Sehenswürdigkeiten in Andalusien

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Andalusien. Hier kannst du ausführlich informieren, was du in deinem Andalusien Urlaub nicht verpassen solltest. Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Sevilla, Granada, Málaga, Córdoba und Co.

Du kannst gezielt nach Sehenswürdigkeiten suchen oder bequem nach Provinzen, Regionen, Städten und Kategorien filtern. Viel Spaß!

Sehenswürdigkeiten suchen
Für deine Auswahl wurden 377 Sehenswürdigkeiten in Andalusien gefunden.

Stierkampfarena von Vera

Die Stierkampfarena von Vera ist die älteste in der Provinz Almería. Sie wurde im Jahr 1879 eröffnet. In der Arena befindet sich ein kleines Stierkampfmuseum.

Wissenschaftspark Granada

Naturgesetze spielerisch erfahren, das ist im weitläufigen Wissenschaftspark Granada möglich. Der Wissenschaftspark ist einzigartig. Er wurde als interaktives Museum konzipiert, das Besucher aller Altersgruppen anspricht.

Burg Santa Catalina in Jaén

In der nord-andalusischen Provinz Jaén, unweit der gleichnamigen Stadt, befindet sich die Burg Santa Catalina. Errichtet im 13. Jahrhundert, bietet die Burg einen tollen Ausblick auf die Altstadt von Jaén sowie die angrenzenden, neueren Stadtbezirke.

Kloster La Cartuja in Jerez

La Cartuja ist ein Kartäuserkloster aus dem 15. Jahrhundert. Das Kloster liegt rund 5 km südöstlich vom Zentrum Jerez entfernt.

Archäologisches Museum Córdoba

Im archäologischen Museum von Córdoba gibt es eine umfangreiche Sammlung von Stücken aus prähistorischer, römischer, westgotischer und arabischer Zeit. Im Obergeschoss des Museums dreht sich alles um die muslimische Kultur.

Burg Castillo del Aguila in Gaucín

Der Bau des Castillo del Aguila ("Adler-Burg") soll schon von den Römern begonnen wurden sein. Im 9. Jahrhundert waren es die Mauren, die wesentlichen Teile der heute als Ruine erhaltenen Anlage erbauten. 1848 wurde die Burg durch eine Explosion zu großen Teilen zerstört.

Pfarrkirche Santiago in Antequera

Die Kirche Santiago in Antequera wurde 1519 als einfach Kapelle gebaut und besitzt seit 1822 den Status einer Pfarrkirche. Die Fassade besitzt Elemente des Mudéjar-Stils.

Basilika Santa María de la Victoria in Málaga

Die Basilika Santa María de la Victoria ist eine der schönsten Kirchen in Málaga. Sie liegt etwas nördlich vom Stadtzentrum entfernt, ist aber noch fußläufig bequem zu erreichen. Zunächst war sie eine kleine Wallfahrtskirche, ehe sie zu Beginn des 16.

Archäologisches Museum Málaga

Die arabische Festung Alcazaba thront auf einem Hügel im südöstlichen Bereich der Innenstadt Málagas. Im Areal des inneren Palastbereiches der Festung hat das Archäologische Museum seine Ausstellungsräume gefunden.

Zentrum für zeitgenössische Kunst Málaga

Das Zentrum für zeitgenössische Kunst (CAC) liegt etwa zwei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt an der Calle Alemania, nur unweit des durch die Stadt fließenden Río Guadalmedina. Es wurde im Jahr 2003 eröffnet und beherbergt zahlreiche Ausstellungen junger und internationaler Kunst.

Kloster Santa Isabel in Granada

Das Kloster Santa Isabel in Granada zählt zum bedeutenden Kulturerbe der Stadt. Es stammt aus dem 16. Jahrhundert - erst 1989 erfolgte eine aufwendige Sanierung. Du erreichst es in wenigen Schritten von der Plaza de San Miguel im Viertel Albaicín.

Kirche San Nicolás in Granada

Die Iglesia de San Nicolás in Granada grenzt an den Mirador de San Nicolás auf dem Hügel des Albaicín. Sie wurde 1525 im Mudéjar-Stil erbaut und wird derzeit renoviert, ist aber zur Besichtigung offen.

Kirche San Miguel in Granada

Die Iglesia de San Miguel in Granada steht auf der gleichnamigen Plaza San Miguel im In-Viertel Albaicín.

Museum Revello de Toro in Málaga

Das Museum Revello de Toro liegt direkt im Stadtkern in der Nähe der Alcazaba und der Kathedrale. Durch seine versteckte Lage in der Calle Afligidos ist es ein echter Geheimtipp für Málaga-Besucher.

