Caminito del Rey

Der Caminito del Rey hatte den Ruf als gefährlichster Wanderweg Europas. Nach seiner Restaurierung ist er jetzt eine der Top-Attraktionen in Andalusien.

Caminito del Rey
Der Caminito del Rey in der Nähe von Málaga
© dani18bj - Fotolia.com

In schwindelerregender Höhe entlang der Steilwände von El Chorro

Er galt lange Zeit als der gefährlichste Klettersteig der Welt: Der Caminito del Rey – der kleine Königsweg. Auf einer Höhe von 100 m klebt er an den Steilwänden des Desfiladero de los Gaitanes. Der „Hohlweg der Bartgeier“ - eine Schlucht, deren Wände bis zu 400 m aufragen und die an ihrer schmalsten Stelle nur 10 m misst. Unten brodeln die wilden Wasser des Guadalhorce und jagen der Küste zu. Bisher war der rund 8 Kilometer lange Holz- und Betonsteg in der Provinz Málaga vor allem bei Kletterern angesagt und für diese ein beliebtes Ziel. Seit Ostern 2015 ist das nun anders: Komplett restauriert und abgesichert eröffnete der Steig seine Tore - tausende Besucher haben bereits den neuen Caminito del Rey absolviert.

Zulieferweg für Wasserkraftwerke

Die ersten Tage des Caminito del Rey verliefen weniger spektakulär. Zwischen 1901 und 1905 baute die Wasserkraft-Gesellschaft Sociedad Hidroeléctrica del Chorro einen Steg durch die Schlucht bei El Chorro. So konnte sie ihre Wasserkraftwerke am Desfiladero de los Gaitanes zügig mit dem nötigen Material versorgen. König Alfonso XII. eröffnete den Caminito del Rey und gab ihm seinen heutigen Namen. Mit der Zeit verfielen zahlreiche Stellen: Marode Betonplatten und rostige Stahlträger, bei deren Begehung Trittsicherheit, Klettersteigkenntnisse und Schwindelfreiheit nicht ausreichten um zu überleben, lockten zahlreiche Abenteurer und Kletter-Freaks nach El Chorro.

Preise und geführte Touren

Seit Frühjahr 2016 ist der Besuch des Caminito del Rey kostenpflichtig. Tickets müssen vorab im Internet gekauft werden. Du solltest rechtzeitig buchen, denn besonders an den Wochenenden sind die Tickets schnell vergriffen. Der Eintritt kostet pro Person 10 Euro oder 11,55 Euro mit Busticket für den Shuttlebus, der dich zurück zum Parkplatz El Kiosko am Nordeingang der Schlucht bringt. Buchen kannst du auf www.caminitodelrey.info.

Es gibt auch geführte Touren für den Caminito del Rey. Du wirst vom Hotel abgeholt und bekommst spannende Informationen auf deiner Wanderung von einem professionellen Reiseleiter. Bei einer geführten Tour ist der Eintrittspreis bereits enthalten.

Unser Tipp: Caminito del Rey: Private halbtägige Wandertour (ab 69 Euro)

Streckenplanung des Caminito del Rey

Wegen der Enge des Klettersteigs darfst du nur vom Nordeingang bei El Kiosko zum Südeingang in El Chorro gehen, die Gegenrichtung ist gesperrt. Die gesamte Strecke führt dich über 7,7 km Klettersteig, Wander- und Forstwege. Vom Startpunkt bis zum Ziel kannst du 3-4 Stunden rechnen - in eine Richtung. Den Rückweg musst du selbst organisieren, falls du nicht zurück auf einem anderen Weg um die Schlucht herum gehen willst. Ein Shuttle-Service (0,98€ - 1,54€) steht bereit. Ebenfalls zu berücksichtigen sind die Tageslichtstunden - auch in Andalusien wird es im Winter schon um 18 Uhr dunkel.

