Tag der Eroberung in Granada

Día de la Toma

Tag der Eroberung Granada
Tag der Eroberung Granada
Die festliche Parade am Día de la Toma (© Paco Ayala - www.photaki.com)
Wo:
Granada, Andalusien, Spanien
Tag der Eroberung in Granada 2017
Montag, 2. Januar 2017

Der Tag der Eroberung (spanisch „Día de la Toma“) wird zu Ehren der Rückeroberung der Iberischen Halbinsel gefeiert. In den Jahren zwischen 711 und 719 besetzten muslimische Eroberer, welche über Nordafrika einmarschierten, das Westgotenreich. Fast die ganze Iberische Halbinsel litt unter dieser Invasion. Ab 718 formierten sich erstmals christliche Gruppen, um gegen die muslimischen Eroberer vorzugehen.

Erst am 2. Januar 1492 wurde mit dem Emirat Granada der letzte muslimische Herrschaftsbereich beseitigt.

Aus diesem Grunde wird der Tag der Eroberung an jedem 2. Januar in Granada zelebriert. Der Festakt an diesem Tag beginnt traditionell mit einem Gang in die Capilla Real. Dort werden die Grabstätten der Katholischen Könige besucht, um eben jene Herrscher zu ehren.

Im Anschluss folgt ein Rundgang durch die Stadt Granada, bei der eine Replik des Banners von Fernando dem Katholischen geschwenkt wird. Der festliche Akt des Rundgangs schließt mit dem Besuch des Rathauses, auf dessen Balkon der Banner abermals geschwenkt wird. Mit diesem symbolischen Akt wird die Übernahme der Stadt und der Provinz Granada nachgebildet.

Anzeige