Jachthafen Puerto Banús in Marbella

Puerto Banús

Puerto Banús Marbella
Puerto Banús Marbella
Puerto Banús liegt ca. 7 km vom Stadtzentrum Marbellas entfernt
Adresse:
Puerto José Banús, s/n,
29660 Marbella, Andalusien, Spanien
Region: Costa del Sol
Provinz: Provinz Málaga

Tickets & Touren

Puerto Banús ist der Jachthafen von Marbella, welcher vor allem von den zahlreichen Prominenten genutzt wird. Marbella befindet sich um Süden Andalusiens. Der Jachthafen ist etwa 7 km vom Stadtzentrum entfernt.

Die Entstehung des Hafens für Jachten

Die Geschichte des Hafens reicht nur bis in das Jahr 1970 zurück. In dieser jüngsten Vergangenheit wurde das Hafenbecken von José Banús erbaut. Er gab dem Hafen zugleich seinen Namen. In dieser Zeit wurde ein Großteil der Uferpromenade als ein Luxus-Komplex errichtet. Als der Bau abgeschlossen war, fand eine große Eröffnungsfeier statt, zu welcher auch Grace Kelly eingeladen war. Im Jahr 1990 fand eine Erweiterung statt. In das bestehende Bild wurden einige Gebäude eingefügt. Viele Umweltschützer wehrten sich dagegen und versuchten den Erweiterungsbau zu verhindern, um die Promenade zu schützen. Die Umbaupläne wurden dennoch umgesetzt.

Der Hafen der Schönen und Reichen

Wenn man heute einen Blick in das Hafenbecken des Puerto Banús wirft, findet man fast ausschließlich teure Jachten. In dem kleinen Hafen sind Schiffe mit einer Länge von bis zu 70 Metern zu bestaunen. Der Liegeplatz im Hafen von Marbella gilt als besonders exklusiv. Das dürfte vor allem an dem Preis liegen. Die Hafenbetreiber verlangen pro Quadratmeter eine Gebühr von 500.000 Euro. Dieser Preis kann nur von den Reichen gezahlt werden. Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass vor allem Araber die Plätze im Hafen für ihre Jachten nutzen.

Der Hafen und seine Geschäfte

Der Jachthafen Puerto Banús wird gern von Touristen mit einem großen Geldbeutel besucht. Deshalb sind im Hafen an der Promenade auch zahlreiche exklusive und hochpreisige Geschäfte zu finden. Für einen Schaufensterbummel sollte man sich die Hafenpromenade aber keinesfalls entgehen lassen. Die Luxus-Ketten wie Dior und Louis Vuitton empfangen sowieso nur ausgewählte Kunden.

Das Nachtleben an der Hafenpromenade

Puerto Banús ist ebenfalls für sein exklusives Nachtleben bekannt. In der Dunkeheit verlassen viele Besucher ihre Jachten und feiern gelassen bis zum nächsten Sonnenaufgang. Die Clubs und Bars sind für ein spezielles Publikum mit einem gewissen Budget gedacht. Viele Promis mieten sich sogar ganze Clubs, um ihre privaten Partys zu veranstalten.

Die berühmte Rhinozeros-Skulptur

Die meisten Touristen möchten ihren Besuch im Puerto Banús mit einem Foto an der Rhinozeros-Skulptur von Salvador Dalí verewigen. Die Statue aus Eisen wurde 2004 an der Promenade aufgestellt. Sie gilt als weiteres Zeichen des Luxus und der Exklusivität.

Der Jachthafen Puerto Banús wird zwar vorrangig von der High Society aufgesucht, dennoch bei einem Urlaub in Andalusien ein Besuch des Hafens von Marbella nicht fehlen.

Anzeige

Lage und Anfahrt: