Schönstes Dorf in Spanien heißt Albarracín

Die Spanier haben die zehn schönsten Dörfer des Landes gewählt und kein einziger Ort in Andalusien hat es in die Top 10 geschafft. Die grösste Tageszeitung Spaniens »El País« hat ihre Leser abstimmen lassen, aus einer Liste mit 250 Orten, die weniger als 10.000 Einwohner haben.

Gewonnen hat der Ort Albarracín in der Provinz Teruel (Aragonien), zwischen Saragossa und Valencia im Osten Spaniens gelegen. Platz zwei ging an Cudillero in Asturien und Platz drei an Santillana del Mar in Kantabrien.

Das beste andalusische Dorf wurde Frigiliana an der Costa del Sol auf Platz 11. Mit Grazalema (17.), Cazorla (21.), Pampaneira (23.) und Setenil de las Bodegas (24.) landeten immerhin noch vier weitere Orte aus Andalusien unter den besten 25.

Alle nominierten Dörfer und die Platzierungen kannst du dir hier anschauen.

Verfasst am 11. Oktober 2018
Anzeige

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob du ein menschlicher Besucher bist und verhindert automatisches Spamming.