Die andalusischen Ergebnisse der Wahlen vom 20.12.2015 zum Zentralparlament

Am 20. Dezember 2015 wählten die Spanier ein neues Zentralparlament. PP und PSOE erlitten herbe Verluste, Podemos und Ciudadanos zogen erstmals ins Parlament in Madrid ein.

Dazu eine Handvoll regionaler Splitterparteien mit je 1 - 9 Abgeordneten.

Keine Partei erreichte eine absolute Mehrheit und auch die addierten Parlamentssitze von zwei Parteien reichen nicht für eine Regierungsbildung, außer PP und PSOE täten sich zu einer Großen Koalition zusammen.

In Andalusien musste vor allem die hier bisher dominante PSOE Federn lassen: Die 61 Abgeordnetensitze, die Andalusien zustehen, verteilten sich Ende 2015 wie folgt:

Partei Sitze Wählerstimmen %
PSOE 22 31,53
PP 21 29,10
Podemos 10 16,86
Ciudadanos 8 13,37

Im Gegensatz zu Katalonien und dem Baskenland spielten in Andalusien kleine Regionalparteien keine Rolle bei der Verteilung der Parlamentssitze.

Während in den Provinzen meist die PSOE vorne lag, behauptete die PP den ersten Platz in den meisten Großstädten. Hier zwei Beispiele:

Provinz Córdoba     Stadt Córdoba
Partei Sitze Wähler %   Partei Wähler %
PSOE 3 31,53   PP 35,11
PP 2 29,10   PSOE 21,25
Podemos 1 16,86   Podemos 17,61
Ciudadanos 1 13,77   Ciudadanos 11,93
Provinz Sevilla     Stadt Sevilla
Partei Sitze Wähler %   Partei Wähler %
PSOE 5 33,96   PP 30,22
PP 3 25,19   PSOE 27,39
Podemos 2 19,02   Podemos 20,31
Ciudadanos 2 13,02   Ciudadanos 13,85

Abweichungen zwischen der Anzahl Sitze und der Prozentzahl der Stimmen erklären sich durch die Verteilung der Sitze nach dem Verfahren von d'Hondt. Demnach erhält die Partei mit den meisten Stimmen den ersten Sitz. Danach werden ihre Stimmen durch 2 geteilt. Die Partei, die nun die meisten Stimmen hat, bekommt den zweiten Sitz. Danach werden deren Stimmen durch 2 geteilt, usw. Auf das Ergebnis der Provinz Sevilla bezogen bedeutet das:

Die PSOE hat nach der ersten Teilung schon zwei Sitze, ehe Ciudadanos überhaupt ihren ersten Sitz bekommen.

In der Großstadt Dos Hermanas bei Sevilla wurde Podemos mit 23,02% der Wählerstimmen zweitstärkste Kraft vor der PP mit 20,74%. In der Stadt Cádiz lagen PP und Podemos mit je 29% der Stimmen gleich auf, dahinter abgeschlagen PSOE mit 19% und Ciudadanos mit 13%.

Verfasst am 23. Dezember 2015
Anzeige

Themenseiten

Politik in Andalusien

Neuen Kommentar schreiben