Capileira

Capileira ist ein kleines Bergdorf in den Alpujarras. Es ist ein beliebter Ausgangspunkt, um die Natur der Region zu erkunden.
Capileira
Blick auf Capileira
neftali / Shutterstock.com

Capileira - Kleines Dorf an der Alpujarra-Route

Capileira gehört zu den bekannten weißen Dörfern in den Alpujarras, den südwestlichen Ausläufern der Sierra Nevada. Auf einer Höhe von über 1.400 Meter erstreckt sich die Ortschaft über mehrere Ebenen. Vom unteren über das mittlere bis ins obere Dorf siehst du viele alte und manchmal auch neuere Wohnhäuser, die wie weiße Würfel teils nebeneinander, teils übereinander angeordnet sind.

Noch immer sind überall im Ort die Spuren der Mauren zu finden, wie überall in der Region um Granada, das etwa 72 km in nordwestlicher Richtung entfernt ist.

Anreise nach Capileira

Von Granada sind es mit dem Auto ca. 90 Minuten bis nach Capileira. Von Málaga dauert die Anfahrt 30 Minuten länger. Von Granada verkehren zudem mehrmals täglich Busse nach Capileira.

Das weiße andalusische Dorf und seine historischen Sehenswürdigkeiten

In Capileira gibt es ein Völkerkundemuseum, das einen Einblick in die Geschichte des Dorfes und der Umgebung bietet. In diesem Museum, das den Namen Pedro Antonio de Alarcón trägt, erfährst du viele interessante Dinge über das Volkstum in den Gebirgen der Alpujarra. Auch Kunst und Kunsthandwerk von früher und heute ist hier zu bewundern.

Die Kirche von Capaleira, Nuestra Señora de la Cabeza, wurde im 17. Jahrhundert an der Stelle einer früheren Moschee erbaut. Hier zeigt sich der Wandel der Geschichte besonders deutlich, denn im 18. Jahrhundert wurde das Originalgebäude durch eine Kirche den neueren Mudéjar-Stil ersetzt.

Freizeitaktivitäten in Capileira

Capileira bietet sich ideal für Radtouren und Wanderungen an. In der ländlich geprägten Region der oft bewaldeten Täler locken faszinierende Ausblicke. Der erste Aussichtspunkt am südöstlichen Ortsrand bietet dir freie Sicht durch das Poqueira Tal. Auch ein Ausflug in den Nationalpark der Sierra Nevada ist lohnenswert.

In Capileira gibt es nicht nur Natur pur und lebendige Traditionen, sondern auch eine hervorragende Küche. In den Hotels der Ortschaft, beispielsweise in der Finca Los Llanos, und auch in den Restaurants sind die Gastwirte sehr freundlich und verwöhnen ihre Gäste mit traditionellen Gerichten. In den Bars und Gaststätten finden gelegentlich Abende mit Live-Musik und Vorführungen statt.

Das Klima in Capileira

Im Sommer wird es in Andalusien extrem heiß und trocken, sodass sich das aktive Leben oft in die Abendstunden verschiebt. Im Winter fallen die Temperaturen in Capileira selten unter 0 Grad. Wenn du in dieser Gegend Ski fahren möchtest, ist es nicht weit in die höheren Regionen der Sierra Nevada.

Besonders beliebt als Reisezeit für dieses Gebiet ist das Frühjahr, wenn die Temperaturen relativ mild sind und die Vegetation noch nicht zu vertrocknet. Dann hast du die idealen Voraussetzungen, um zu Besichtigungen aufzubrechen oder längere Touren zu unternehmen, sei es in Capileira selbst oder in den nächsten Dörfern wie Bubión oder Trevélez.

Anzeige

Sehenswürdigkeiten in Capileira

Die Alpujarras bieten atemberaubende Landschaften mit terrassierten Berghängen, tiefen Schluchten und ursprünglichen Dörfern und sind eins der beliebtesten Ausflugs- und Ferienziele in Andalusien. Sie sind "das Tor" zur Sierra Nevada mit den höchsten Gipfeln der iberischen Halbinsel. Die Alpujarras sind gleichermaßen beliebt bei Einheimischen und wanderfreudigen Touristen.

Der Nationalpark Sierra Nevada in Andalusien ist eine eindrucksvolle Symbiose aus Anmut und ökologischer Bedeutung. In dem Gebiet erheben sich die höchsten Berge des spanischen Festlandes. Er zieht in den warmen Monaten vor allem Wanderer und Mountainbiker an. Im Winter ist der Park ein beliebtes Ausflugsziel für Wintersportler, die von den ausgezeichneten Bedingungen profitieren.

Mulhacen
Mulhacén – der höchste Berg der Iberischen Halbinsel

Hochsaison: Der Mulhacén ist der höchste Berg der iberischen Halbinsel und die "Schneekoppe" der Provinz Granada Von seinem Gipfel aus - auf 3.479 m Höhe - genießt du einen sagenhaften Blick auf Andalusien und bei gutem Wetter bis nach Afrika. Der prominente Gipfel in der Sierra Nevada zählt ganz klar zu den Top-Ausflugszielen in und ist ein Must-See.