Sehenswürdigkeiten in Andalusien

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Andalusien. Hier kannst du ausführlich informieren, was du in deinem Andalusien Urlaub nicht verpassen solltest. Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Sevilla, Granada, Málaga, Córdoba und Co.

Du kannst gezielt nach Sehenswürdigkeiten suchen oder bequem nach Provinzen, Regionen, Städten und Kategorien filtern. Viel Spaß!

Sehenswürdigkeiten suchen
Für deine Auswahl wurden 377 Sehenswürdigkeiten in Andalusien gefunden.

Brücke Isabel II in Sevilla

Die umgangssprachlich auch häufig nach dem nahen Stadtteil Puente de Triana benannte Straßenbrücke „Puente de Isabel II“ wurde von 1845 bis 1852 als Verbindung der Altstadt Sevillas über den Altarm des Guadalquivir mit dem Barrio Triana errichtet.

Museum Castillo de San Jorge in Sevilla

Direkt am Fluss Guadalquivir im Stadtviertel Triana liegt das Museum Castillo de San Jorge.

Keramikmuseum von Triana in Sevilla

Das Centro Ceramica Triana findest du an der Antillano Campos 14 im Stadtteil Triana. Ziel war es, nicht nur die Geschichte der Töpfertradition in Triana darzustellen, sondern das Haus zum Publikumsmagneten machen.

Pfarrkirche Divino Salvador in Sevilla

Einen Abstecher in die Vergangenheit Sevillas unternimmst du am besten an der Plaza del Salvador. Dort erhebt sich die Pfarr- oder Kollegialkirche Divino Salvador.

Pfarrkirche Santa María Magdalena in Sevilla

Die Pfarrkirche Santa María Magdalena wurde im Zeitraum von 1691 bis 1709 erbaut. Der Architekt war Leonardo de Figueroa und das Besondere an dem Gotteshaus ist, dass es auf einer mittelalterlichen Kirche errichtet wurde.

Calle Sierpes in Sevilla

Rund 400 Meter lang schlängelt sich die Calle Sierpes durch die Altstadt von Sevilla. Beginnend von der Plaza de la Campana erstreckt sich die Haupteinkaufsstraße der andalusischen Hauptstadt bis hin zur Plaza de San Francisco.

Orchidarium in Estepona

Das Beste am neuen Orchidarium von Estepona ist die originelle Architektur des Gebäudes. Wer sich beim Besuch des Orchidariums eine große Blütenpracht verschiedener Orchideen erhofft, wird enttäuscht.

Uhrenmuseum / Palast der Zeit in Jerez

Das „Museo de los Relojes“ befindet sich seit 1973 im „Palacio del Tiempo“ (Zeitpalast), im großräumigen und von einem prächtigen Garten umgebenen Museenkomplex Museos de la Atalaya an der Calle Cervantes.

Palast Virrey Laserna in Jerez

Der neoklassizistische „Palacio del Conde de los Andes“ oder „Palacio del Virrey Laserna“ in der Calle Pozuelo, unweit der Festung Alcázar de Jerez und der Grünanlage Alameda Vieja, befindet sich seit seiner Entstehung im 13. Jahrhundert ununterbrochen in Familienbesitz.

Sherry Bodega Sandeman in Jerez

1790 gründete George Sandeman eine der ältesten Bodegas von Jerez. Sandemann war der Erste, der seine Weinflaschen mit einem Etikett versah. Dadurch stieg der Bekanntheitsgrad von Sandemann, besonders in Großbritannien, zu Beginn des 20. Jahrhunderts stark an.

Andalusisches Zentrum für Flamenco in Jerez

Das „Centro Andaluz de Documentación del Flamenco (CADF)“ zur besseren Belebung, Bewahrung, Erforschung und Verbreitung des Flamenco wurde 1987 gegründet und ist seit 1993 Bestandteil der staatlichen Kulturinstitution „Consejería de Cultura de la Junta de Andalucía“.

Barockpalast von Villavicencio in Jerez

Das im barocken Stil ab 1664 erbaute Herrenhaus Palacio de Villavicencio in der Calle Alameda Vieja ist Teil der Festungsanlage Alcázar de Jerez de la Frontera aus dem 11. bis 12. Jahrhundert.

Kirche San Marcos in Jerez

Die „Iglesia de San Marcos“ wurde wie auch die Kirchen San Lucas, San Mateo, San Juan de los Caballeros, San Dionisio und die heutige Kathedrale Salvador nach der endgültigen Rückeroberung der Stadt von den Mauren 1264 durch Alfons X. dem Weisen im späten 13. Jahrhundert errichtet.

Klosterkirche Santo Domingo in Jerez

Die im gotischen Stil gehaltene „Iglesia de Santo Domingo“ wurde im Jahr 1266 als erstes Gotteshaus außerhalb der damaligen Stadtmauern von Jerez errichtet.

