Vías Verdes in Andalusien

Bei den Vías Verdes, restaurierten ehemaligen Eisenbahntrassen, stehen alle Signale auf Grün für Erholung, Aktivität und Natur. Zu Fuß, per Rad und auf dem Pferd gehst du auf große Fahrt durch typische Landschaften und schöne Naturparks und vorbei an kulturellen Highlights in 7 Provinzen in Andalusien.

Vías Verdes Andalusien
Die Vía Verde del Aceite bei Zuheros in der Provinz Córdoba
© Lorenzo Salas - Fotolia.com

Vías Verdes - grünes Licht für Wandern und Fahrradfahren

Die Vías Verdes sind eine der schönsten Arten, Andalusien zu entdecken. Ehemalige Eisenbahntrassen, aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt und von Dornen und tonnenschwerer Eisenlast befreit, sind heute eine noch unentdeckte Attraktion im Landesinneren. Warum ist das so? Die Vías Verdes bieten viele Vorteile: Die Wege von unterschiedlicher Länge sind breit und gut ausgebaut und weisen nur geringe Steigungen auf. So kommen Erwachsene, Kinder, Senioren und Sportler gleichermaßen gut voran. Auch mit dem Rollstuhl kommt man auf den Vías Verdes weiter - komplett oder in Teilstücken.

Neben den Naturschätzen und historischen Höhepunkten am Wegesrand, entdeckst du hautnah Eisenbahngeschichte. Die Wege führen über Brücken und eiserne Viadukte, durch Tunnel und vorbei an Fußgängerüberwegen und ehemaligen Bahnhöfen. Letztere sind heute Hotel, Café, Restaurant, Museum, Touristeninformation oder Fahrradverleih. Dazu sind die Vías Verdes gut von der Küste, aus den Städten und dem Landesinneren zu erreichen und an mehreren Punkten zugänglich. Parkplätze sind in der Regel ausreichend vorhanden und auch mit Bus und Bahn kommst du gut her.

23 Vías Verdes in Andalusien

Von 117 Vías Verdes in ganz Spanien verlaufen 23 Wege mit einer Gesamtlänge von 500 km in der autonomen Region Andalusien. Bis auf die Provinz Málaga findest du grüne Wege in jeder Provinz. Auf ihnen fährst und wanderst du praktisch wie auf "Schienen" - ein Verlaufen oder Verfahren ist nahezu ausgeschlossen. Die kürzeste Vía Verde ist 1,6 km lang und führt in die Berge der Sierra Nevada, die längste verläuft 126 km durch die Provinzen Jaén und Córdoba. Die meisten "Grünen Wege" haben eine Länge von 15 bis 35 km.

Vorbei an Kultur- und Naturschätzen

Auf den Vías Verdes kannst du Land und Leute in Andalusien kennen lernen und kommst in unbekannte Winkel abseits der Touristenströme. Dazu bist du an der frischen Luft aktiv und tust etwas für deine Gesundheit. Einige Vías Verdes führen durch Naturparks wie die Sierra Nevada, Sierra de Baza oder Sierra Norte de Sevilla. Fast alle passieren interessante Städte wie Sevilla, Jaén oder Córdoba. Hier lohnen sich Abstecher und eine Rast in die historischen Zentren mit Palästen, Kirchen und Museen. Andere Vías Verdes geben einen Einblick in die Wirtschaft Andalusiens wie die Vía Verde des Olivenöls.

Die schönsten Vías Verdes

Vía Verde de la Sierra: Berge und Flusstäler
Die Vía Verde de la Sierra führt dich auf 36 km durch die Provinzen Cádiz und Sevilla und in die Betische Kordillere. Das Besondere hier: Es gab nie Zugverkehr. Die Route ist für Fahrrad und Wandern geeignet und führt über Asphalt und befestigte Sandwege und verläuft zwischen Puerto Serrano und der Bahnstation von Olvera, heute Hotel und Restaurant. Die Route verläuft durch Gebirgslandschaften mit bizarren Karstformationen und parallel zu idyllischen Flusstälern, wie das des Río Guadalete. Zahlreiche Kirchen, Burgen und archäologische Ausgrabungsstätten in den verschiedenen Dörfern säumen deinen Weg. Zu den Highlights zählt der Peñon de Zaframagón: Ein pittoresker Felsen und Heimat einer der größten Geier-Kolonien in Europa. Auf deinem Weg passierst du 4 Viadukte, 30 Tunnel und 5 Bahnstationen. Es gibt verschiedene Picknickzonen, Parkplätze, Kinderspielplätze und Quellen.

