Rubite an der Costa Tropical

Rubite ist eine Gemeinde in der Provinz Granada.

Rubite ist ein kleines Dorf in der Provinz Granada, dessen Einwohnerzahl um die 500 beträgt. Der Ursprung dieses Dorfes könnte in der römischen Zeitepoche liegen, da es sich von dem Wort rubus (zu Deutsch: Brombeere) ableitet.

Unter der Herrschaft von Suhayl Taha genoss Rubite eine blühende Landwirtschaft, erlitt jedoch einen großen Bevölkerungsverlust und wurde schließlich von der Siedlung Albuñol abhängig. Im 19. Jahrhundert wurde aufgrund des Rückgangs des Abbaus von Weinrebe, auf die Produktion von Mandelbäumen umgesprungen.

In Rubite wirst du die wunderschönen Berge wie das Meer bewundern können, zudem reicht die Region bis zu den Gewässern des Mittelmeers. Baden kannst du an den beiden Stränden Playa Casarones und Playa El Lance. Du hast die Möglichkeit einen wunderbaren Blick auf das Meer sowie die Sierra Nevada zu genießen.

Das wichtigste Bauwerk in Rubite ist die Iglesia de Nuestra Señora de la Inmaculada.

Zu den Köstlichkeiten gehören unter Anderem die Zalamandroña Suppe mit Sardinen und Kürbis, das Feigenbrot und die Kürbis arrope (eine Art von Traubenkonzentrat).

Foto: Juan Rubia / (CC BY-SA 3.0)