Kleine Küchlein Rezept

Piononos de Santa Fe

Kleine Küchlein stammen aus Granada und werden gern als Nachspeise gereicht, aber sie eignen sich auch für ein raffiniertes Kuchenbuffet.

Kleine Küchlein Rezept zum Nachkochen

Hier bekommst du alle Informationen zum Rezept für Kleine Küchlein. Zutaten und Zubereitung.

Zutaten (für 4 Personen)

12 Eier
300 Gramm Weizenmehl, gesiebt
250 Gramm Zuckersirup
500 Gramm Zucker
Zimt

Zubereitung

  1. Das Eiweiß von 10 Eiern wird in eine Schale gegeben und zu Schnee geschlagen. Zum Schnee werden der Zuckersirup, der Zimt und das Mehl gegeben. Alles wird miteinander vermengt.
  2. Ein Backblech wird mit Backpapier ausgelegt und der feine Teig wird darauf ausgebreitet. Bei mäßiger Hitze wird er für 20 Minuten gebacken.
  3. Mit der mit Zimt aromatisierten Maisstärke wird eine Konditorcreme zubereitet, die auf den gebacken Teig gegeben wird.
  4. Der cremegefüllte Kuchen wird nun eingerollt und in circa drei Zentimeter dicke Stückchen geschnitten. Darüber wird eine Creme aus dem Eigelb der letzten zwei Eier und dem Zucker gegeben. Sie wird aus einem Liter Wasser, dem Zucker und einer Zimtstange zubereitet. Dafür werden Zimt und Zucker im Wasser gekocht, sodass ein Sirup entsteht. Die Zimtstange wird herausgenommen und das schaumig geschlagene Eigelb von zwei Eiern wird hinzugegeben. Die Masse wird bei geringer Hitze erwärmt, wobei sie stets umgerührt werden muss. Bevor ein Kochen einsetzt, wird die Creme vom Herd genommen.
  5. Nach Auftragen der Creme auf die Kuchenstückchen wird sie karamellisiert.

Guten Appetit! - ¡Que aproveche!

Anzeige