Viana-Palast in Córdoba

Palacio de Viana

Palacio de Viana Córdoba
Einer der wunderschönen Höfe des Palacio de Viana in Córdoba ( © DW )

Der im 15. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnte Palacio de Viana befindet sich am Plaza de Don Gome im Stadtteil Santa Marina im Norden des Distrito Centro von Córdoba.

Die Gegend war einst ein bevorzugter Wohnort adeliger Familien und ist in der Stadt auch als »barrio de los toreros« (Viertel der Stierkämpfer) bekannt.

Attraktionen in der Nähe sind Überreste der Stadtmauer Muralla de la Axerquía mit dem Wehrturm Torre de la Malmuerta sowie das Denkmal zu Ehren des berühmten Stierkämpfers »Manolete« (1917–1947) gegenüber der Kirche Santa Marina am Plaza del Conde de Priego.

Bunter Stilmix mit Elementen aus zahlreichen Epochen

Die überlieferte Geschichte des Palasts beginnt mit dem ersten Besitzer, dem Adeligen Gómez Suárez de Figueroa, der im 15. Jahrhundert der 24. Bürgermeister Córdobas war und in dem Gebäude zu seinen Lebzeiten residierte. Bis Mitte des 20. Jahrhunderts wurde das Bauwerk wiederholt erweitert und umgebaut.

Aufgrund zahlreicher archäologischer Funde wird vermutet, dass an der Stelle früher ein römisches Bauwerk stand, auf dessen Fundamenten später der Palast erbaut wurde.

Die Hauptfassade wurde von Juan de Ochoa im Lauf des 16. Jahrhunderts im Stil des Manierismus gestaltet. Im 19. Jahrhundert gehörte das Gebäude zu den Besitztümern der Grafen von Villaseca, ab 1901 gelangte es in den Besitz der Grafen von Viana.

Museum mit seltenen Kunstschätzen

José de Saavedra y Salamanca (1870–1927) erweiterte die bis heute im Haus zu besichtigenden umfangreichen Kunstsammlungen um zahlreiche Exponate. Die Witwe seines Nachkommens, Sofía Lancaster, überließ das Gebäude schließlich 1982 der regionalen Bank »Caja Provincial de Ahorros de Córdoba«.

Bereits im März 1981 wurde der Palast als historisches Denkmal in das spanische Kulturerbe aufgenommen. (»Bien de Interés Cultural Patrimonio histórico de España«).

Aktuell ist der Palast Eigentum der Bank Cajasur, die dessen Räumlichkeiten für diverse Ausstellungen nutzt.

Besonders zu erwähnen ist die Galería de los Azulejos mit einem Fußboden aus römischen Mosaiken und einer sehr bedeutenden Kunstsammlung aus dem 13. Jahrhundert. Im Salón de las Artes sind ebenso beeindruckende Wandbilder mit Abbildungen aus allen fünf Kontinenten zu sehen.

12 typische Innenhöfe

Darüber hinaus können in den Räumen auch zahlreiche historische Unterschriften sowie Werke von Goya bewundert werden. Ebenfalls ein Blickfang sind wertvolle Ledertapeten und Wandteppiche, historische Waffen, Silberbesteck und Schmuck sowie kostbare Möbel und ebensolches Porzellan aus dem 17. Jahrhundert.

Besonders beliebt bei den jährlich über 120.000 Besuchern sind die 12 miteinander verbundenen und üppig mit Pflanzen sowie Brunnen geschmückten Innenhöfe (patios) des Palasts.

Speziell im Frühling und Sommer sorgt die bunte und intensiv duftende Blütenpracht für zauberhaftes Ambiente in dem historischen Gebäude.

Reiseinfos
Adresse

Palacio de los Marquéses de Viana
Plaza de Don Gome, 2
14001 Córdoba
Provinz Córdoba, Andalusien
Spanien

37.888647, -4.773897

Anzeige
Andalusien Reiseführer

Andalusien Reiseführer

13 Städte, 15 weiße Dörfer, 9 Natur-Highlights, 4 Küsten, 4 Routen und jede Menge echte Geheimtipps – das alles findest du im brandneuen Andalusien Reiseführer von Sara und Marco, den beiden Gründern von Love and Compass.

» Mehr Informationen