Kathedrale von Cádiz

Catedral de Cádiz

Kathedrale Cádiz
Kathedrale Cádiz
Die Kathedrale in Cádiz gehört zum Bien de Interés Cultural
Adresse:
Plaza de la Catedral,
11005 Cádiz, Andalusien, Spanien
Region: Costa de la Luz
Provinz: Provinz Cádiz

Tickets & Touren

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Cádiz zählt die Kathedrale aus dem 18. Jahrhundert. Sie liegt direkt am Meer und im historischen Zentrum an der Plaza de la Catedral. In nächster Nähe befinden sich der Fährhafen, die Kirche Santa Cruz und ein Teatro Romano, auch zum Bahnhof ist es nicht weit.

Dem Meer entstiegen

Wie eine große Muschel öffnet sich das vordere Portal der Kathedrale von Cádiz und macht damit ihrem Namen Santa Cruz sobre el Mar oder Santa Cruz sobre las Aguas alle Ehre. Dieser Eindruck wird noch unterstrichen durch die perlmuttene weiße Farbe, die sich in den Abendstunden zu zartrosa wandelt. Dann versinkt direkt hinter der Kathedrale die Sonne im Meer und tönt Wasser und Himmel rotorange. Welches Bild sich bietet, kannst du dir sicher gut vorstellen: Postkarte.

Von jedem Punkt der Stadt aus gut sichtbar ist die knallgelbe mit glasierten Keramikziegeln gedeckte Kathedralen-Kuppel. Sie schwebt wie ein übergroßer Eidotter über der nueva catedral und den weißen Dächern von Cádiz.

Interessanter Stil-Mix

Der Bau der Kathedrale von Cádiz vollzog sich in 116 Jahren. Verschiedene Architekten und Baumeister gaben sich den Stift in die Hand und integrierten dabei ganz unterschiedliche Stile: Barock, Rokoko und Neoklassik - 1838 wurde das Gotteshaus dann geweiht. Die lichte Helle setzt sich im Innenraum der Kathedrale fort, der weit und großzügig wirkt und von korinthischen Marmorsäulen strukturiert ist. Er misst 85 Meter Länge, 60 Meter Breite und beeindruckende 52 Meter Höhe. Nicht zuletzt bietet er angenehm kühle Temperaturen in der Gluthitze des andalusischen Sommers.

Ruhestätte von Manuel de Falla

Erwähnenswert ist auch das Gewölbe über dem Altarraum. In den Kapellen befinden sich zahlreiche Gemälde und Relikte aus der alten Kathedrale und aus spanischen Klöstern, darunter bedeutende Bildhauerarbeiten von San Bruno von Montanés. Zum Kirchenschatz gehören die aus massivem Silber gefertigte Monstranz del Millón aus dem 17. Jahrhundert. Leider fordert die Nähe zum Meer ihren Preis und die salzige Luft nagt an der Kathedrale von Cádiz und ihren Schätzen. In der Krypta fand übrigens der auch hierzulande bekannte und geschätzte Komponist Manuel de Falla (1876-1946) seine letzte Ruhestätte.

Weite Sicht auf Meer und Stadt

Tipp: Den Poniente besteigen - den Westturm der Kathedrale - und kontrollieren, ob in der Stadt noch alles an seinem Platz ist. Oder ob sich vielleicht Piraten von der Nordküste Afrikas aufgemacht haben, um Europa zu erobern. Am Zugang zum Turm befindet sich ein Eingang zum Museo de la Cathedral.

Anzeige

Lage und Anfahrt: