Playa La Víbora

Strand in Marbella (Costa del Sol)

In einem Wohngebiet und nahe der Mündung des Río Víbora, der dem Strand seinen Namen gab, liegt Playa La Víbora. Der Sand-/Kiesstrand der Costa del Sol ist vor allem bei Sportfischern beliebt.

Er liegt in der Provinz Málaga in Marbella und ist rund 850 m lang und 30 m breit.

An der Mündung des Río Víbora

Im Hintergrund von Playa Víbora erstrecken sich mehrstöckige Wohngebäude. Reizvoll ist die Dünenlandschaft, die Spuren von Strandvegetation aufweist. Der semiurbane Strand ist besonders Familien mit Kindern zu empfehlen.

Goldgelber Sand

Goldgelber, feiner Sand und moderate Wellen machen das Baden und Schwimmen in diesem Teil der Küste perfekt. Eine Ankerzone für Schiffe und Boote ist ausgewiesen.

Verleih von Liegen und Booten

An Ausstattung bietet dir La Víbora Duschen Abfallbehälter und ein öffentliches Telefon und die Stadtverwaltung organisiert einen Reinigungsservice. Es werden Sonnenliegen, Sonnenschirme und Wassersportgeräte gegen Bares verliehen. Immer wieder eine Freude: Bei den Kiosken und Restaurants direkt am Strand eine Pause einlegen und das Leben genießen.

Nahe dem Yachthafen

Du erreichst den Strand gut zu Fuß oder mit dem Auto, indem du den Schildern folgst. Die Zufahrt erfolgt über die Nationalstraße N-340 - Parkmöglichkeiten existieren allerdings nur am Wegesrand. Alternativ nimmst du den Bus des interurbanen Linienverkehrs. Vom Yachthafen Cabo Pino trennen dich 3,5 Kilometer.

Strand Playa La Víbora: Angebote und Service

  • Bar / Kiosk
  • Barrierefrei
  • Duschen
  • Liegestühle
  • Parkplatz
  • WC
Länge: 850 m Breite: 30 m
Reiseinfos
Anfahrt

Playa La Víbora
Marbella
Provinz Málaga, Andalusien
Spanien

36.490489, -4.778753

Anzeige
Andalusien Reiseführer

Andalusien Reiseführer

13 Städte, 15 weiße Dörfer, 9 Natur-Highlights, 4 Küsten, 4 Routen und jede Menge echte Geheimtipps – das alles findest du im großartigen Andalusien Reiseführer von Sara und Marco, den beiden Gründern von Love and Compass.

» Mehr Informationen

Anzeige