Spanisches Filmfest 2013 in Berlin

Vom 18. bis 24. November 2013 findet in Berlin die zweite Ausgabe des Spanischen Filmfests statt. Gezeigt werden Dramen, Komödien, Thriller, Action- und Dokumentarfilme aus dem spanischsprachigen Raum.

Wie der Festivaldirektor Santiago Gómez Rojas betont, können sich die Freunde des spanischen Films nicht nur an den neuen Produktionen der spanischen Filmschaffenden, sondern auch an zwei neuen Sektionen erfreuen: „Mit anderem Akzent“ zeigt lateinamerikanisches Kino, diesmal aus Kolumbien. Ein Kurzfilmwettbewerb, an dem über 300 Kurzfilme teilnahmen, von denen 32 ausgewählt wurden.

„In diesem Jahr stehen mehr eingeladene Gäste für einen Dialog mit dem Berliner Publikum zur Verfügung. Wir freuen uns ganz besonders über eine stärkere weibliche Präsenz von Schauspielerinnen und Regisseurinnen, wie Isabel de Ocampo, Neus Ballús, Laura Rueda, Concha Barquero, Nadia de Santiago, Ann Perelló und die Kolumbianerin Patricia Ayala. Es wird auch eine Art Film Lab geben unter dem Titel „Talent in Aktion“ mit Rundem Tisch und einer Meisterklasse“, fügt Gómez Rojas hinzu.

Das SFFB zeigt insgesamt 26 Filme und drei Kurzfilmprogramme, die in den Kinos Babylon Mitte und Moviemento.

Mehr Infos unter www.sffberlin.de

Verfasst am 19. November 2013
Anzeige

Themenseiten

Neuen Kommentar schreiben