. Eine Dauerausstellung zeigt die Möglichkeiten der umweltfreundlichen Energiegewinnung. Die Mühle befindet sich im Naturpark Marismas de Isla Cristina

Kirche Santa Cruz in Cádiz

In der Nähe der Kathedrale im Stadtviertel El Pópulo befindet sich die Kirche Santa Cruz. Das auch als "Alte Kathedrale" bezeichnete Gebäude ist der älteste Sakralbau der Stadt.

Leuchtturm am Kap Trafalgar

Etwa 40 Kilometer im Südosten von Cádiz liegt das Kap Trafalgar. Wenn du in der Gegend von Cádiz unterwegs bist, solltest du dir einen Abstecher an diesen geschichtsträchtigen Ort nicht entgehen lassen.Kap Trafalgar

Festung Santa Catalina in Cádiz

Das Kastell Santa Catalina am westlichen Rand der Stadt stammt aus dem späten 16. Jahrhundert. Es bildet gewissermaßen die nördliche Begrenzung des Strandes La Caleta.

Museum Las Cortes in Cádiz

Neben der Kapelle „San Felipe Neri“ befindet sich das Museum Las Cortes in Cádiz. In dem 1912 anlässlich des hundertsten Jahrestages der Verkündung der Verfassung von Cádiz eingeweihten Museum sind historische Exponate aus der Stadtgeschichte ausgestellt.

Markt in Cádiz

Der Markt in der Altstadt ist von der Plaza Libertad aus zu erreichen. Das Bauwerk gilt als einer der ersten Märkte in ganz Spanien und wurde nach Bauplänen von Torcuato Benjumeda in Form einer dorischen Säulenhalle errichtet.

Höhle von Bacinete in Los Barrios

Die Höhle von Bacinete im Naturpark Los Alcornocales besitzt besonders qualitätsvolle Höhlenmalereien der späten Bronzezeit, mit der Darstellung von Tieren und Waffenträgern.

Arabische Bäder in Algeciras

1996 wurden die Reste der königlichen Bäder von al-Binya entdeckt.

Burg von Arcos de la Frontera

Das Castillo de Arcos ist eine Burg im weißen Dorf Arcos de la Frontera. Sie befindet sich am Plaza del Cabildo, dem höchsten und wichtigsten Platz der Altstadt.

Stierkampfmuseum von San Roque

Im Stierkampfmuseum von San Roque erfährst du viel Wissenswertes rund um den Stierkampf in Andalusien. Das Museum wurde 2002 eröffnet.

Hammam Andalusí in Jerez de la Frontera

Das nach historischen Vorbildern gestaltete und außergewöhnlich luxuriös ausgestattete arabische Dampfbad in der Calle Salvador neben der Kathedrale von Jerez liegt mitten in der historischen Altstadt.

Pfarrkirche Divino Salvador in Vejer de la Frontera

Die Pfarrkirche Divino Salvador ist eine der Hauptattraktionen der "weißen Stadt" Vejer de la Frontera. Die "Kirche des Göttlichen Erlösers" liegt im höheren Teil der Stadt. Sie gehört zu den historisch-künstlerischen Kostbarkeiten Andalusiens.

Plaza del Cabildo in Arcos de la Frontera

Inmitten der Altstadt von Arcos de la Frontera liegt die Plaza del Cabildo, umgeben von historischen Gebäuden wie dem Rathaus und der Basilika Santa María de la Asunción.

Bodegas Barbadillo in Sanlúcar de Barrameda

Barbadillo ist ohne Zweifel einer der bekanntesten Hersteller von hochwertigen Brandys und Weinen und lädt im romantischen Städtchen Sanlúcar de Barrameda zu einer Tour rund um die Geschichte der Firma ein.

Torre Umbría in Punta Umbría

Der Torre Umbría befindet sich an der Costa de la Luz in der Provinz Huelva. Der 14,5 Meter hohe Wachturm wurde zum Schutz der Küste vor Angriffen der Berberpiraten errichtet. Es ist das älteste Gebäude in Punta Umbría.

Leuchtturm von Rota

Einen Leuchtturm hatte der Küstenort Rota bereits seit 1909. Der erste Leuchtturm war etwa neun Meter hoch und befand sich 15 Meter über dem Meeresspiegel. Konstruiert wurde der alte Leuchtturm vom Ingenieur Francisco García de Sola.

Stiftung Rafael Alberti in El Puerto de Santa María

Die Stiftung Rafael Alberti ist eine bedeutende Attraktion von El Puerto de Santa María und hat sich ganz auf das Leben und Wirken des großen Dichters Rafael Alberti spezialisiert.

Besucherzentrum Huerta Grande

Im Besucherzentrum Huerta Grande in Algeciras erfährst du alles zur Vorgeschichte der Region, unter anderem über die Herrschaft der Römer.

