Monda

Monda ist eine kleine Stadt am Rande der Sierra de las Nieves, rund 20 km entfernt von Marbella. Sehenswert ist die maurische Burg, die heute ein Hotel beherbergt.
Monda Andalusien
Blick auf Monda
Arena Photo UK / Shutterstock.com

Monda - Sehenswertes Bergdorf an der Costa del Sol

Die charmante Ortschaft Monda befindet sich in den Bergen des Hinterlandes der Costa del Sol. Sie ist nur 20 km entfernt von Marbella und mit ihren rund 2.000 Einwohnern ein reizvoller Ausflugsort für einen gelungenen Urlaubstag.

Eine alte Historie sorgt für spannende Entdeckungstouren

Die Geschichte von Monda geht weit in die Vergangenheit zurück. Bereits vor Christus Geburt stand dort eine Befestigungsanlage, um die einheimische iberische Bevölkerung zu schützen und die Route in den bedeutenden Ort Coín zu verteidigen. Heute begeistern dich noch immer historische Hinterlassenschaften aus längst vergangenen Zeiten, zu denen das Castillo de Monda gehört.

Ein tolles Fotomotiv ist außerdem die Kirche Santiago Apóstol, in dessen Nähe das kleine Museum Casa Marigloria liegt. Der zentrale Platz heißt Plaza de la Ermita, an dem sich auch ein Denkmal für die einstigen Miner der Region befindet.

Viel zu erleben

Monda kannst du hervorragend als Ausgangspunkt nutzen, um einen Ausflug in den Naturpark Sierra de las Nieves zu unternehmen. Über die Wanderwege gelangst du in das Herz des Parks, welches zu einem romantischen Picknick im Grünen einlädt. Nach einem ausgiebigen Spaziergang geht es zurück in die kleine Stadt, um sich zu stärken.

In den urigen Restaurants wie Casa Lola suchst du dir internationale oder lokale Leckereien von der Speisekarte aus. Dies gibt dir viel Kraft, um durch die altehrwürdigen Gassen des Ortes zu bummeln.

Immer ein Erlebnis: die Feste in Monda

Wie in vielen anderen andalusischen Orten begeistert Monda durch lohnenswerte Feste. Besonders berühmt ist der Tag der Sopa Mondeña, der immer am letzten Sonntag im März stattfindet. Im Rahmen dieses Festes, zu dem rund 7.000 Personen kommen, kannst du die lokale Suppe kosten. Diese Tradition geht auf das 19. Jahrhundert zurück, als die Minenarbeiter diese nährhafte Suppe aßen.

Im Sommer finden weitere Feste statt. Dazu gehört im Juni die Semana Cultural und im Juli das Festival Flamenco Villa de Monda sowie der Tanzwettbewerb Villa de Monda. Zwischen dem 11. und 20. August wird die Feria de San Roque abgehalten.

Anzeige

Sehenswürdigkeiten in Monda

Gut 20.000 Hektar Fläche misst der im Jahr 1989 deklarierte und 1999 vergrößerte Naturpark im westlichen Zentrum der andalusischen Provinz Málaga, nur knapp 60 Kilometer von der gleichnamigen Provinzhauptstadt am Mittelmeer entfernt.