Vélez-Málaga – aufstrebender Urlaubsort an der Costa del Sol

Vélez-Málaga, Hauptstadt der Axarquia, liegt im Osten der Provinz Málaga und gehört zu den am schnellsten wachsenden Städten in Andalusien.

Vélez-Málaga in Spanien ist mit fast 80.000 Einwohnern die größte Stadt im östlichen Teil der Costa del Sol. Nach Málaga und Marbella ist sie – dank rasantem Bevölkerungswachstum – bereits die drittgrößte Stadt in der Provinz Málaga.

Zur Stadt gehören mehrere Ortsteile an der Küste. Der größte und bekannteste von ihnen ist Torre del Mar, der rund 5 km südlich vom Zentrum Vélez-Málagas liegt. Insgesamt verfügt Vélez-Málaga über rund 22 km Küste und sieben Strände, die jeweils mindestens einen Kilometer lang sind.

Vélez-Málaga ist die Hauptstadt der Region Axarquía, die für ihre hohen Gipfel, schroffen Steilküsten und fruchtbaren Täler bekannt ist. Hier werden auch die Trauben für den bekannten Málagawein angebaut.

Warum du nach Vélez-Málaga fahren solltest: Eine schöne Altstadt, tolle Sandstrände und die kurze Entfernung machen die Stadt zum perfekten Urlaubsort an der Costa del Sol.

Was du in Vélez-Málaga unbedingt machen solltest: Die Bauwerke der schönen Altstadt bestaunen, die Strände entlang der Küste besuchen und einen Abstecher ins Landesinnere machen.

Sehenswürdigkeiten in Vélez-Málaga

Die Altstadt von Vélez-Málaga (centro histórico) wurde in Spanien zum »conjunto histórico-artístico« deklariert und gehört damit zu den erhaltungswürdigen und künstlerisch bedeutenden Ortskernen in Andalusien.

Zu den wichtigsten Bauwerken zählen die Festung von Vélez-Málaga aus dem 10. Jahrhundert, die sich auf einem Hügel über der Stadt befindet, und einige Kirche und Kapellen wie die Iglesia de Santa María la Mayor, die Ermita de la Virgen de los Remedios und die Iglesia de San Juan Bautista. Erwähnenswert ist speziell die Kirche Santa María la Mayor, denn sie wurde 1487 über eine alte Moschee gebaut, deren Minarett seitdem als Glockenturm der Kirche fungiert.

Sehenswerte Museen sind das Museo de la Semana Santa in der Iglesia de Santa María, das über die Kultur und Traditionen der Karwoche informiert und das Museum für zeitgenössische Kunst (Centro de Arte Contemporáneo 'Francisco Hernández').

Anschauen solltest du dir außerdem noch das Casa Cervantes, ein Herrschaftshaus aus dem 16. Jahrhundert, das laut Volksmund 1594 der berühmte Schriftsteller Miguel de Cervantes (»Don Quijote«) in seiner Tätigkeit als staatlicher Steuereintreiber aufsuchte. Auch der Palacio del Marques de Beniel aus dem frühen 17. Jahrhundert gehört zu den schönsten Gebäuden der Stadt.

In den Küstenorten von Vélez-Málaga lohnt sich ein Besuch der Archäologischen Ausgrabungsstätte San Pitar in Valle Niza.

Strände in Vélez-Málaga

Zu Vélez-Málaga gehören mehrere schöne Sandstrände, die auf über 20 km entlang der Küste ziehen. Der beliebteste Strand ist der Playa Torre del Mar / Las Arenas,​​ der zum bekannten Ferienort Torre del Mar gehört.

Weitere schöne Strände in Vélez-Málaga sind Playa Chilches, Playa Benajarafe, Playa Valle Niza und Playa Almayate / Bajamar. Neben dem Hafen liegt der mit dem Playa Caleta de Vélez der kleinste Strand von Vélez-Málaga. Im östlichen Teil in Richtung Torrox-Costa befindet sich zudem der Playa Lagos / Pijil.

Unterkünfte in Vélez-Málaga

Wenn du direkt in Vélez-Málaga übernachten möchtest, kann ich dir das Hotel Palacio Blanco und das Casa de Las Titas empfehlen. Im Küstenort Torre del Mar findest du jede Menge Strandhotels in verschiedenen Preisklassen.

