Picasso-Museum in Málaga

Museo Picasso de Málaga

Picasso Museum Málaga
Picasso Museum Málaga
Das Picasso-Museum in Málaga wurde 2003 eröffnet
DW
Adresse:
Calle San Agustín, 8,
29015 Málaga, Andalusien, Spanien
Region: Costa del Sol
Provinz: Provinz Málaga

Tickets & Touren

Málaga, die Geburtsstadt des großen Malers Pablo Picasso, hat dem berühmtesten Sohn der Stadt ein ganz besonderes Denkmal gesetzt. Im Palacio de Buenavista in der Calle San Agustín hat sie zu Ehren des Künstlers das Picasso Museum eingerichtet.

Das Museo Picasso liegt verkehrsgünstig mitten in der Altstadt der südspanischen Stadt. Für Kunstfreunde gehört bei einem Aufenthalt in Andalusien der Besuch des Museums zu den Höhepunkten.

Das Picasso-Museum - moderne Kunst in historischem Ambiente

Das Picasso-Museum befindet sich unweit des Geburtshauses des Künstlers. Seit 1997 dient das Palacio de Buenavista als Ausstellungsort für viele Werke Picassos. Erbaut wurde das prächtige Gebäude im 16. Jahrhundert im typischen andalusischen Stilmix aus Renaissance und der Mudéjar-Kultur mit italienischen Einschlägen.

Bis in das 19. Jahrhundert wurde das Palacio mit seinem hervorstechenden Turm und dem Haupthof als Familiensitz genutzt und ging erst danach in städtischen Besitz über. 1939 wurde das Palacio de Buenavista zum Monumento nacional erhoben und diente zunächst als regionales Museum für die schönen Künste. Seit 2003 trägt das Gebäude offiziell den Namen Museo Picasso.

Leihgaben der Familie Picassos

Schon zu Lebzeiten hatte Picasso den Wunsch nach einem Museum in seiner Heimatstadt geäußert. Mehrere Lastwagen voller Werke wollte er zu diesem Zweck nach Andalusien überführen lassen. Das Regime unter Franco verhinderte diese Pläne jedoch. Erst als der Stadt Málaga im Jahre 1997 von der Familie Picassos zahlreiche Werke des Künstlers überlassen wurden, erfüllte sich Picassos Wunsch.

Für die Dauer von 50 Jahren darf Málaga über eine eigens gegründete Stiftung über die Kunstwerke verfügen. Da Christine Ruiz-Picasso, eine Schwiegertochter Picassos, und ihr Sohn, die den größten Teil der Werke zur Verfügung stellten, ein typisch andalusisches Haus wünschten, wurde das Palacio ausgewählt. Die Anzahl der überlassenen Gemälde, Skulpturen, Keramiken und anderer Exponate war so groß, dass angrenzende Gebäude angeschlossen und einige Neubauten errichtet werden mussten, um alle Kunstwerke ausstellen zu können.

Neben den Ausstellungsräumen verfügt das Picasso-Museum über eine Bibliothek, ein Dokumentationszentrum, einen Hörsaal und eine pädagogische Abteilung. Die gelungene Kombination von historischem Bauwerk und moderner Kunst wurde 2006 mit einem Ehrenpreis des American Institute of Architects gewürdigt.

Ölgemälde, Skulpturen und viele andere Kunstwerke

Über 200 Kunstobjekte sind im Museo Picasso zu bewundern. Zahlreiche Ölgemälde, verschiedene Skulpturen, Zeichnungen und Stiche vermitteln einen Eindruck vom Schaffen eines der berühmtesten Künstler des 20. Jahrhunderts. Die ausgestellten Exponate umfassen acht Dekaden von Picassos Lebenswerk.

Bei einem Besuch der Stadt Málaga in Andalusien können Kunstliebhaber im Picasso-Museum viele weniger bekannte Werke des spanischen Künstlers entdecken.

Aktuelle Ausstellungen

Wir sind ganz frei. Künstlerinnen und der Surrealismus
10. Oktober bis 28. Januar 2018

Eintrittspreise:

Tipp: Kostenloser Eintritt mit dem Málaga Pass.

Anzeige

Lage und Anfahrt: