Kirchen in Andalusien

Hier findest du eine Übersicht über die wichtigsten Kirchen in Andalusien.

Kirche Virgen del Rosario in Enix

Die Pfarrkirche am Plaza de la Constitución in Enix ist der Jungfrau Maria vom Rosenkranz (Nuestra Señora del Rosario) gewidmet.

Pfarrkirche Nuestra Señora de Gracia in Riogordo

Riogordos wichtigstes Bauwerk ist die Kirche Nuestra Señora de Gracia aus dem 15. Jahrhundert. Der Kirchturm ist quadratisch. Die kleine Kapelle im Inneren (camarín) ist sehr sehenswert.

Kirche San Miguel in Villaluenga del Rosario

Die im barocken Stil erbaute Iglesia San Miguel Arcángel wurde im November 1733 der Gemeinde zugänglich gemacht. Im Inneren sieht man die drei verschiedenen Schiffe, die dem Gebäude gemeinsam mit dem mächtigen toskanischen Säulen eine beeindruckende Erscheinung verleihen.

Kirche Santa Ana in Algarrobo

Die Iglesia Parroquial de Santa Ana stammt aus dem 16. Jahrhundert. Sie befindet sich im Stadtzentrum von Algarrobo.

Kapelle Nuestra Señora de la Piedad in Cortegana

Die kleine Kapelle befindet sich im nordöstlichen Abschnitt der Burganlage von Cortegana im Norden der Provinz Huelva in Andalusien nahe der Grenze zu Portugal.

Kirche Santa Catalina in Júzcar

Die Kirche Santa Catalina ist das Wahrzeichen des kleinen Ortes Júzcar in der Provinz Málaga. Sie befindet sich etwas oberhalb des eigentlichen Ortskerns und ist daher bereits aus einer Entfernung sichtbar.

Kirche Santa Bárbara in Ècija

Die in den Jahren 1787 bis 1855 erbaute Iglesia de Santa Bárbara in der heutigen 40.000-Einwohnerstadt Écija am Río Genil im Osten der Provinz Sevilla befindet sich an der zentralen Plaza de España und im Volksmund auch „el Salón“ (das Wohnzimmer) genannt wird.

Kirche Santo Cristo de Cabrilla in Lújar

Die Iglesia Parroquial del Santo Cristo de Cabrilla ist das wichtigste Bauwerk in Lújar, einer kleinen Gemeinde zwischen Sierra Nevada und den schönen Stränden der Costa Tropical. Die Pfarrkirche wurde zu Beginn des 17.

Kirche Virgen del Rosario in Bubión

Die Kirche Virgen del Rosario in Bubión im Mudéjar-Sti wurde im 16. Jahrhundert errichtet. Der Turm der Kirche wurde durch ein Erdbeben zerstört und später an gleicher Stelle wieder aufgebaut.

Kirche San Pedro in Arcos de la Frontera

In der Altstadt von Arcos de la Frontera steht die Kirche San Pedro. Sie wurde auf den Überresten einer maurischen Burganlage errichtet. Der gotische Stil außen und die prunkvolle Ausstattung der Hauptfassade und innen haben ihren Ursprung in mehreren Jahrhunderten.

Kirche San Pedro Mártir de Verona in Genalguacil

Die Pfarrkirche San Pedro Mártir de Verona ist das bedeutendste Bauwerk in Genalguacil. Sie wurde im 16. Jahrhundert errichtet, allerdings während des Maurenaufstands im Jahr 1570 zerstört. Im 18. Jahrhundert wurde sie wieder aufgebaut.

Kirche Santa María de la Granada in Niebla

Das Sakralgebäude an der Plaza Santa María im Zentrum von Niebla wurde im 13. Jahrhundert auf den Überresten einer kleinen Moschee aus dem 11. Jahrhundert errichtet.

Kirche Santa María la Mayor in Alcaudete

Alcaudete ist eine historische Stadt, die einen Ring an einem Berghang formt. In dessen Mitte befindet sich die Kirche Santa María la Mayor, von der du eine atemberaubende Aussicht auf die Olivenhaine und Gemüsegärten hast.

Kirche Santa Ana in Algodonales

Die Iglesia Parroquial de Santa Ana in Algodonales wurde 1784 erbaut. Die Kirche befindet sich am Plaza de la Constitución im Zentrum der Stadt.

Kirche Nuestra Señora de la Asuncion in Cómpeta

Die Kirche Nuestra Señora de la Asunción in Cómpeta wurde im 16. Jahrhundert errichtet. Nach dem Erdbeben 1884 musste die Außenfassade der Kirche umfassend restauriert werden.

