Bornos

Bornos liegt an der berühmten Ruta de los Pueblos Blancos, der „Straße der weißen Dörfer“. Die wunderschöne Altstadt steht komplett unter Denkmalschutz.
Bornos
Bornos mit dem gleichnamigen Stausee im Hintergrund
Arena Photo UK / Shutterstock.com

Bornos in der Provinz Cádiz

Die Stadt Bornos liegt im Südwesten Andalusiens und wurde vor vielen tausend Jahren gegründet. Sie liegt direkt am gleichnamigen Stausee und wird von der der Sierra de Cádiz eingerahmt. Die Provinzhauptstadt Cádiz ist 80 km entfernt.

Bornos verströmt mit seinen strahlend weißen Häusern besonderen Charme. Das architektonische Kleinod hat heute knapp 8.000 Einwohner.

Man schätzt, dass dieses Dorf bereits 30.000 Jahre alt ist. Die archäologische Fundstätte Carissa Aurelia liefert Beweise einer uralten Entstehungsgeschichte. Seit 2003 steht das Zentrum von Bornos komplett unter Denkmalschutz.

An der „Straße der weißen Dörfer“

Bornos ist eines der weißen Dörfer, für die Andalusien berühmt ist. Wenn du hier Ferien machst, solltest du keinesfalls die 145 km lange „Straße der weißen Dörfer“ verpassen. Sie führt von Arcos de la Frontera nach Setenil de las Bodegas, beides malerische Orte. Am besten lassen sich die berühmten Dörfer mit einem Mietwagen erkunden.

Die weißen Dörfer liegen in einer Bergregion, die nach jeder Kurve faszinierende Aussichten bietet. Von hier oben kannst du die umliegenden Gemeinden ebenso gut erkennen wie die weitläufigen Strände der Costa de la Luz. Die weißen Fassaden sind nicht nur schön anzusehen, sie haben auch einen Zweck. Der helle Anstrich soll die Sonne reflektieren und damit die sommerliche Hitze erträglicher machen. Farbenfrohe Abwechslung bieten viele Blumen, die die Häuser in den verwinkelten Gassen schmücken. Die Geschichte der weißen Dörfer reicht bis in die Römerzeit zurück.

Geschichtsträchtige Bauwerke aus vielen Jahrhunderten

Zahlreiche römische Ausgrabungen und Kulturdenkmäler anderer Epochen weisen auf die frühe Besiedlung Bornos hin. Sie entführen dich in die Vergangenheit und sind nicht nur für historisch Interessierte spannend. Neben imposanten Herrenhäusern aus dem 17. Jahrhundert sind auch die Klöster del Corpus Christi und Monasterio de los Jerónimos sowie die Kirche Santo Domingo de Guzmán aus dem 16. Jahrhundert sehenswert.

Acht Kilometer von Bornos entfernt liegt die Festung „Castillo de Fatetar“, ebenfalls von kulturhistorischer Bedeutung und ein toller Aussichtspunkt.

In Bornos kannst du auch etwas unternehmen

Der gleichnamige See bietet Bademöglichkeiten und viel frischen Fisch, den man dir in einem der Restaurants köstlich zubereitet. Der Naturpark Sierra de Grazalema lädt zum Wandern, Radfahren und Klettern ein. Zum Mittelmeer sind es nur wenige Minuten mit dem Auto.

Anders als die Küste steht die Bergregion unter den Vorzeichen „nachhaltiger Tourismus“. Regionale Erzeugnisse wie Honig, Leder und Webwaren sind tolle Mitbringsel für daheim.

Anzeige

Sehenswürdigkeiten in Bornos

In den Provinzen Málaga und Cádiz in Andalusien erhebt sich die felsige Landschaft der Sierra de Grazalema. Der Naturpark ist Teil der Gebirgsregion Betische Kordillere, die sich von der Bahia de Cádiz bis in die Region Valencia über 600 Kilometer ausdehnt.