AL4: Rundwanderung Valdeinfierno bei Los Barrios

Los Barrios in der Provinz Cádiz ist eine schmucklose Stadt an der A-381 nordwestlich von Algeciras. In der Nähe der Stadt beginnt ein Wanderweg, dessen Name »Tal der Hölle« übertriebene Erwartungen weckt.
Rundwanderung Valdeinfierno Los Barrios
Kurze Wanderung für die ganze Familie ( Foto: Wolfgang Zöllner )
Schwierigkeitsgrad: Leicht
Länge: 5.30 km

Wer sich in dieser Gegend befindet und etwas Auslauf benötigt, sollte diese leichte Wandertour dennoch absolvieren. Nur für diese Tour von weit her anzureisen, scheint etwas übertrieben. Aber z.B. in Kombination mit einem Ausflug nach Gibraltar könnte es passen.

Anreise

Für die Anreise von Málaga müsstest du 2 Stunden einplanen, von Estepona 1 Stunde. Trotzdem kannst du die gesamte Tour an einem halben Tag bequem schaffen, denn die Rundwanderung dauert höchstens 3 Stunden.

Von Málaga fährst du auf der A-7/AP-7 in Richtung Algeciras. Auf der Höhe von Algeciras wechselst du auf die A-381 Richtung in Jerez de la Frontera. Hier erfreuen dich im Frühjahr Störche in ihren Nestern auf den Autobahnschildern und Strommasten.

Hinter Los Barrios verlässt du an der Ausfahrt Nummer 80 die Autobahn und biegst am Kreisverkehr nach links ab auf die C-440a in Richtung Venta El Frenazo. An der Raststätte Venta Ele Frenazo, die auf der rechten Straßenseite liegt, könntest du anhalten und ein Frühstück einnehmen. Weiter geht es auf der C-440a in der bisherigen Richtung.

Auf der linken Seite passierst du das Haupt-Eingangstor des Landgutes Cortijo de la Dehesa de Ahojiz. Kurz nachdem du den Chocolatero-Bach überquert hast, passierst du auf der rechten Seite einen allein stehenden, schuppig wirkenden Felskoloss, den Montera del Torero.

Kurz darauf mündet links eine Schotterstraße in die C-440a ein. Hier biegst du nach links ab und parkst sofort wieder links auf einem kleinen Schotterparkplatz.

Da es in der ganzen Gegend keine Ortschaft gibt, an er du dich orientieren könntest, hier noch ein Hinweis: Das Valdeinfierno und das Cortijo de la Dehesa befinden sich von Algeciras aus gesehen links von der A-381. Solltest du also rechts von der A-381 angekommen sein, dann hast du dich verfahren. Aus Jerez kommend ist es natürlich genau umgekehrt.

Von der Costa de la Luz fährst du auf der A-381 von Jerez de la Frontera in Richtung Algeciras. Du verlässt die Autobahn kurz vor Los Barrios an der Ausfahrt 80. Ab hier geht es weiter wie oben.

Tourbeschreibung

Vom Parkplatz aus folgst du der Schotterstraße nach links und passierst auf der linken Seite das geschlossene Tor 5 des Gtes Dehesa de Ahojiz. Weiter geht es bergab, wobei du beim Überqueren eines Baches mit Morast rechnen musst. Du passierst das Schild Mortes de los Barrios.

An einer Stelle, wo der von links kommende Bach Palanca in den Bach Garganta de Valdeinfierno fließt, biegst du kurz vor einer Brücke scharf nach rechts ab auf einen für Rollstuhlfahrer mit Holz ausgekleideten Pfad, der auf dem rechten Ufer des Garganta de Valdeinfierno verläuft. Hier weist ein Schild auf den Beginn des Sendero de Valdeinfierno hin und gibt es einen Kiosk mit Süßigkeiten.

Der Holzpfad geht bald in einen breiten Erdpfad über, der an mehreren Stellen Morastabschnitte aufweisen kann. Am Ende der Schlucht mündet der Pfad in eine Schotterstraße ein. Hier gehst du nach rechts weiter und erreichst bald einen Durchgang im Zaun, der auf die Schotterstraße leitet, auf der der Hinweg erfolgte. Dort biegst du nach links ab und erreichst bald wieder den Parkplatz.

Falls dir die Wanderung nicht genug Highlights geboten hat, sind hier noch zwei: Bei der Rückfahrt kannst du vor dem Felsen Montera del Torero parken und auf einem Treppchen über ein Gatter klettern. Die Herumkletterei auf dem urigen Felsen macht vor allem Kindern Mordsspaß.

Etwas weiter, sobald du rechts den Haupteingang des Cortijo de la Dehesa de Ahojiz passiert hast, biegst du nach links auf eine schadhafte Teerstraße ab, die kurz darauf in einem Schotterparkplatz endet. Hier stellst du das Auto ab und gehst durch die Hecke auf den riesigen Waldrastplatz Area Recreativa Montera del Torero. Hier kannst du den Spaniern beim Grillen zusehen oder selbst ein Picknick veranstalten. Vom Himmel guckt dir vielleicht ein Adler dabei zu.

Während der ganzen Wanderung gibt es keine Einkehrmöglichkeit. Das nächste Restaurant ist die Venta El Frenazo. Du solltest also etwas zu essen und zu trinken einpacken. Bergwanderschuhe und ein Wanderstock sind vorteilhaft um heil durch die schlammigen Stellen zu kommen.

Die Rückreise erfolgt auf demselben Weg wie die Hinfahrt.

Karte und Höhenprofil

GPS-Daten herunterladen bei Wikiloc

Anzeige