San Roque

San Roque ist eine Stadt am Mittelmeer in der Provinz Cádiz, mit zahlreichen Golfplätzen, schicken Hotels und einem Yachthafen.
San Roque
Der Sporthafen Sotogrande in San Roque
© Juan Miguel Cervera - www.photaki.com

San Roque - Urlaubsort für Sportbegeisterte

Mit kaum 30.000 Einwohnern ist San Roque gerade einmal eine Kleinstadt, doch aufgrund seiner für Andalusien sehr bedeutenden Industrie im Osten der Gemeinde gehört das Städtchen in die Reihe der reicheren Orte Spaniens. Zudem gibt es allein in San Roque mehrere zum Teil europaweit bedeutende Golf-Klubs, in denen auch große Turniere ausgetragen werden. Doch mit den selbst im Winter warmen Temperaturen weit über zehn Grad, palmengesäumten Straßen und der Nähe zum Meer, zu berühmten Städten und zum afrikanischen Kontinent lockt dieser südliche Ort in der spanischen Provinz Cadíz das ganze Jahr Urlauber an.

Ein schönes Fleckchen Erde

Das ist auch kein Wunder. Allein der zauberhafte Blick über die Dächer der Stadt bis zum südwestlich gelegenen, grandiosen Felsen von Gibraltar ist die Reise wert. Der Hauptort liegt erhöht auf einer natürlichen Aussichtsterrasse. San Roque ist erst 300 Jahre alt. Einwohner, die vor der britischen Invasion auf Gibraltar flüchteten, gründeten 1706 zusammen mit König Felipe V. hier, nahe der gleichnamigen Kapelle, eine neue Heimat.

Heute ist auch der Tourismus eine wichtige Einnahmequelle. San Roque liegt verkehrsgünstig an der AP7 (Autopista = Autobahn), die vom nördlicher am Meer gelegenen Málaga die ganze Küste bis ins südwestliche Algeciras abdeckt - die optimale Reiseroute, um weitere sehenswerte Orte in derRegion zu besuchen. Wer mit dem Flugzeug anreist, landet nur sieben Kilometer von San Roque entfernt auf dem Flughafen Gibraltar.

Sport, Freizeit und Kultur

In einer Meeresstadt steht Wassersport obenan. San Roque bietet in der Umgebung mehrere Strände mit hellem Sand. Der sonntägliche Markt ist ebenso einen Besuch wert wie die diversen Feste. In einem katholisch geprägten Land werden Feierlichkeiten wie die Ostertage zu einem bunten, sehenswerten Ereignis für Einheimische und Besucher. Im August lohnt sich der Besuch der Kirmes, die bis in die frühen Morgenstunden dauern kann. Eine geführte Tapas-Tour bekommt man hier ebenso geboten wie den Anblick der berühmten Gibraltar-Affen, eine ausführliche Vogel- oder Walbeobachtung. Jeden Monat bietet San Roque seinen Besuchern ein anderes Programm. Dabei stehen sportliche Aktivitäten wie Polo, Kite-Surfen oder Segeln an, aber auch Festivals und kulturelle Events.

Die Umgebung erkunden

Die Provinzhauptstadt Cádiz liegt an der Costa del Luz, der Lichtküste. Sie erstreckt sich auf der westlichen Seite des andalusischen Südzipfels. Eine sonnenverwöhnte Gegend: Auf der Ostseite beginnt die berühmte Costa del Sol und es ist nur ein Katzensprung ins afrikanische Marokko. Wer auf der Suche nach Abwechslung, Natur und Sehenswürdigkeiten ist, sollte am besten etwas mehr Zeit mitbringen.

Sotogrande

Die abgeschlossene Wohnanlage Sotogrande ist ein Ortsteil von San Roque, direkt am Mittelmeer. Sie liegt am südlichsten Zipfel der Provinz Cadiz, etwa 20 km von Gibraltar entfernt. Nächstgelegener spanischer Flughafen ist Jerez.

Retorten-Enklave der Reichen und Mächtigen

Die nächste Großstadt ist Algeciras. Im Süden grenzt Sotogrande an die spanische Stadt La Linea de la Concepción, im Norden an die Gemeinde Manilva, die bereits zur Provinz Málaga gehört. Der Kontrast zu dem ärmlichen La Linea könnte nicht größer sein: Auf einer Fläche von 20 qkm haben 1964 zwei reiche philippinische Investoren eine der exklusivsten Urbanisationen Europas für die Edlen und Superreichen geschaffen. Der abgeschlossene und von der Außenwelt mehrfach mit Schranken und Wachhäuschen abgeriegelte Ortsteil soll ca. 2.600 Einwohner haben, von denen man außer ein paar Gärtnern niemanden sieht. Die breiten, prachtvoll mit Palmen und blühenden Büschen gesäumten Boulevards sind genauso menschenleer wie die top gepflegten Golfplätze und nur selten kommt ein Auto vorbei. Überall gilt Tempo 30.

Zu den VIPs, die sich hier eine Luxusvilla leisten, gehören der ehemalige britische Ministerpräsident Tony Blair, Peter Caruana, der frühere Chefminister von Gibraltar sowie der französische Thronfolger Seine Königliche Hoheit Prinz Alphonse, Herzog von Anjou.

Das VIP Sportparadies

An der Mündung des Rio Guadiaro ist ein traumhafter Yachthafen entstanden in einer Mischung aus Puerto Banus und Venedig mit einer Prise Las Vegas. Das Ziel dieser weitläufigen Anlage mit mehreren Inseln besteht darin, dass möglichst jeder seine Yacht direkt vor seinem Schlafzimmerfenster ankern kann.

Der exklusive Santa Maria Poloclub verfügt über sechs Polo-Felder. Es gibt sechs große Golfplätze, darunter mit dem Valderrama Golfclub die bedeutendste europäische Golfanlage. Dort werden regelmäßig Profi-Tourniere der European Tour abgehalten. 1997 fand hier der Ryder Cup statt, das Turnier der besten Golfspieler der Welt. Nur Mitglieder haben dort Zutritt, Fotografieren ist verboten.

Anzeige

Sehenswürdigkeiten in San Roque