Burg von Cortegana

Castillo de Cortegana

Burg Cortegana Huelva
Burg Cortegana Huelva
Die Burg von Cortegana in der Provinz Huelva
Silvia B. Jakiello / Shutterstock.com
Adresse:
Calle Castillo, 50,
21230 Cortegana, Andalusien, Spanien
Provinz: Provinz Huelva

Die vermutlich im frühen 12. Jahrhundert als Bollwerk gegen die Portugiesen errichtete Burg von Cortegana liegt im Osten der gleichnamigen 5.000-Einwohnergemeinde im Norden der andalusischen Provinz Huelva.

Das erste Mal urkundlich erwähnt wurde das wehrhaft wirkende Gebäude in der Grenzregion „Banda gallega“ nahe des Río Guadiana im Jahr 1253, als die Burg unter die Herrschaft der Stadt Sevilla geriet.

1293 veranlasst König Sancho IV. von Kastilien den Ausbau der Anlage, im 14. und 15. Jahrhundert steht die Burg leer. Während der Kriege mit Portugal im 16. Jahrhundert wird die Festung intensiv genutzt, zwei schwere Erdbeben 1658 und 1755 beschädigen den Bau schwer, 1939 wird die Burg zum nationalen Kulturgut erklärt. Seither ist sie zum touristischen Ausflugsziel und Schauplatz eines alljährlichen Mittelalterfestes (Jornadas Medievales de Cortegana) geworden.

Anzeige

Lage und Anfahrt:

Sehenswürdigkeiten in der Nähe