Wichtige Hinweise zu deiner Wanderung auf dem neuen Caminito del Rey

Du musst eine halbe Stunde vor der auf deinem Ticket aufgedruckten Uhrzeit am Nordeingang des Caminito sein. Der Grund ist, dass dort Wandergruppen zusammengestellt werden und du dort deinen Helm in Empfang nimmst. Achtung: Der Nordeingang befindet sich NICHT am Restaurant El Kiosko, sondern du musst vom Restaurant noch 35 Minuten auf einem schönen Wanderpfad durch einen Pinienwald bis zum Nordeingang gehen! Es gibt 300 m weiter südlich noch einen zweiten Wanderweg durch einen Tunnel, der ebenfalls zum Nordeingang führt.

Der Klettersteig endet hinter einer Brücke über die Schlucht am Eisenbahntunnel. Von dort musst du noch 2 km bis El Chorro gehen, wo du deinen Helm zurückgibst. Dann gehst du noch 500 m bis zum Bahnhof El Chorro, wo der Shuttlebus zum Restaurant El Kiosko abfährt.

Auf dem eigentlichen Klettersteig gibt es keine Toilette. Das ist aber nicht schlimm. Sowohl am Restaurant El Kiosko als auch am Nordeingang sowie am Rückgabepunkt für die Helme in El Chorro gibt es Toiletten. Außerdem besteht der Caminito zur Hälfte nicht aus Klettersteigen, sondern aus einem ganz normalen Wanderpfad durch Pinienwälder. Dort kannst du, wie sonst auch, hinter jedem Baum verschwinden.

Die Mitnahme von Wanderstöcken und großen Rucksäcken ist nicht gestattet! Einen kleinen Rucksack mit Wanderverpflegung darfst du mitnehmen. Unterwegs gibt es einige Rastplätze, wo du ein Picknick machen kannst.

Hier kannst du schon mal einen virtuellen Rundgang vornehmen:

Steilwände, Schluchten und Stauseen

Die Gaitanes Schlucht gehört zum Naturschutzgebiet Desfiladero de los Gaitanes. Es erstreckt sich zwischen Álora, Antequera und Ardales und ist neben El Torcal der landschaftliche Höhepunkt im Hinterland von Málaga. Neben der Schlucht und ihren Steilwänden bietet dir das Gebiet zahlreiche Wanderwege am Fluss Guadalhorce, bei den Stauseen und in den Nachbartälern. Pinien, Steineichen und Eukalyptusbäume bilden zusammen mit Zwergpalmen und Ginster eine idyllische Landschaft. Im Sommer wachsen am Flussufer Binsen, Schilfarten, Tamarisken und Weiden. Neben Raubvögeln begegnest du Reptilien und Amphibien und mit etwas Glück siehst du einen Iberischen Steinbock, einen Fuchs oder einen Hasen.

Für Wanderfreunde: Die Etappen 20 und 21 des Großen Wanderweges von Málaga GR 249 berühren das Gebiet des Caminito del Rey. Der ausgezeichnet markierte Wanderweg mit umfangreichem Informationsmaterial verbindet die schönsten Gegenden der Region Málagas.

Nur ein Abstecher von der Küste

Nur 1 Stunde mit dem Auto und du bist am Caminito del Rey. Von Málaga geht es am schnellsten auf der A-357 in Richtung Campillos. Bei Ardales biegst du rechts ab auf die MA-5403 und fährst immer am Stausee Embalse del Conde de Guadalhorce entlang, bis rechts das Restaurant El Kiosko auftaucht. Dort kannst du das Auto am Straßenrand parken. Mit dem Zug vom Bahnhof in Málaga bis zum nahe gelegenen Bahnhof El Chorro-Álora sind es sogar nur rund 50 Minuten. Von dort fährt stündlich ein Shuttlebus zum Restaurant El Kiosko. Von dort sind es noch 2,5 km bis zum Nordeingang des Caminito del Rey.

Anzeige