Sehr schön sind das BQ Andalucia Beach Hotel und das Hotel Miraya Beach.

Aktivitäten in Vélez-Málaga und Umgebung

Für einen Strandurlaub ist Torre del Mar das perfekte Reiseziel. Hier erwarten dich viele Aktivitäten und Freizeitangebote. Du kannst unter anderem einen Reitausflug am Strand machen oder eine Runde Golf im Baviera Golfclub spielen. Für Familien mit Kindern ist im Sommer ein Besuch im Wasserpark Aquavelis zu empfehlen.

Schöne Ausflüge von Vélez-Málaga kannst du z.B. zum Stausee von Viñuela, nach Nerja, ins wunderschöne Bergdorf Frigiliana oder für eine Wandertour in den Naturpark Sierras de Tejeda, Almijara y Alhama unternehmen.

Die beste Adresse für den Besuch von Bars ist El Copo. Über 500 Meter erstreckt sich das lange Gebiet, welches lediglich von Bars besiedelt ist. Ruhigeren Gemütern kommt die Paseo de Larios gelegen: eine traumhafte Promenade, mitten in der Stadt.

Anreise nach Vélez-Málaga

Von Málaga sind es knapp 40 km bis nach Vélez-Málaga. Mit dem Auto kommst du über die A-7 oder N-340 in die Stadt. Die Anfahrt vom Flughafen Málaga dauert ca. 45 Minuten. Nerja ist rund 27 km entfernt, Salobreña 58 km und bis nach Granada sind es von 119 km.

Im östlichen Teil der Costa del Sol gibt es keinerlei Zugverbindungen. Für Anreise mit dem Bus nach Vélez-Málaga stehen dir aber mehrere Optionen offen:

  • Linie M-260 (Málaga-Vélez-Málaga): ganztägig alle 30 bis 45 Minuten, Fahrzeit ca. 90 Minuten
  • Alsa (Nerja-Vélez-Málaga): fünf Verbindungen pro Tag, Fahrzeit eine Stunde

Zwischen dem Küstenort Torre del Mar und Vélez-Málaga fahren die städtischen Buslinien 1, 2 und 3. Täglich von 6:45 Uhr bis 22:20 Uhr, am Wochenende bis Mitternacht. Busse fahre ca. alle 30 Minuten. Die Straßenbahn zwischen Vélez-Málaga und Torre del Mar wurde 2012 wieder stillgelegt.

Geschichte von Vélez-Málaga

Bereits aus dem 8. Jahrhundert vor Christi Geburt datiert die erste Erwähnung einer phönizischen Kolonie auf dem Gebiet des heutigen Vélez-Málaga. Der heutige Name geht auf die Mauren zurück. Nach deren Eroberung von spanischen Gebieten gründeten sie die Stadt, die sich zügig entwickelte – größtenteils zwischen dem 13. und 14. Jahrhundert.

Zwei Ereignisse sollten Vélez-Málaga später verändern: 1487 verdrängte Ferdinand II. den Maurischen Herrscher sowie die muslimischen Einwohner. Folglich wurde die Stadt in den kommenden Jahrzehnten christlich geprägt. Besonders schwer wurde die Stadt im 19. Jahrhundert getroffen, als über die Hälfte der Bevölkerung an Gelbfieber starb. Glücklicherweise konnte sich der Ort davon erholen und genießt seit den 1960er-Jahren einen Aufschwung durch den Tourismus.

Zur Gemeinde gehören heute folgende Ortschaften: Almayate, Benajarafe, Cajiz, Caleta de Vélez, Chilches, Lagos, Mezquitilla, Trapiche, Triana, Torre del Mar und Vélez-Málaga.

Erfahre mehr über Vélez-Málaga

Axarquía Andalusien

Axarquía – Berge, Meer und Wein

Die Axarquía überrascht den Besucher mit schneebedeckten Gipfeln, schroffen Steilküsten, fruchtbaren Ebenen und engen Tälern. An den Berghängen kleben malerische, blumengeschmückte weiße Dörfer, in denen die Tradition noch lebendig ist und in zahlreichen Festen und Feiern Ausdruck findet. Und alles ist eingetaucht in…