13 interessante Fakten über Spanien, die du garantiert noch nicht kennst

Länder schmücken sich gerne damit, dass sie auf einigen Gebieten die Größten oder Ersten in der Welt sind. Deutschland kämpft z.B. jedes Jahr um den Titel des Exportweltmeisters und rühmt sich, der Welt den Dieselmotor, den Impfstoff und die Atomspaltung geschenkt zu haben. Dass Spanien im Tourismus zu den führenden Ländern Europas gehört, ist bekannt. Aber wusstest du, dass Spanien auch noch auf ganz anderen Gebieten führend in der Welt oder in Europa ist?

Spanien Kurioses Fakten
Wissenswertes rund um Spanien
©️ vege - Fotolia.com

Kurioses und Wissenswertes rund um Spanien

Das Königreich Spanien ist das zweitgrößte Land der EU. Mit einer Fläche von 505.955 Quadratkilometern (ohne Ceuta und Melilla) deckt Spanien etwa 85% der Iberischen Halbinsel ab, die es mit Portugal teilt. Madrid ist das politische Zentrum Spaniens. Und wenn du dich in Madrid auf den Platz der Puerta del Sol begibst, befindest du dich genau im geografischen Zentrum des Landes.

Tomaten, Kartoffeln, Avocados, Tabak und Kakao (für Schokolade) wurden erstmals von Spanien über seine Kolonien nach Europa eingeführt.

Auch wenn andere Restaurants behaupten, älter zu sein, wurde der Titel „ältestes Restaurant der Welt“ vom Guinness Buch der Rekorde an das seit 1725 geöffnete Restaurant Botín in Madrid (nahe der Plaza Mayor) verliehen. Cochinillos asado (Spanferkel) ist dort die Spezialität.

Die U-Bahn von Madrid ist das drittgrößte unterirdische Transportsystem in Europa und das sechstgrößte System der Welt. Es hat eine Streckenlänge von 290 Km. Die Streckennetze der U-Bahnen von London (410 km) und Moskau (300 km) sind in Europa zwar größer, jedoch hat die U-Bahn von Madrid mit 282 Stationen die meisten Stationen in Europa. Mit 6,5 Millionen Fahrgästen pro Tag transportiert die Moskauer U-Bahn die meisten Menschen. Madrid kommt hier nur auf 2 Millionen Fahrgäste.

Spanien hat auf der Welt die zweithöchste Anzahl von Bars pro Einwohner. Das einzige Land mit mehr Bars pro Einwohner ist Zypern.

Spanien hatte das jüngste Heiratsalter in Europa, bevor es 2015 das gesetzliche Alter von 14 auf 16 Jahre heraufsetzte. Damit teilt es sich jetzt den Titel mit einigen anderen europäischen Ländern.

Für jeweils 1.928 Steuerzahler in Spanien gibt es nur einen Finanzbeamten. In Frankreich kommt ein Finanzbeamter auf 729 Personen, in Deutschland auf 840. Daher ist es kein Wunder, dass das spanische Finanzamt „Hacienda“ vermutet, fast ein Drittel des BIP des Landes werde in der Schattenwirtschaft erwirtschaftet.

Spanien war das erste Land der Welt, in dem Windkraft zu einer der wichtigsten Stromquellen wurde. Red Eléctrica de España (REE), Betreiber des spanischen Stromnetzes, hat festgestellt, dass Windturbinen 2013 knapp 54.000 Gigawattstunden Strom erzeugten - ein Fünftel des spanischen Strombedarfs. Fast ein Viertel der Windkraftleistung der EU, die 84.074 MW beträgt, ist in Spanien installiert. Don Quijote, der spanische Nationalkämpfer gegen Windmühlen, wird sich im Grabe umdrehen.

In Spanien gibt es 44 UNESCO-Welterbestätten: prähistorische Felsmalereien, historische Städte und Gebäude, Brücken, Nationalparks und Landschaften. Nur Italien mit 49 Standorten und China mit 45 haben mehr.

Euskera, eine Sprache, die von der baskischen Bevölkerung in Nordspanien und Südfrankreich gesprochen wird, ist eine der ältesten lebenden Sprachen der Welt.

Der erste bekannte Hefter wurde im 18. Jahrhundert im Baskenland für den französischen König Louis XV hergestellt. In jede einzelne Heftklammer wurde das königliche Emblem eingraviert! Die Welt hat Spanien auch den Mop (1956 unter dem Namen Fregona), den Vorläufer der modernen Zigarette (17. Jahrhundert) und den Raumanzug des Astronauten (1935 escafandra estratonáutica) zu verdanken.

Nach den USA und Brasilien ist Spanien in der Welt das Land mit den meisten plastischen Operationen im Verhältnis zur Einwohnerzahl.

Spanien ist das führende Land in der Welt bei Organspenden. Ob es da einen Zusammenhang mit den plastischen Operationen gibt, wurde noch nicht erforscht.

Von Wolfgang Zöllner

Anzeige