Stierkampfarena von El Puerto de Santa María

Die örtliche Stierkampfarena von El Puerto de Santa María verfügt über eine große, landesweite Bekanntheit, da sie als drittgrößte von Spanien gilt.

Sherry Bodega Osborne in El Puerto de Santa María

Die Bodega Osborne ist der wohl bekannteste Weinkeller des andalusischen Südens und bietet ihren Gästen eine große Auswahl an Spezialitäten aus der ganzen Provinz. Wie auch die Bodega Gutiérrez Colosía befindet sie sich im beschaulichen Küstenstädtchen El Puerto de Santa María.

Aussichtspunkt Balcón de la Peña Nueva in Arcos de la Frontera

Vom Balcón de la Peña Nueva in Arcos de la Frontera kannst du eine schönsten Aussichten in Andalusien genießen. Der Blick auf das Tal des Río Guadalete ist einfach nur spektakulär.

Altstadt von Vejer de la Frontera

Knapp 13.000 Menschen nennen die Stadt Vejer de la Frontera ihr Zuhause. Der Ort thront auf einem Berg und sticht besonders durch seine weißgetünchten Häuserfassaden ins Auge. Besonders sehenswert sind die sauberen, engen Gässchen und die Überreste der ehemaligen Stadtbefestigung.

Leuchtturm am Kap Trafalgar

Etwa 40 Kilometer im Südosten von Cádiz liegt das Kap Trafalgar. Wenn du in der Gegend von Cádiz unterwegs bist, solltest du dir einen Abstecher an diesen geschichtsträchtigen Ort nicht entgehen lassen.Kap Trafalgar

Schmetterlingspark Benalmádena

In Benalmádena an der Costa del Sol befindet sich mit dem Schmetterlingspark einer der beliebtesten Freizeitparks in Andalusien.

Reservatauro Ronda

Im Nordosten der andalusischen Stadt Ronda liegt die Sehenswürdigkeit Reservatauro Ronda. Sie ist vom Zentrum der historischen Stadt rund 9 km entfernt. Der Abstecher zu dieser Attraktion lohnt sich, denn er entführt dich in die Kultur Südspaniens mit ihren schönen Pferden sowie wilden Stieren.

Krokodil-Park in Torremolinos

Der im Jahr 1995 eröffnete an 365 Tagen im Jahr geöffnete „Crocodile Park“ befindet sich an der Nationalstraße N-304 (Avenida de la Libertad) in der Calle de Cuba 14 direkt neben dem Freizeitpark und Erlebnisfreibad „Aquapark“ östlich des Zentrums der andalusischen 67.000-Einwohnerstadt Torremoli

Rathaus von Málaga

Hinter dem östlichen Teil des Hafenbeckens von Málaga erstreckt sich entlang einer parkähnlich angelegten Promenade der von subtropischen Gewächsen gesäumte Prachtboulevard Paseo del Parque.

Manzanilla Museum in Sanlúcar de Barrameda

Im Museo Barbadillo de la Manzanilla erfährst du alles Wichtige zum berühmten Manzanilla-Sherry aus Sanlúcar de Barrameda.

Palast der Herzöge von Medina-Sidonia in Sanlúcar de Barrameda

Der Palast der Herzöge von Medina-Sidonia ist eines der ältesten Gebäude von Sanlúcar de Barrameda und kann auf eine mittlerweile über 500-jährige Geschichte zurückblicken.

Ausgrabungsstätte Gadir in Cádiz

Die archäologische Fundstätte Gadir befindet sich im mittleren Bereich der Altstadt. Die hier durchgeführten Ausgrabungen deuten darauf hin, dass schon im neunten Jahrhundert vor Christus die Phönizier eine Stadt errichteten.

Festung Santa Catalina in Cádiz

Das Kastell Santa Catalina am westlichen Rand der Stadt stammt aus dem späten 16. Jahrhundert. Es bildet gewissermaßen die nördliche Begrenzung des Strandes La Caleta.

Stadtviertel El Pópulo in Cádiz

Das Viertel El Pópulo schließt sich im Osten an La Viña an und gehört ebenfalls zur Altstadt. Abgesehen von den regionstypischen Gaststätten, die mit ihren Sitzplätzen oft auch die Straßen in Beschlag nehmen, sind hier sehr viele historische Gebäude zu bewundern.

Stadtviertel La Viña in Cádiz

Das urige, gemütliche Stadtviertel La Vina befindet sich am westlichen Ende der Altstadt von Cádiz und ist der Startpunkt für den international bekannten Karneval der Stadt.

Genovés Park in Cádiz

Bereits gegen Ende des 18. Jahrhunderts wurde an der Stelle des heutigen Parque Genovés in Cádiz direkt am Meer an der Avenida Doctor Gómez Ulla im historischen Altstadtviertel Barrio de la Viña.