Burg von Almodóvar del Río

Castillo de Almodóvar del Río

Burg Castillo de Almodóvar del Río
Burg Castillo de Almodóvar del Río
Blick auf das über der Stadt thronende Castillo de Almodóvar del Río
© eyewave - Fotolia.com
Adresse:
Calle Castillo, 100,
14720 Almodóvar del Río, Andalusien, Spanien
Provinz: Provinz Córdoba

Almodóvar del Rio ist eine nördlich des Flusses Guadalquivir und etwa 24 Kilometer westlich von Córdoba entfernt liegende Gemeinde in Andalusien. Bekannt ist der Ort wegen seiner aufwändig restaurierten und gut erhaltenen Festungsanlage, dem Castillo de Almodóvar del Rio beziehungsweise Castillo de la Floresta. Die Burg befindet sich auf einer Anhöhe in der Nähe des Ortes.

Von der Burg aus blickst du direkt auf Almodóvar del Rio hinab. Die mächtige Burg entspricht mit ihren Türmen und Zinnenreihen dem typischen Bild mittelalterlicher Festungsanlagen.

Vom Christenschreck zur Touristenattraktion

Einst wurde die imposante Burganlage von den arabischen Mauren zwecks Überwachung des Schiffsverkehrs im 8. Jahrhundert auf dem Hügel errichtet. Als „Christenplage“ machte die schwer einzunehmende Festung den Aragonesen und Kastiliern stark zu schaffen. Insbesondere für die Reconquista, die christlichen Rückeroberer, stellte die Burg ein begehrtes, aber nicht leicht zu erreichendes Ziel dar. Im Jahr 1240 eroberte dann Ferdinand der Heilige das Bauwerk.

Peter der Grausame (Pedro el Cruel) nutzte die Burg schließlich im 14. Jahrhundert als Schatzkammer und verlieh dem Gebäude durch eine im Jahr 1362 durchgeführte Restauration seine jetzige Gestalt.

Heute umschließt im Nordosten und Nordwesten ein doppelter Mauerring den Hof. Zwei Brunnen versorgten früher die Bewohner mit ausreichend Wasser. Ihren orientalischen Charakter hat die Festung beibehalten.

Peter der Grausame war ein Liebhaber der arabischen Baukultur und ließ die Renovierungsarbeiten von muslimischen Mudéjaren durchführen.

Inzwischen ist die Burg von Almodóvar del Rio ein romantischer Ausflugsort für Andalusien-Reisende und zugleich ein kulturelles Zentrum. In dem Gebäude wurde unter anderem die Tragödie „El Rey Don Pedro el Cruel“ uraufgeführt. 

Das gibt es in der Burg zu sehen

Im Innern der Burg bekommst du einen Einblick in das Leben in der Vergangenheit. Für ein romantisches Ambiente sorgen die Zinnen. Blickst du über sie hinweg, kannst du über das Guadalquivir-Becken und weit in die Ferne sehen.

Im Südturm „Torre del Homenaje“ findest du einen nachgestellten Lehenseid. In einem weiteren Turm gibt es Ausstellungsstücke, die über die Geschichte des Schwertes informieren.

Wenn du mehr über die Restaurierung der Burg erfahren möchtest, besuchst du am besten den auf der Nordseite liegenden quadratischen Mittelturm mit seinem kleinen Museum.

Im Hof lädt eine Burgkapelle zu einer Besichtigung ein. Ein Burgrestaurant ist ebenfalls vorhanden.

Anzeige

Lage und Anfahrt: