MA4: Wanderung auf dem Caminito del Rey

Der Caminito del Rey im Norden der Provinz Málaga war jahrzehntelang einer der gefährlichsten Klettersteige der Welt. Vor einigen Jahren wurde er gründlich saniert und für Familien begehbar gemacht.
Wanderung Caminito del Rey
Auf dem Caminito del Rey solltest du unbedingt schwindelfrei sein ( Foto: Wolfgang Zöllner )
Schwierigkeitsgrad: Moderat
Länge: 8.23 km

Die spektakuläre Faszination dieses Wanderweges hat durch die Sanierung zum Glück nicht gelitten. Lästig ist allerdings, dass du dich lange im Voraus im Internet anmelden musst, weil der Wandersteig über Monate hinaus ausgebucht ist.

Infos zur Buchung, zum Ticketpreis und zu geführten Touren ab Málaga, findest du im Artikel Caminito del Rey.

Anreise

Für die Anreise mit dem PKW von der Costa del Sol musst du 1 3/4 Stunden einplanen,. Du kannst die gesamte Tour an einem Tag schaffen, denn die Bergwanderung dauert höchstens 5 Stunden.

Von Málaga geht es am schnellsten auf der A-357 in Richtung Campillos. Bei Ardales biegst du rechts ab auf die MA-5403 und fährst ein ganzes Stück am Stausee Embalse del Conde de Guadalhorce entlang. Du darfst unterwegs nicht dem Straßenverlauf der MA-5403 nach El Chorro folgen, sondern bleibst stur geradeaus auf der MA-9006, bis rechts das Restaurant El Kiosko auftaucht. Hier parkst du das Auto am Straßenrand.

Von Marbella aus fährst du auf der A-355 in Richtung Ojén/Coín und weiter in Richtung Málaga, bis die A-355 in die Schnellstraße A-357 einmündet. Hier biegst du nach links ab in Richtung Campillos. Ab hier geht es weiter wie oben.

Von der Costa de la Luz fährst du von Jerez de la Frontera auf der A-382 / A-384 bis Campillos und biegst kurz hinter Campillos nach rechts ab auf die A-357 in Richtung Málaga. Kurz vor Ardales biegst du links ab auf die MA-5403. Ab hier geht es weiter wie oben.

Tourbeschreibung

Neben dem Restaurant El Kiosko befindet sich der Eingang zum 2,5 km langen Wanderweg, der dich zum Startpunkt der Wanderung durch die Schlucht Desfiladero de los Gaitanes bringt. Wegen der Enge des Klettersteigs darfst du nur vom Nordeingang bei El Kiosko zum Südeingang in El Chorro gehen, die Gegenrichtung ist gesperrt.

Die gesamte Strecke – also einschließlich des Durchgangs durch die Schlucht und des Weges zum Bahnhof von El Chorro – führt dich über 7,7 km Klettersteig, Wander- und Forstwege. Vom Startpunkt bis zum Ziel kannst du 3-4 Stunden rechnen – in eine Richtung.

Den Rückweg musst du selbst organisieren, z.B. falls du zurück auf einem anderen Weg um die Schlucht herum gehen willst. Andernfalls steht ein Bus Shuttle-Service zum El Kiosko am Bahnhof El Chorro bereit.

Du musst eine halbe Stunde vor der auf deinem Ticket aufgedruckten Uhrzeit am Nordeingang des Caminito sein. Der Grund ist, dass dort Wandergruppen zusammengestellt werden und du dort deinen Helm in Empfang nimmst, der wegen der latenten Steinschlaggefahr vorgeschrieben ist.

Bei der Berechnung, wann du am Restaurant El Kiosko ankommen musst, solltest du unbedingt 35 Minuten für den leichten Wanderweg zum Beginn der Schlucht und die o.g. Wartezeit von 30 Minuten addieren um die auf deinem Ticket ausgedruckte Abmarschzeit am Beginn der Schlucht einhalten zu können. Ebenfalls zu berücksichtigen sind die Tageslichtstunden – auch in Andalusien wird es im Winter schon um 18 Uhr dunkel.

Es gibt 300 m weiter südlich noch einen zweiten Wanderweg durch einen Tunnel, der ebenfalls zum Nordeingang der Schlucht führt.

Der Klettersteig endet hinter einer Brücke über die Schlucht am Eisenbahntunnel. Von dort musst du noch 2 km am Fluss Guadalhorce entlang bis El Chorro gehen, wo du deinen Helm zurückgibst. Dann gehst du weitere 500 m bis zum Bahnhof El Chorro, wo der Shuttlebus zum Restaurant El Kiosko abfährt.

Auf dem eigentlichen Klettersteig gibt es keine Toiletten. Das ist aber nicht schlimm. Sowohl am Restaurant El Kiosko als auch am Nordeingang der Schlucht sowie am Rückgabepunkt für die Helme in El Chorro sind Toiletten vorhanden. Außerdem besteht der Caminito zur Hälfte nicht aus Klettersteigen, sondern aus einem ganz normalen Wanderpfad durch Pinienwälder. Dort kannst du, wie auf anderen Wanderungen auch, hinter jedem Baum verschwinden.

Restaurants gibt es nur am Beginn der Wanderung am El Kiosko sowie am Bahnhof von El Chorro. Am Übergabepunkt für die Helme kannst du Süßigkeiten und Obst kaufen. Während der ganzen Wanderung gibt es keine Einkehrmöglichkeit. Du solltest also etwas zu Essen und zu Trinken einpacken. Bergwanderschuhe sind hilfreich.

Die Mitnahme von Wanderstöcken und großen Rucksäcken ist nicht gestattet! Einen kleinen Rucksack mit Wanderverpflegung darfst du mitnehmen. Unterwegs gibt es einige Rastplätze, wo du ein Picknick machen kannst.

Rückreise

Wer von der Costa del Sol angereist ist, kann für die Rückfahrt eine andere Route wählen: Vom Bahnhof El Chorro fährst du zurück zur Brücke des Stausees von El Chorro und biegst dahinter nach links ab in die Straße C.H.S.E, die von einer Wassergesellschaft betrieben wird und am Fluss Guadalhorce entlang in Richtung Álora führt. Bei Álora folgst du der Beschilderung Málaga / Pizarra.

Vor Pizarra folgst du der A-343 nach rechts in Richtung Zalea und biegst dort nach links ab auf die A-357 in Richtung Málaga. Wer nach Marbella zurück muss, biegt ca. 10 km hinter Zalea nach rechts ab auf die A-355 nach Coín/Marbella.

Wer von der Costa de la Luz angereist sind, für den entspricht der Rückweg der Anreise über Ardales.

Karte und Höhenprofil

GPS-Daten herunterladen bei Wikiloc

Anzeige