Burg von Vejer

Das Castillo de Vejer ist ehemalige maurische Burg aus dem 10./11. Jahrhundert. Im 14./15. Jahrhundert wurde die christliche Burg dort errichtet.

Burg von Jimena

Das Castillo von Jimena de la Frontera stammt aus dem 8. Jahrhundert und war eine mittelalterliche arabische Burganlage. Heute können nur noch die Ruinen der Burg besichtigt werden.

Burg Santa Ana in Roquetas de Mar

Das Castillo de Santa Ana in Roquetas de Mar ist eine Burg aus dem 17. Jahrhundert. Die Reste der Burg werden heute für Malerei- und Fotografieausstellungen genutzt. In Sommermonaten finden im schönen Innenhof oft Konzerte und Aufführungen statt.

Castillo de Luna in Rota

Das Castillo de Luna in Rota (Provinz Cádiz) liegt direkt am Meer und bietet einen wunderbaren Blick auf die Bucht von Cádiz. Die Burg wurde Ende des 13. Jahrhunderts auf den Überresten eines muslimischen Klosters errichtet.

Kirche Nuestra Señora de la Encarnación in Olvera

Die Kirche Nuestra Señora de la Encarnación in Olvera ist das alles überragende Bauwerk der Stadt. Gemeinsam mit der arabischen Burg ist sie das Wahrzeichen von Olvera. Die Kirche wurde im 19. Jahrhundert im klassizistischen Stil errichtet.

Leuchturm von Chipiona

Der 1869 gebaute Faro de Chipiona das Wahrzeichen der Stadt. Mit einer Höhe von 69 Metern ist er der höchste Leuchtturm in Spanien und einer der höchsten weltweit.

Kathedrale von Guadix

Der Bau der Kathedrale von Guadix begann 1510, wie so oft in Andalusien an der Stelle der Moschee. Die Arbeiten dauerten bis 1796, was zu einem Stilmix von Gotik über Renaissance bis Barock führte.

Palast des Königs Don Pedro in Carmona

Der Alcazar del Rey Don Pedro ist ein Palast, in dem heute einer der schönstes Paradores in Andalusien untergebracht ist. Einst wurde er von Peter I. im 13. Jahrhundert erbaut, ehe ein Erdbeben 1504 große Teile der Palastanlage wieder zerstörten.

Museum Zeitgenössischer Spanischer Kunststiche in Marbella

Das Museo del Grabado Espanol Contemporaneo in Marbella steht ganz im Zeichen spanischer Kunststiche. Zu sehen givt es u.a. Ätz-, Aquatintaradierungen, Lithografien und Holzschnitte vom 15 Jh. bis hin zu Künstlern wie Pablo Picasso oder Salvador Dalí.

Festung Castillo de Guzman el Bueno in Tarifa

Das Castillo de Guzmán el Bueno ist eine Festung in Tarifa, dem südlichsten Festlandspunkt in Europa. Sie wurde im Jahr 960 im Auftrag des Kalifen Abd El Rahman III. errichtet.

Burg von Guardias Viejas in El Ejido

Die Burg Castillo de Guardias Viejas in Ejido wurde im 18. Jh. errichtet. Die Burg diente der Verteidigung der Küste von Guardias Viejas.

Kirche Iglesia de San Pedro in Huelva

Die Iglesia de San Pedro in Huleva ist die älteste Kirche der Stadt. Sie wurde im 15./16. Jh. im Gothic-Mudejárstil erbaut. Sie ist eine der wenigen Kirchen in Huelva, die nicht vollständig dem großen Erdbeben von Lissabon 1755 zum Opfer gefallen sind.

Museum für Archäologie in Almería

Das Archäologische Museum in Almería (Museo Arqueologico de Almería) beherbergt wertvolle archäologische Stücke aus der Frühgeschichte bis zur Zeit der Mauren.

Kirche La Magdalena in Jaén

Die Kirche Iglesia de la Magdalena ist die älteste Kirche in Jaén. Sie stammt aus dem 15. Jh. und ist Namensgeber des Stadtviertels La Magdalena.

Denkmal Monumento a la Fe Descubridora in Huelva

Das Denkmal Monumento a la Fe Descubridora in Huelva ist eine 37 Meter hohe kubistische Skulptur an der Mündung der Flüsse Rio Tinto und Odiel.

Ledermuseum von Ubrique

Ubrique ist auch außerhalb Spaniens für seine Lederwaren berühmt. Im dazugehörigen Ledermuseum kannst du dir eine Auswahl diverse Lederprodukte anschauen. Das Museum befindet sich in einem barocken Kapuzinerkloster aus dem 17. Jahrhundert.