Sherry Bodega Gutiérrez Colosía in El Puerto de Santa María

Als Weinfan bist du bei Sherry Bodega Gutiérrez Colosía in El Puerto de Santa María genau richtig. Direkt am Fluss Guadalete gelegen, wird dieser Gebäudekomplex bereits seit dem Jahr 1838 für die Lagerung für hochwertigen Sherry und Rotweine aus ganz Andalusien verwendet.

Rathaus von Arcos de la Frontera

Das Rathaus, das im 17. Jahrhundert erbaut wurde, liegt an der Plaza del Cabildo und vor der Alcazaba. Hier befindet sich gewissermaßen das Zentrum der Altstadt. Der Platz selbst wird zwar als Parkplatz benutzt, allerdings ist die Zufahrt sehr eng und er ist fast immer überfüllt.

Sherry Bodega Tradición in Jerez

Offiziell wurden die Bodegas Tradición zwar erst 1998 von Joaquín Rivero gegründet, die eigentlichen Ursprünge des Unternehmens reichen aber bis zum Jahr 1650 zurück.

Casa del Mayorazgo in Vejer de la Frontera

Wenn du in Vejer de la Frontera unterwegs bist, solltest unbedingt mal das Casa del Mayorazgo besuchen. Das Herrenhaus wurde im 15. Jahrhundert errichtet. Hier bekommst du nicht nur Einblicke in das urtümliche andalusische Leben.

Museum Historico del Dique in Puerto Real

Im Museo Historico del Dique in Puerto Real erfährst du alles zur Geschichte des Schiffbaus in Spanien.

Palast von Orleans-Borbón in Sanlúcar de Barrameda

Der Palast von Orleans-Borbón ist die einstige Sommerresidenz der Herzöge von Montpensier e infantes de España und entstand in der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Archäologisches Museum in Jerez

Das „Museo Arqueológico de Jerez“ an der historisch bedeuteden Plaza del Mercado im Barrio San Mateo, in unmittelbarer Nachbarschaft des Palacio Riquelme, der Pinacoteca Rivero und der Kirche San Mateo, wurde 1873 eröffnet.

Kirche Mayor Prioral in El Puerto de Santa María

Die Kriche Mayor Prioral befindet sich direkt an der Plaza de España, dem zentral gelegenen Hauptplatz von El Puerto de Santa María. Sie wurde bereits in der frühen Epoche der Gotik errichtet, im 17. Jahrhundert dann allerdings signifikant zerstört.

Bodegas La Cigarrera in Sanlúcar de Barrameda

Die Bodegas La Cigarrera befindet sich im historischen Kern von Sanlúcar de Barrameda und ist insgesamt rund 1.600 Quadratmeter groß. Bis zum Jahr 1998 wurde hier noch ausschließlich fremde Weine gelagert, wie es bei den andalusischen Weinkellern einst üblich war.

Markthalle in Jerez

Das Gebäude des „Mercado Central de Abastos de Jerez“ in der Calle Doña Blanca wurde auf dem Grundstück des alten Klosters San Francisco von 1873 bis 1885 erbaut. Damit ist die Markthalle eine der ältesten in der gesamten Provinz Cádiz.

Plaza de las Flores in Cádiz

Auf der Plaza de las Flores in der historischen Altstadt von Cádiz gibt es, wie der Name bereits andeutet, eine Vielzahl von Blumenständen. Diese gruppieren sich um das Zentrum des lebendigen Platzes.

Kirche Nuestra Señora de la O in Rota

Eine der schönsten Kirchen der Provinz Cádiz befindet sich in der Stadt Rota. Die Iglesia Nuestra Señora de la O wurde im 16. Jahrhundert errichtet.

Honig- und Bienenmuseum in Jerez

In dem liebevoll und kompetent gestalteten Honig- und Bienenmuseum in Jerez de la Frontera werden mit Ausstellungen und Führungen sämtliche Aspekte des Honigs, der Imkerei und der Bienenzucht beleuchtet.

Burg Santiago in Sanlúcar de Barrameda

Die Burg Santiago ist zweifelsfrei das auffälligste und beeindruckendste Bauwerk von Sanlúcar de Barrameda. Sie wurde Ende des 15. Jahrhunderts auf Befehl Herzogs Medina Sidona II. errichtet und überragt den Ort von einem kleinen Berg aus.

Cruz del Mar in Chipiona

Das Cruz del Mar in Chipiona ist ein mächtiges Eisenkreuz, das vor den Toren der Stadt thront. Das Kreuz erinnert nicht nur an ein Erdbeben im 18. Jahrhundert. Es wurde außerdem errichtet, um "Jesus dem Barmherzigen" zu danken.

Thunfisch-Museum in Barbate

Im Centro de Interpretación del Atún de Almadraba gibt es eine Dauerausstellung über die 3.000 Jahre alte Fangmethode des Thunfischfangs.

Wasserpark Aqualand Bahía de Cádiz in El Puerto de Santa María

Der Wasserpark Aqualand Bahia de Cádiz liegt etwas außerhalb von El Puerto de Santa María und ist an heißen Sommertagen eine der beliebtesten Anlaufstellen für Besucher und Einheimische.

