Burgen & Schlösser in Andalusien

Hier findest du eine Übersicht über die wichtigsten Burgen & Schlösser in Andalusien.

Burg von Cortegana

Die vermutlich im frühen 12. Jahrhundert als Bollwerk gegen die Portugiesen errichtete Burg von Cortegana liegt im Osten der gleichnamigen 5.000-Einwohnergemeinde im Norden der andalusischen Provinz Huelva.

Burg von Huebro in Níjar

Das Castillo de Huebro ist eine kleine Burg in der Gemeinde Níjar. Sie wurde im 12. Jahrhundert von Almohaden errichtet. Die Überreste der Burg gehören zum Bien de Interés Cultural in Spanien.

Burg von Montemayor in Benahavís

Das Castillo de Montemayor ist maurischen Ursprungs und war Schauplatz der Kämpfe zwischen den arabischen Königen. Die Burg diente, dank ihrer Lage, auch als Schutz vor Piratenangriffen.

Burg Los Guzmanes in Niebla

Die mittelalterliche Festungsanlage Castillo de los Guzmanes befindet sich als integraler Bestandteil der ebenso alten Stadtmauer an der Calle Campo Castillo im Zentrum der andalusischen Stadt Niebla im Südosten der Provinz Huelva.

Burg von Monda

Das Castillo de Monda über der gleichnamigen 2.400-Einwohnergemeinde im Süden der Provinz Málaga wurde vermutlich erstmals im 8. Jahrhundert erbaut.

Burgruine von Setenil

Die Fortaleza Nazarí de Setenil ist eine alte maurische Burgruine aus dem 13. Jahrhundert.

Burg Santiago in Sanlúcar de Barrameda

Die Burg Santiago ist zweifelsfrei das auffälligste und beeindruckendste Bauwerk von Sanlúcar de Barrameda. Sie wurde Ende des 15. Jahrhunderts auf Befehl Herzogs Medina Sidona II. errichtet und überragt den Ort von einem kleinen Berg aus.

Burg von Tabernas

Das Castillo de Tabernas wurde unter maurischer Herrschaft im 11. Jahrhundert auf einer Bergspitze außerhalb von Tabernas im Zentrum der heutigen Provinz Almería errichtet.