Kirche Santuario de Regla in Chipiona

Die Schutzheilige der Stadt Chipiona - knapp 55 Kilometer nördlich von Cádiz - ist die Jungfrau María de Regla. Ihr ist eine der bekanntesten und schönsten Sehenswürdigkeiten der Provinz Cádiz gewidmet: das Santuario de Regla.

Kirche Mayor Prioral in El Puerto de Santa María

Die Kriche Mayor Prioral befindet sich direkt an der Plaza de España, dem zentral gelegenen Hauptplatz von El Puerto de Santa María. Sie wurde bereits in der frühen Epoche der Gotik errichtet, im 17. Jahrhundert dann allerdings signifikant zerstört.

Kirche Santa Catalina in Sayalonga

Die Iglesia de Santa Catalina an der Plaza de la Constitutión in Sayalonga stammt aus dem 16. Jahrhundert. Sie wurde im für Andalusien bekannten Mudéjar-Stil errichtet. Der Innenraum ist in zwei Kirchenschiffe aufgeteilt, jeweils begrenzt von quadratischen Säulen.

Pfarrkirche Divino Salvador in Vejer de la Frontera

Die Pfarrkirche Divino Salvador ist eine der Hauptattraktionen der "weißen Stadt" Vejer de la Frontera. Die "Kirche des Göttlichen Erlösers" liegt im höheren Teil der Stadt. Sie gehört zu den historisch-künstlerischen Kostbarkeiten Andalusiens.

Kirche Santa María la Mayor in Alcalá la Real

Im Norden von Alcalá la Real dicht an einer Hauptstraße findest du die Kirche Santa María la Mayor. Solltest du dich mit Architektur auskennen, dann wirst du sofort feststellen, dass diese Abteikirche hervorragend den Übergangsstil von der Gotik zur Renaissance widerspiegelt.

Kirche Nuestra Señora de la Encarnación in Àlora

Im Süden von Àlora liegt die Kirche Nuestra Señora de la Encarnación. Nur ein anderes Gotteshaus in der Provinz Málaga ist noch größer als diese Pfarrkirche. Das Besondere an ihr ist die ausgedehnte Bauphase. Sie begann 1600 und endete erst 100 Jahre später.

Kirche Santo Domingo de Guzmán in Bornos

Die Kirche Santo Domingo de Guzmán ist der größte Sakralbau in Bornos und besonders sehenswert, da hier gotische und barocke Elemente aufeinandertreffen.

Kirche Iglesia de las Angustias in Ayamonte

Die Mudejar-Kirche aus dem 16. Jahrhundert ist im Grundriss eine Basilika. Sie befindet sich in der Nähe der Verteidigungsanlage Punta Bandera.

Kirche Nuestra Señora de la O in Rota

Eine der schönsten Kirchen der Provinz Cádiz befindet sich in der Stadt Rota. Die Iglesia Nuestra Señora de la O wurde im 16. Jahrhundert errichtet.

Kirche Nuestra Señora de la O in Sanlúcar de Barrameda

Nuestra Señora de la O ist die beeindruckende Hauptkirche von Sanlúcar de Barrameda und entstand nach der erfolgreichen Reconquista im 16. Jahrhundert. Neben dem Mittelschiff aus der Gotik kombiniert die Kirche heute verschiedene Baustile, da sie immer wieder erweitert und ausgebaut wurde.

Kirche Santa María in Ècija

Die erste Kirche auf der gleichnamigen Plaza de Santa María mit dem Denkmal für die beiden Stadtheiligen Virgen del Valle und San Pablo im Zentrum von Écija wurde bereits um 1262 auf den Ruinen eines islamischen Tempels erbaut.

Kirche San Patricio in Albuñol

Die Kirche Parroquial de San Patricio ist die wichtigste Attraktion in Albuñol. Mit ihrem Bau wurde im 17. Jahrhundert begonnen. Sie ist benannt nach Patricio de Irlanda, dem Schutzpatron der Stadt.

Kirche Nuestra Señora de la Encarnación in Santa Fe

Die Pfarrkirche Nuestra Señora de la Encarnación in Santa Fe ist eine neoklassizistische Kirche, die im 18. Jahrhundert erbaut wurde.

Kirche Anunciación in Berja

Die Iglesia de la Anunciación aus dem 15. Jahhundert gehört zu den schönsten Bauwerken in Berja. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde sie restauriert, was du an den neoklassizistischen Stilelementen erkennen kannst.

Kirche Prioral de Nuestra Señora del Mayor Dolor in Aracena

Unmittelbar bei der Burg von Aracena und damit südlich der Innenstadt liegt die Kirche Prioral de Nuestra Señora del Mayor Dolor. Sie ist das älteste Gotteshaus der Stadt und ist zwischen dem 12. und 15. Jahrhundert erbaut worden.