Die richtigen Outfits für deine Reise zu jeder Jahreszeit

Outfit Andalusien Reise
Heiße Sommer, milde Winter – richtig kalt wird es in Andalusien selten ( studioM / Depositphotos.com )

Andalusien im Frühjahr

Im Frühling ist es im Süden Spaniens zwar bedeutend wärmer als in Deutschland, aber eben doch noch nicht Sommer. Tagsüber kann es am Meer zwar schon Zeit sein ein paar Stunden am Strand zu verbringen, doch zum Abend fallen Temperaturen im März und April doch noch in Richtung 10 Grad und darunter.

Dann ist es gut, wenn du die Jeans oder ein paar andere lange Hosen eingepackt hast. Auch wenn es den Herren nicht so schnell kalt wird, sind Jeans für Herren ein Muss für einen Besuch in Andalusien im Frühling. Im Koffer der Dame darf aber ein sommerliches Kleid nicht fehlen, denn tagsüber kannst du das meistens schon tragen.

Andalusien im Sommer

Bei Temperaturen um die 30 Grad wird jeder dickere Stoff schnell unbequem. Lange Hosen kann man getrost zu Hause lassen, es sei denn, du kannst einfach nicht ohne. Oder du willst nicht als Tourist auffallen, dann sollest du ein paar leichte Blusen, lässige Hosen einpacken, für die Damen gerne auch elegante Kleider.

Bei 40 Grad in Sevilla und anderen Städten kommt man schnell ins Schwitzen. Deshalb lieber das ein oder andere T-Shirt mehr nach Andalusien mitnehmen. Am wichtigsten ist sowieso die Badehose. Ein heißer Sommertag lässt sich im noch am besten am Strand verbringen.

Herbst in Südspanien

Der Herbst ist eine der schönsten Jahreszeiten in Andalusien. Die Mauern der Häuser in den kleinen Städtchen haben noch die Hitze des Sommers gespeichert und strahlen diese nun ab während die Luft schon angenehm kühl ist. Es gelten die gleichen Kleidungstipps wie für das Frühjahr, wobei es insgesamt wärmer bleibt bis ungefähr November. Der Kontrast zwischen am Tage warm und kühler in den Nächten ist nicht ganz so ausgeprägt wie im Frühling.

Die Einheimischen atmen auf und nach der Hitze und Trägheit des Sommers kommt wieder mehr Leben in die Städte und Dörfer. Im September findet das Weinfest in Jerez de la Frontera statt und neben Verkostungen gibt es zahlreiche Straßentheater und Musikdarbietungen. Bis in den November hinein reiht sich Event an Event. Zu Beginn des Winters dann finden in Sevilla und Huelva Filmfestivals statt. Ab November musst du auch hin und wieder mit starken Regenfällen rechnen.

Die kalte Jahreszeit in Andalusien

Ähnlich wie schon der Herbst ist auch der Winter sehr angenehm. Während du andernorts ‘nur’ Skifahren kannst und deine ganze Sommer-Garderobe eingemottet bleibt, so ist der Winter in Andalusien so warm, dass du manchmal sogar im Meer schwimmen kannst.

Im Nationalpark Sierra Nevada, dem südlichsten Skigebiet Europas ist definitiv Winterklamotte angesagt, denn hier liegt genug Schnee, der erst gegen Ende des Frühlings wieder schmilzt

Die Weihnachtszeit ist besonders in den kleinen weißen Dörfern schön, die jetzt in Rot geschmückt werden. Wie auch bereits im Herbst sind die Temperaturunterschiede zwischen den Bergen der Sierra Nevada und der Küste groß und ermöglichen einen abwechslungsreichen Urlaub.

Fazit: Andalusien ist 365 Tage im Jahr ein attraktives Ferienziel. Nicht nur erlauben die Temperaturen und die Höhe der Sierra Nevada das ganzjährige Skifahren, es ist an der Küste auch so angenehm, dass du fast das ganze Jahr hindurch baden kannst. Besonders Hartgesottene können auch im Winter bei schlimmstenfalls 14 Grad im Mittelmeer planschen. Die Garderobe ist also abhängig von der Jahreszeit, aber auch von deinem Programm. Damen können immer ein Kleid einpacken und Jeans für Herren sind auch immer eine gute Idee, es sei denn, du reist im Hochsommer.

Verfasst am 1. März 2022
Anzeige

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest du in unserer Datenschutzerklärung.
Booking.com
Anzeige
Andalusien Reiseführer

Andalusien Reiseführer

13 Städte, 15 weiße Dörfer, 9 Natur-Highlights, 4 Küsten, 4 Routen und jede Menge echte Geheimtipps – das alles findest du im großartigen Andalusien Reiseführer von Sara und Marco, den beiden Gründern von Love and Compass.

» Mehr Informationen