El Chorro

Das Gebiet um El Chorro, in der Nähe von Málaga, ist ein Paradies für Kletterer und Wanderer und gehört definitiv zu den schönsten Naturlandschaften in Andalusien. Wir verraten dir, was du alles in El Chorro sehen und erleben kannst.
El Chorro Málaga
Die wunderschöne Landschaft der Gaitanes Schlucht ( © julia_gr - Fotolia.com )

El Chorro – Naturparadies in der Provinz Málaga

Am Rande einer steilen Schlucht und im Herzen des Naturparks von Ardales, ist der Ort El Chorro Kletterern schon lange ein Begriff. Hier klebt der Caminito del Rey an einer steilen Wand hoch über dem Fluss Guadalhorce, der bis nach Málaga fließt. Nach der aufwendigen Renovierung zählt er zu den Hauptattraktionen der Provinz.

Aber El Chorro hat noch viel mehr zu bieten als steile Wände: Begib dich auf eine Entdeckungsreise, die sich lohnt!

Von der Arbeitersiedlung zum Kletterparadies

El Chorro am Fluss Guadalhorce und nahe von mehreren Seen gehört zur Gemeinde Álora. Es wurde im 20. Jhd. als Siedlung für die Arbeiter erbaut, die am Staudamm und Pumpwerk des Fluss Guadalhorce tätig waren. Rund 245 Einwohner leben heute noch hier. Das charmante Örtchen besitzt einen Bahnhof und liegt an der Bahnstrecke nach Antequera.

Außer einer Handvoll Häuser, findest du einen Supermarkt, Hotels, Bars und Restaurants vor. Ein Gang über den Caminito del Rey ist, nach Lonely Planet, eines der heißesten Dinge, die du in Andalusien unternehmen kannst. Das solltest du dir nicht entgehen lassen!

El Chorro ist außerdem umgeben von einer fantastischen Natur und Berglandschaft, die du auf Wanderungen entdecken kannst. Hier befindet sich eins der bekanntesten Klettergebiete von Spanien in der Schlucht Desfiladeros de los Gaitanes.

Der Ort ist bei Mountainbikern, Wanderern und Campern gleichermaßen beliebt. Da spielt sicher auch die geringe Entfernung zur Küste eine Rolle: Nur 50 km sind es bis nach Málaga und an die Costa del Sol, die du gut mit dem Auto oder Zug erreichst.

Schlucht Desfiladero de los Gaitanes

Die Gaitanes-Schlucht, die vom Río Guadalhorce über eine Länge von 5 km in den Stein geschliffen wurde, zählt zu den Hauptattraktionen von El Chorro. Sie liegt im 2016 ha großen Naturpark von Ardales und ihre senkrechten Wände ragen bis zu 400 m hoch. Auf der einen Seite der Schlucht klebt der Caminito del Rey an der Wand, auf der anderen verläuft eine spektakuläre Eisenbahntrasse der Linie Málaga-Córdoba und passiert mehrere Tunnel und Brücken.

Der Caminito del Rey diente ursprünglich dazu, Baumaterial und Werkzeuge zum Bau des Staudamms und einem Pumpwerk zur Baustelle zu transportieren. Ein Gang über den lange Zeit baufälligen Steig, galt später als Mutprobe für Kletterer.

Dabei erreichte der Caminito eine solche Bekanntheit, dass die Behörden den Pfad 2015 für mehrere Millionen Euro restaurierte und für Touristen öffnete. Szenen der Filme »The Night Heaven Fell« (1958) mit Stephen Boyd und Brigite Bardot sowie »Ryan´s Express« (1965) spielen in dieser Schlucht.

Was lohnt sich in El Chorro?

El Chorro ist ein reizender Ort und bietet zahlreiche Möglichkeiten für Aktivitäten. Die Berge und Landschaften laden zum Wandern ein, die Seen zum Bootfahren, Baden und Schwimmen. Hier kannst du gut entspannen oder dich deinem Lieblingssport hingeben.

Klettern im Naturpark von Ardales

El Chorro bietet Klettermöglichkeiten für Anfänger und Fortgeschrittene. Hauptklettergebiet ist dabei die Schlucht mit ihrer fantastischen Atmosphäre. In ihr verlaufen mehr als 650 Routen, die du alle innerhalb von wenigen Minuten zu Fuß vom Dorf El Chorro aus erreichst. Lokale Guides bieten Touren und Kurse an.

Wandern und Bergwandern

Zusätzlich zum Caminito del Rey erstreckt sich rund um El Chorro ein Netz von Wanderrouten in teils einsamer Natur. Auf deinen Wanderungen begegnen dir eine Vielzahl von Vögeln, darunter seltene Gänsegeier, die in der Schlucht nisten, und andere Raub- und Greifvögel.

Nur anderthalb Stunden von El Chorro entfernt verläuft der Wander- und Fahrradweg Vía Verde de la Sierra durch eine spektakuläre Landschaft. Er ist auf einer stillgelegten Eisenbahntrasse angelegt und führt durch Tunnel und über Viadukte.

Ein beliebtes Ziel bei Wanderern und mit ihren unregelmäßigen Stufen eine echte Herausforderung ist die Arabische Treppe (Escalera de Árabe) in der Sierra de Huma. Der Name täuscht, denn die Treppe entstand erst im letzten Jahrhundert. Die 256 zum Teil in den Stein gehauenen Stufen führen zum Bauernhaus Can Pedrero. Von hier aus hast du einen spektakulären Ausblick auf die Landschaft rund um El Chorro.

Weitere Wanderungen mit Panoramablick:

Wassersport

Die nahen Seen sind perfekt für Wassersport wie Kayaking und Paddelbootfahren und auch für Ausflüge mit Kindern gut geeignet. Boote können in La Isla gemietet werden. Nach dem Wandern ist ein Sprung ins kühle Nass stets willkommen. Von den Seen ist der Conde del Guadalhorce der am meisten besuchte und gut geeignet für ein Picknick und Grillen.

Top-Sehenswürdigkeiten in El Chorro

Anfahrt

Der nächstgelegene Flughafen zu El Chorro ist der Aeropuerto de Málaga. Von dort aus fährst du mit dem Auto weiter oder mit dem Zug der RENFE Cercanías in Richtung Antequera. Die Züge der RENFE starten am Hauptbahnhof María Zambrano.

Zu beachten: Nicht alle Züge halten auch in El Chorro. Von Ronda aus nimmst du die A-444, von Málaga aus ist es die A-357. Für beide Strecken kannst du rund 1 Stunde Fahrzeit rechnen.

Fazit: El Chorro ist mindestens einen Ausflug wert, mit Camino oder ohne. Du solltest dir auch die ländliche Küche mit leckeren Würsten und Süßspeisen nicht entgehen lassen. Für Ruhesuchende, Freunde der Natur und Familien ist El Chorro auch eine gute Wahl als Urlaubsstandort und eine prima Alternative zu einem Aufenthalt an der Küste.

Anzeige
Anzeige
Andalusien Reiseführer

Andalusien Reiseführer

13 Städte, 15 weiße Dörfer, 9 Natur-Highlights, 4 Küsten, 4 Routen und jede Menge echte Geheimtipps – das alles findest du im großartigen Andalusien Reiseführer von Sara und Marco, den beiden Gründern von Love and Compass.

» Mehr Informationen