Römische Ruinen Acinipo bei Ronda

Ruinas Romanas de Acinipo

Acinipo Ronda
Das gut erhaltene Amphitheater der Römerstadt Acinipo ( hidalgophotos.com / Shutterstock.com )

Die archäologische Ausgrabungsstätte der Römerstadt Acinipo bietet beeindruckende Ruinen auf einem Hochplateau in 1.000 Metern Höhe in der Nähe von Ronda. Der Ausblick in die Sierra de la Grazalema ist spektakulär!

Acinipo zählt eher zu den unbekannten Sehenswürdigkeiten der Region Ronda, dennoch solltest du sie dir nicht entgehen lassen. In dem gut erhaltenen Amphitheater finden noch heute Aufführungen statt – die Sicht auf die umliegende Landschaft der Serranía de Ronda gehört zu den Schönsten der Gegend.

Ronda La Vieja – das alte Ronda

Der Komplex liegt rund 20 Kilometer nordwestlich von Ronda in der Provinz Málaga in Andalusien nahe der Stadt Montecorto. Die Stadt Acinipo, auch als Vieja Ronda – das alte Ronda bezeichnet, erstreckte sich terrassenartig am Südhang des Massivs Las Mesas. Die hervorragende strategische Lage der Stadt erschließt sich auf den ersten Blick!

Dazu lag Acinipo, das einst ein Areal von 57 Hektar bedeckte, an einer bedeutenden Handelsroute. Die Gegend war fruchtbar und ideal für den Ackerbau, auch dies begünstigte den Aufschwung seinerzeit.

Altersruhesitz für Legionäre

Früher befand sich an dieser Stelle wahrscheinlich eine keltische Siedlung. Andere Quellen bestreiten dies und behaupten, Acinipo verdanke seine Gründung einer Römerschlacht. Auch darüber, wo diese Schlachten stattfanden, herrscht Uneinigkeit. Fest steht jedoch, dass im antiken Acinipo pensionierte Legionäre Julius Cäsars ihre letzten Lebensalter genossen. Lange kann sich Acinipo jedoch nicht halten: Bereits im 3. Jahrhundert beginnt der Verfall und im 6. Jahrhundert ist dann endgültig Schluss.

Großes Theater in grandioser Kulisse

Betrittst du die Ausgrabungsstätte Acinipo, dann siehst du auf den ersten Blick eine mit Steinen übersäte Fläche. Erstaunlich gut erhalten ist das antike Amphitheater. Die halbkreisförmige Tribüne, in der die Zuschauer saßen, ist komplett erhalten, ebenso das Orchester aus Marmor in der Mitte. Daran schließen sich die Bühne und die szenischen Mauern an. Ebenfalls noch gut zu erkennen sind Fragmente der römischen Thermen, Grundmauern von Wohn- und Wirtschaftsgebäuden und das Fundament einer Zisterne.

Die bisherigen Ausgrabungen legten beeindruckende Teile der alten Römerstadt frei. Dennoch liegen die letzten von Bedeutung schon mehr als 10 Jahre zurück und noch immer sind weite Teile der antiken Stadt unentdeckt. Außer den römischen Ruinen, siehst du übrigens 4.000 Jahre alte Zeichen prähistorischer Besiedelung aus der Kupfer- und Bronzezeit.

Du kannst das Gelände von Acinipo das ganze Jahr über zu festen Zeiten besuchen.

Anfahrt

Du verlässt Ronda Richtung Norden auf der A-374 in Richtung Montecorto. Bereits nach einigen Kilometern biegst du auf die MA-7402 in Richtung Venta de Leche ab. Von hier aus fährst du auf einer kleinen Landstraße (Schild »Acinipo«) bergauf und erreichst nach rund 12 km den archäologischen Komplex.

Reiseinfos
Adresse

Ruinas Romanas de Acinipo
MA-449
29400 Ronda
Provinz Málaga, Andalusien
Spanien

36.832002, -5.24031

Reiseziele
Anzeige
Andalusien Reiseführer

Andalusien Reiseführer

13 Städte, 15 weiße Dörfer, 9 Natur-Highlights, 4 Küsten, 4 Routen und jede Menge echte Geheimtipps – das alles findest du im brandneuen Andalusien Reiseführer von Sara und Marco, den beiden Gründern von Love and Compass.

» Mehr Informationen