Vía Verde de Lucainena de las Torres: Wüste, Minen und Höhlen
Eine der interessantesten Vías Verdes ist die Vía Verde de Lucainena in der Provinz Almería. Auf der Trasse einer ehemaligen Grubenbahn lernst du die typische Landschaft im Landesinneren der Provinz kennen. Spüre die Wildnis der Wüste, ihre Stille und Einsamkeit, und entdecke Berge und Schluchten mit einzigartigen Farben und Vegetation. Der 5 km lange Weg mit unterschiedlichem Belag verbindet Lucainena de las Torres mit dem Küstenort Agua Amarga (Gemeinde Níjar). Er ist für Fahrrad und Wandern geeignet und auf kompletter Länge mit dem Rollstuhl befahrbar. Vorbei geht es am Naturpark Sierra Alhamilla, der Rambla Lucainena und den bizarren Karstformen und Höhle in Yesos de Sorbas. Kulturinteressierte freuen sich auf Kirchen aus dem 18 Jhd., alte Kalk- und Minenöfen und die preisgekrönten typischen Straßen von Lucainena. Auf deinem Weg passierst du eine Eisenbahnstation mit Touristeninfo und Fahrradverleih, 5 Fußgängerüberwege und verschiedene Aussichtspunkte. Anschließend geht es an den schönen Strand von Agua Amarga!

Vía Verde del Aceite: Die Olivenbaum-Route
Endlose Hügel mit Olivenbäumen und 13 Metall-Viadukte aus dem 19. Jhd. sind die Kennzeichen der Vía Verde der Oliven durch die Provinzen Jaén und Córdoba. Die 128 km lange Strecke mit idyllischen Landschaften und einem reichen kulturellen Erbe ist für Fahrräder und zum Wandern geeignet und auf Streckenabschnitten für Rollstühle befahrbar. Zu den Naturhöhepunkten zählen der Naturpark Sierras Subbéticas und die Naturreservate Laguna de Honda und Laguna del Salobral. Kulturelle Höhepunkte sind die Altstadt von Jaén, das mittelalterliche Kastell in Alcaudete und die Mittelalterbrücke in Víboras. Ebenfalls in der Nähe - die archäologische Route de los Torreones. Sehenswerte Ortskerne bieten Luque, Zuheros, Doña Mencía, Cabra und Lucena. In Zuheros gibt es außerdem die Fledermaushöhle zu besichtigen (Cueva de los Murciélagos). Auf der Route passierst du 12 ehemalige Bahnhöfe, 4 Tunnels und 13 Brücken sowie 6 Fußgängerüberwege. Zahlreiche Picknickplätze, Parkplätze und Brunnen sorgen für Entspannung.

Diese Routen gibt es in Andalusien

Almería
V.V. del Almanzora-Tramo Olula del Río 1,6 km
V.V. del Almanzora-Tramo del Hierro 11,9 km
V.V. de Lucainena de las Torres 5,0 km
V.V. de Huércal-Overa 3,3 km
Cádiz
V.V. de la Sierra 36 km
V.V. Entre Ríos 16,2 km
V.V. Puerto Real - San Fernando 8,25 km
V.V. Matagorda 3,6 km
Córdoba
V.V. de la Campiña 4,52 km
V.V. del Aceite 128 km
V.V. Peñarroya-Pueblonuevo 3,2 km
V.V. de la Minería 14,6 km
Granada
V.V. de Sierra Nevada 1,65 km
V.V. de la Sierra de Baza 9,4 km
Huelva
V.V. del Guadiana 16,7 km
V.V. del Litoral 48,7 km
V.V. de Molinos del Agua 33,2 km
Jaén
V.V. del Aceite 128 km
V.V. del Guadalimar 15,3 km
V.V. de Linares 6,6 km
V.V. de Vadollano 6,7 km
V.V. de Segura 27,6 km
Sevilla
V.V. de la Sierra 36 km
V.V. de la Campiña 84,5 km
V.V. de Itálica 2,75 km
V.V. de la Sierra Norte de Sevilla 18,7 km
V.V. de El Ronquillo 9,2 km

Informationen in englischer und spanischer Sprache findest du auf der Webseite: www.viasverdes.com.

Vía Verdes – was für eine herrliche Art, das Natur- und Kulturparadies Andalusien zu entdecken und ein Grund mehr, dem Süden Spaniens einen Besuch abzustatten!

Anzeige