Kloster von La Rábida in Palos de la Frontera

Das Franziskanerkloster La Rábida wurde im 13. Jahrhundert errichtet. Das Bauwerk im gotischen Mudéjarstil hatte 1490 mit Christoph Kolumbus seinen wohl bekanntesten Gast. Der Seefahrer kam ins Kloster, nachdem seine Forschungsexpedition abgelehnt wurde.

Kirche San Pedro in Arcos de la Frontera

In der Altstadt von Arcos de la Frontera steht die Kirche San Pedro. Sie wurde auf den Überresten einer maurischen Burganlage errichtet. Der gotische Stil außen und die prunkvolle Ausstattung der Hauptfassade und innen haben ihren Ursprung in mehreren Jahrhunderten.

Mayorazgo Palast in Arcos de la Frontera

In unmittelbarer Nähe zur Kirche San Pedro, an der Calle de Morales, liegt der Mayorazgo Palast. Er wurde im 17. Jahrhundert erbaut. Der Entwurf der dekorativen Fassade stammt von dem Architekten Herrera.

Museum Juan Ramón Jiménez in Moguer

In diesem Herrenhaus in Moguer aus dem 18. Jahrhundert verbrachte der Literaturnobelpreisträger Juan Ramón Jiménez große Teile seiner Kindheit und Jugend. Im Museum werden unter anderem persönliche Gegenstände, Fotografien, Dokumente und die Privatbibliothek des Dichters gezeigt.

Wasserpark Aquopolis Cartaya

Das Aquopolis Cartaya ist ein Wasserpark an der Costa de la Luz. Die spektakulärsten Attraktionen sind die Wasserrutschen Twister, Hurricane und Zigzag.

Der Park öffnet jeweils in den Sommermonaten.

Puppenmuseum Marín in Chiclana de la Frontera

Die 1928 von Pepe Marín gegründete Fabrik beherbergt ein interessantes Puppenmuseum, dass handgefertigte Exponate, Geschenkpuppen, Sammlerpuppen und alte Entwürfe zeigt.

Seefahrtsmuseum von San Fernando

Schon 1843 gab es ein Marinemuseum in San Fernando, doch erst 1992 eröffnete das heutige Seefahrtsmuseum. Wer sich für die Seefahrt und deren Geschichte interessiert, ist hier bestens aufgehoben. Es gibt 15 Ausstellungsräume, u.a. zur Unterwasserarchäologie und den Weihgaben der Seeleute.

Torre del Catalán in Lepe

Der Torre del Catalán befindet sich etwas außerhalb von Lepe, in der Nähe der A-5055. Der Turm wurde im 16. Jahrhundert unter Felipe II. erbaut und diente zum Schutz vor Angriffen von Berberpiraten. Von oben hast du eine tolle Aussicht auf die Natur der Region.

Kirche Iglesia de las Angustias in Ayamonte

Die Mudejar-Kirche aus dem 16. Jahrhundert ist im Grundriss eine Basilika. Sie befindet sich in der Nähe der Verteidigungsanlage Punta Bandera.

Museum José Cruz Herrera in La Línea

Das Museo Cruz Herrera ist ein Kunstmuseum zu Ehren des spanischen Malers José Cruz Herrera. der 1890 in a Línea de la Concepción geboren wurde. Das Museum wurde 1975, drei Jahre nach seinem Tod, eröffnet.

Kirche Santuario de Regla in Chipiona

Die Schutzheilige der Stadt Chipiona - knapp 55 Kilometer nördlich von Cádiz - ist die Jungfrau María de Regla. Ihr ist eine der bekanntesten und schönsten Sehenswürdigkeiten der Provinz Cádiz gewidmet: das Santuario de Regla.

Kirche Nuestra Señora de la O in Sanlúcar de Barrameda

Nuestra Señora de la O ist die beeindruckende Hauptkirche von Sanlúcar de Barrameda und entstand nach der erfolgreichen Reconquista im 16. Jahrhundert. Neben dem Mittelschiff aus der Gotik kombiniert die Kirche heute verschiedene Baustile, da sie immer wieder erweitert und ausgebaut wurde.

Wachturm Torre de Tajo in Barbate

Der Torre de Tajo in Barbate ist ein Wachturm an der Küste von Cádiz. Er ist einer der wenigen noch heute erhaltenen Türme, die die spanische Küste einst gesäumt haben. Im 16. Jahrhundert errichtet, diente der Torre de Tajo einst der Abwehr von Piraten.

Sherry Bodega Lustau in Jerez

Seit 1896 gibt es die vom Stammvater Don José Ruiz-Berdejo auf seiner Finca „Nuestra Señora de la Esperanza“ gegründete Bodega Lustau. Seinerzeit produzierte er die Weine noch zu Hause und verkaufte sie ausschließlich an größere Bodegas für den Export.

Moscatel-Museum in Chipiona

Etwas für alle Weinliebhaber unter euch, die in der Region Cádiz unterwegs sind, gibt es in Chipiona. Unweit des historischen Stadtkerns erwartet euch das Moscatel-Museum.