Sierra Nevada - ein Skigebiet der besonderen Art

Skiurlaub Sierra Nevada
Pradollano im Skigebiet der Sierra Nevada (Luna Vandoorne / Shutterstock.com)

Die Sierra Nevada ist nicht nur in den warmen Monaten des Jahres einen Besuch wert, sondern gilt auch als Paradies für Skifahrer. Spaniens beliebtestes Skigebiet lockt in jedem Jahr Tausende von begeisterten Ski- und Snowboardfahrern an. Mit rund 110 Pistenkilometern, verteilt auf 118 Abfahrten, kommen Skienthusiasten auf ihre Kosten. Snowboardfahrer können sich zudem auf einen umfangreichen Snowpark freuen. Hier finden sich nicht nur gleich mehrere große Kicker und Trails, es gilt auch, eine 140 Meter lange Halfpipe zu befahren.

Blick bis nach Afrika

Ein besonderes Spektakel erwartet die Skifahrer in der Sierra Nevada, wenn sie sich zu den Gipfeln aufmachen. Der Veleta-Gipfel bietet auf 3.300 Metern eine Aussicht, die im Bereich der Skigebiete wohl ihresgleichen sucht. Bei schönem Wetter können die Skigäste sogar bis zur Küste Afrikas schauen. Hier wartet nicht nur erneut eine tolle Aussicht, sondern auch die längste Abfahrt der Sierra Nevada. Die El Águila ist über sechs Kilometer lang und führt den Fahrer direkt vom Gipfel bis hinunter ins Tal.

Selbst für die ganz kleinen Skifahrer einen Besuch wert

Spaß finden auf den Pisten der Sierra Nevada nicht nur die Profis. Auch Familien, Anfänger und Kinder sind hier gern gesehene Gäste. Gerade Eltern dürften sich über das umfassende Betreuungsangebot für ihren Nachwuchs freuen. Die etwas älteren Kinder erlernen in einem der vielen angebotenen Skikurse die Grundlangen der Abfahrt, sodass sie später gemeinsam mit den Eltern die Strecken erkunden können. Dabei gibt es in der Sierra Nevada sogar einen eigenen Skikindergarten, in dem die Kids an das Skifahren herangeführt werden. Die ganz Kleinen sind dagegen in der Kindergrippe Pradollano hervorragend aufgehoben. Hier gibt es eine Tagesbetreuung für Kinder ab 4 Monaten, sodass auch frische Eltern Betreuungsangebote in Anspruch nehmen können.

Spaß auch abseits der Piste

Wie in vielen anderen Skigebieten auch, enden die Freizeitmöglichkeiten in der Sierra Nevada nicht mit dem Sonnenuntergang. Zum einen wurde in den vergangenen Jahren das Nachtskiangebot immer weiter ausgebaut, sodass es heute schon rund sechs Kilometer umfasst. Aber auch abseits der Pisten gibt es in der Sierra Nevada einiges zu entdecken. Für Familien bietet sich beispielsweise ein Besuch im Park Mirlo Blanco an. Hier findet sich nicht nur eine tolle Rodelbahn, die Kinder können sich die Zeit auch mit Hüpfburgen und Bogenschießen vertreiben. Etwas entspannter geht es im Club Deportivo Montebajo, wo Wellness, Bademöglichkeiten, Dampfbäder und eine Sauna auf die Gäste warten. Und natürlich fehlen auch Möglichkeiten zum Après Ski nicht. Zudem kommen einer der vielen Bars oder Discos der Region auf ihre Kosten und ferner ist Andalusien ja auch für zahlreiche Wandermöglichkeiten bekannt.

Verfasst am 28. Januar 2016
Anzeige

Neuen Kommentar schreiben